Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Schwangerschaft

Silvia Höfer

(6)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)

"Schwangerschaft – Was eine Hebamme Ihrer Tochter mitgeben würde" von Silvia Höfer erschien 2018 im Kösel-Verlag und liefert gebündeltes Hebammenwissen auf 160 bunten, liebevoll gestalteten Seiten. Wenn man zum ersten mal schwanger ist, fühlt man sich manchmal erschlagen und überfordert von den massenhaften, teils widersprüchlichen Informationen und Ratschlägen, die auf einen einprasseln. Vieles macht einem Angst, gerade dann, wenn man vielleicht durch den veränderten Hormonhaushalt eh schon mit überschwänglichen Gefühlen kämpft. Ich bin nun im 4. Monat und kann nur den Ratschlag geben, im Zweifelsfall immer Ärzte, Hebammen oder Fachliteratur zu Rate zu ziehen und ein gesundes Maß für das Einholen von Informationen zu finden. Daher halte ich das kleine Büchlein von Silvia Höfer für einen guten Tipp, ganz besonders aber nicht nur in der Anfangszeit. Das Buch ist in 10-Wochen-Schritte gegliedert und erklärt das Wichtigste, was Schwangere wissen müssen, um sich selbst und das Ungeborene sicher durch diese aufregende Zeit zu bringen. In einem persönlichen und humorvollen Ton gibt die Autorin Empfehlungen zu allen möglichen Lebensfragen, wie Finanzen, Styling und Kinderausstattung, zum Umgang mit dem Partner oder mit Freunden sowie Hilfestellung für Alleinerziehende. Und natürlich klärt sie auf zu den wichtigsten ernährungstechnischen und medizinischen Fragen während und nach der Geburt. Sie zeigt mögliche Risiken auf aber nimmt einem auch die Angst. Und sie vertritt meiner Ansicht nach einen gesunden Mittelweg bzgl. der Einnahme von Medikamenten und homöopatischen Mitteln. Da auf einige große Themenbereiche, wie Pränataldiagnostik oder das Stillen aufgrund der Länge des Buches und der Themenvielfalt nicht detailliert eingegangen werden kann, gibt "die Buchhebamme" viele weiterführende Links an, genauso wie Hinweise auf Beratungsstellen. Zweifel kamen bei mir nur ein einziges Mal beim umstrittenen Thema joghurtgetränkte Tampons auf, ansonsten bin ich absolut überzeugt von der Kompetenz der Autorin. Der ein oder andere gut gemeinte, aber nicht ganz korrekte Ratschlag aus dem privaten Umfeld wurde aufgeklärt und ich werde, sobald neue Fragen auftauchen, noch häufiger in diesem kleinen Ratgeber nach der Antwort suchen. Ein wirklich schönes Buch, das alles Wichtige gut zusammenfasst und ich gerne jeder Schwangeren nach Ihrem ersten Arzttermin in die Hand drücken möchte.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Klein, aber fein: Alle wichtigen Themen in der Schwangerschaft Werdende Eltern stehen heute einer wahren Informationsflut gegenüber, die eine Schwangerschaft wie einen Hindernislauf mit widersprüchlichen Ratschlägen erscheinen lässt. Silvia Höfer arbeitet seit über 40 Jahren als freiberufliche Hebamme und kennt alle Sorgen und Nöte der schwangeren Frauen. Übersichtlich, kompakt und verständlich schreibt sie über alles, was wirklich wichtig ist: - Was muss ich im Restaurant und bei Feiern beachten? - Was bedeuten die Kürzel im Mutterpass? - Was ist großartig daran, schwanger zu sein? - Was kann ich selber tun, damit es losgeht? und noch vieles mehr ... Für alle, die sich mehr innere Sicherheit in dieser aufregenden Zeit wünschen und ehrliche, fundierte Antworten auf ihre dringlichen Fragen suchen. Meine Meinung: Da ich aktuell schwanger bin hab ich mich sehr über dieses Buch gefreut. Ich habe es an einem Tag weggelesen, weil ich es su unfassbar spannend, gut geschrieben und mit einzelnen Passagen zum Schmunzeln für mich entdecken konnte. Besonders gut fand ich die positive Art mit veralteten Mythen aufzuräumen und Frau in den Unsicherheiten der Schwangerschaft zu bestärken. Das Buch gab mir wichtige Infos im 10 Wochen Rhythmus und überforderte mich nicht. Ich bin einfach unfassbar roh es gelesen zu haben und schlage das ein oder andere Mal darin nach, vor allem wenn das sorgenvolle WAS IST DAS? mal wieder kommt.

