Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Rose - So wild

Monica Murphy

Fowler Sisters (Sisters in Love) (2)

(14)
(21)
(13)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Ich hatte erwartet, dass ich mich mit der ruhigen, schüchternen und jüngsten der drei Fowler-Schwestern am besten identifizieren kann, da diese Eigenschaften auch auf mich zutreffen. Bis zu einem gewissen Grad ist das auch der Fall. Rose ist mehr in die Beziehung zu Caden hineingerutscht, als dass sie aktiv etwas unternommen hätte. Sobald sie sich seiner aber relativ sicher ist, wird die junge Frau abenteuerlustiger und auch selbstsicherer. Dass sie dabei ein riesengroßes Risiko eingeht, bemerkt sie im ersten Moment gar nicht. Und als dann offenbart wird, in welches Schlamassel sich Rose und Caden geritten haben, trifft sie eine Entscheidung, die mir ebenfalls nicht fern liegt. Aber alle anderen Aspekte ihrer Persönlichkeit sind nicht nur anders als die meinen, sondern ich schaffe es auch schlicht nicht, sie nachzuvollziehen. Das macht die ganze Geschichte nicht (in Ermangelung eines besseren Begriffes) falsch, aber es fühlte sich oft so an. Auch waren die Wendungen, die in die Handlung eingeflochten wurden, nie wirklich überraschend. Und dass das Ganze dann am Ende [Vorsicht, Spoiler] zu einem Happy End getrimmt wurde, wirkte mehr als erzwungen. Das Ende an sich gefällt mir ja, aber es passt einfach nicht zu der Handlung bzw. die Entscheidungen, die den Weg zu diesem Finale ebnen, passen nicht zu den Charakteren, die sie treffen. Mit Caden hat die Autorin einen Protagonisten nach dem Lehrbuch geschaffen: "Großer, dunkler Fremder, der dein Leben verändern wird." Das gefällt mir sogar, auch wenn es dem absoluten Klischee der Young Adult-Romane entspricht. Hierzu passt es einfach. Die Geschichte der Fowler-Schwestern wird in diesem Band wesentlich mehr miteinander verknüpft, als es im ersten Band der Fall war. So wird die Beziehung von Violet und Ryder (um die sich Band 1 gedreht hat) weiter verfolgt, wenn auch nur nebenbei und im Hintergrund, und Lily kommt erstunlich häufig zu Wort. Das Finale der Trilogie ist dann komplett ihr gewidmet. Fazit Der zweite Band der Sisters in Love gefällt mir, wie Band 1, ganz gut, aber er haut mich ebenfalls nicht um.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung Das Cover passt sich perfekt dem anderen an und sticht mit seinem grün richtig aus der Reihe heraus. Der Schreibstil ist genauso locker wie der Erste und es liest sich zackig durch das Buch hindurch. Leider war es mir auch hier wieder zu viel Sex, wenn nicht sogar noch mehr als im ersten Band, da sich fast die Hälfte im Hotelzimmer abgespielt hat. Auf Rose war ich durch den Vorgänger wirklich gespannt weil sie recht frei Schnauze rüberkam und ich wurde bestätigt. Sie ist offen und redet nicht lange um den heißen Brei herum was ich persönlich sehr mag. An manchen Stellen, vor allem die erste richtige Begegnung mit Caden, war mir zu frei und billig und passte auch überhaupt nicht zu Rose. *Poolszene* Caden war mir dafür wirklich schnell sympathisch, er ist der typische Badboy mit weichem Kern. Er möchte etwas von Rose haben allerdings hat er dabei nichts gutes im Sinn. Wie es dann eben so kommt fesselt ihn etwas an ihr und er muss heraus finden was es ist. Er ist sympatisch und kam mir so real rüber das ich ihn wirklich schnell mochte. Die ganze Story war dieses Mal zwar "sexlastiger" aber dafür spannender und irgendwie auch realer. Die horizontalen Stellen habe ich teils einfach nur überflogen da es eh fast immer das gleiche war und das hat die Story für mich etwas langweilig gemacht. Im großen und ganzen fand ich den Band wirklich gut wegen der Spannung und den guten Charakteren, man kann sich in viele Szenen gut hinein versetzen und gerade das Ende fand ich super gelungen. Ich hoffe ja das man im nächsten Band noch ein wenig mehr über die zwei erfährt. Fazit Ein spannendes Buch mit einem riesen Ende und schön ausgebauten Protagonisten. Die Sexszenen hätten weniger sein dürfen aber dieser Band hat mir einen ticken besser gefallen als der Erste.

Lesen Sie weiter

Die Bücher von Monica Murphy sind wirklich toll. Bis auf den dritten Band der Together forever Reihe konnte sie mich bisher alle überzeugen. Nach Violet war ich nun natürlich total gespannt auf Rose. Ich fand sie bereits in Band 1 total pfiffig und war wirklich schon gespannt auf sie. Leider war sie mir dann doch etwas zu "wild".... Was hat mir gefallen? Der Schreibstil! Das muss man Monica Murphy einfach lassen. Auch wenn die Story mich hier nicht so recht überzeugen konnte, so ist der Schreibstil dennoch total flüssig und einnehmend. Sie beschreibt so detailliert, dass man sich ein richtig gutes Bild von der Situation machen kann. Was hat mich gestört? Leider ist das hier doch so einiges... Zu allererst hat mich wirklich gestört, dass es bei Rose und Caden fast ausschließlich nur um's p****** geht. Die beiden kommen gar nicht aus dem Hotelzimmer raus und eine Sexszene jagt hier wirklich die nächste. Und auch wenn diese durchaus erotisch sind, so gingen sie mir tatsächlich irgendwann auf die Nerven. Für mich hatte das stellenweise schon etwas von einem Porno anstatt erotischer Literatur und das fand ich sehr schade. Ich konnte so nämlich keinerlei Beziehung zu