Lesen Sie weiter

Es gibt unzählig viele Schwangerschaftsratgeber mit viel zu vielen überflüssigen Informationen. Nicht so das kleine Büchlein von Silvia Höfer. Allein der Aufbau des Inhaltsverzeichnis ist wunderschön unterteilt in 4x10 Wochen. Gerade in der ersten Schwangerschaft gibt es so viele Unsicherheiten, alles ist neu, plötzlich geschehen Dinge mit einem, die man nicht kennt, die einen vielleicht sogar beunruhigen. Und die vielen Fragen.. Was darf ich, was darf ich nicht? Was sollte ich tun, was sollte ich lieber lassen? Natürlich gibt es den guten Freund #google, jedoch ist dort das Problem, dass man 36101 verschiedene Ergebnisse ausgespuckt bekommt und am Ende mit mehr Fragezeichen über dem Kopf da steht als vorher schon. "Schwangerschaft - Was eine Hebamme ihrer Tochter mitgeben würde"ist für mich definitiv eine Bereicherung für den Weg durch die Schwangerschaft. Wertvolle Tipps für die Frau aber auch für den Partner. Wunderschöne Illustrationen. Und immer wieder kleine Geschichten von schwangeren Frauen. Total schön! Ich würde dieses Büchlein jeder schwangeren Frau empfehlen und selbst auch verschenken.

Lesen Sie weiter

Sehr zu empfehlen

Von: Jenny

18.09.2019

Dieses Buch war ein wahrer Segen für mich! Ich bin zum ersten Mal schwanger und bin ein wenig überfordert davon, was man wissen muss. Wann welche Untersuchung kommt, was ich essen darf und was nicht etc etc. Natürlich kann man googlen. Daher wurde ich schon gefragt, wieso ich mir ein Buch darüber bestelle, wenn ich alle Infos im Internet finde. Das Internet ist aber ein zweischneidiges Schwert. Viele Infos widersprechen sich oder stammen von Seiten, denen ich nicht sonderlich traue. Dieses kleine Büchlein begleitet einen die komplette Schwangerschaft und ist eingeteilt in 10-Wochen-Taktungen. Da ich in den ersten 10 Wochen bin, habe ich diese besonders intensiv gelesen und den Rest des Buches eher überflogen. Doch es ist genau das, was es verspricht: ein kleiner Leitfaden. Eine Hebamme hat alle ihre jahrelange Erfahrung aufgeschrieben und gibt diese nun an uns weiter – solchen Infos vertraue ich mehr als Dr. Google. Jeder, der auch ein wenig verunsichert ist, von all der Informationsflut, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen!

Lesen Sie weiter

Dieses Buch hat mir so richtig gut gefallen. Es wurde von einer Hebamme geschrieben, die selbst schon Enkelkinder hat. Die Erfahrungswerte fließen wirklich direkt in das Buch ein und ich wünschte, ich hätte dieses Buch schon früher gehabt. Wirklich essentielle Fragen zB. bezüglich Toxoplasmose usw. werden beantwortet, wie auch anscheinend triviale Fragen wie zB. muss ich mich vor der Geburt rasieren. Das Buch ist in 4x10 Wochen unterteilt. Leider bin ich schon im letzten Trimester und nur das letzte Kapitel war für mich interessant. Aber da es unter 160 Seiten hat und sehr übersichtlich ist, hab ich alles in einem Tag gelesen. Es gibt auch Tipps extra für den Partner bzw. die Partnerin und vieles ist mit einem lachenden Auge geschrieben. olle Tipps, wenn es mal wieder länger dauert und die Geburt auf sich warten lässt hat Silvia Höfer auch bereit. Besonders toll fand ich auch die Tipps bzw To-do-Listen in den einzelenen Wochen bezüglich des Starterpakets. Also was brauche ich alles fürs Baby? Sie drückt einem nicht möglichst viele Produkte aufs Auge sondern meint, dass man sich vieles wirklich sparen kann. Statt einer Babywanne sollte man zB. einfach mal mit dem Baby baden, da dies auch das Bonding fördert. Vermeidet auch das ganze Plastik! Auch die To-do-Liste für die letzten 10 Wochen war toll. Da wir uns ernsthaft gefragt haben, was in so eine Kliniktasche kommt. Von trockenen Lippen und kalten Füßen habe ich schon gehört und deshalb standen auch Lippenbalsam wie Kuschelsöckchen auf meiner Liste, aber an einen Gesichtsspray für Gesicht und Nacken hätte ich zB. nicht gedacht. Auch Tipps was zu machen ist, wenn das Baby in Schädellage oder Beckenlage kommt gibt es. Also Schädellage ist ja eh super, da sich das Baby schon auf die Geburt einstellt. Damit das Baby auch da bleibt sollte man möglichst nicht die Knie höher als das Becken lagern. Ich habe immer gerne die Füße hoch genommen und versuche dies nun zu vermeiden, damit sich der Kleine nicht doch noch in eine falsche Lage dreht. Um die Beckenlage doch noch in eine Schädellage zu verwandeln gibt es auch mehrere hilfreiche Tipps. Alles in allem finde ich das Buch wirklich brilliant. Es ist nicht super ausführlich, beantwortet aber die wichtigsten Fragen rund um die Schwangerschaft und teilweise über die Geburt. Die Autorin bringt auch ein Buch "Geburt" raus, allerdings erst so spät, dass es für mich nicht mehr wichtig sein wird. Schade! Wobei die Themen Stillen und Wochenbett bestimmt auch darin behandelt werden und mich interessieren.

Lesen Sie weiter

Tolles Büchlein für Schwangere

Von: Tanja Sahib aus Berlin

13.11.2018

Dieses wundervolle Büchlein ist mir in die Hände gefallen, als ich meiner Schwiegertochter ein Buch über Schwangerschaft schenken wollte. Es ist einfach gegliedert in „Die ersten 10 Wochen“, „Die zweiten 10 Wochen“ und „Die dritten 10 Wochen“. Jedem Satz ist der große Erfahrungsschatz der Hebamme und Autorin Silvia Höfer anzumerken, die ja schon sehr gute Fachbücher zu diesen Themen geschrieben hat. Während sie in ihren Fachbüchern großen Wert darauf legte, dass die dargelegten Erkenntnisse wissenschaftlich fundiert dargelegt wurden, erfahren wir in diesem Buch ihre persönliche Meinung. In diesem neuen handlichen Büchlein greift sie sachlich und gleichzeitig liebevoll jedes kleine und große Problem einer schwangeren Frau auf – von der sich verändernden Partnerschaft über die Ernährung bis hin zum Wachsen des Ungeborenen und die Auswirkungen auf den weiblichen Körper. Ihre Tipps fördern ein wohlwollendes Klima in der Familie und im näheren Umfeld, denn sie ist absolut parteilich für die Schwangere und ihren Partner und wirbt für mehr praktische Unterstützung der jungen Familie, statt teurer Babyprodukte: „Dein Baby wird meine Tipps lieben!“ (S. 83) Fazit: Ein tolles Büchlein, das mich sehr neugierig auf das nächste Buch „Geburt – Was eine Hebamme ihrer Tochter mitgeben würde“ macht – gerade rechtzeitig vor der Geburt meines Enkels.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.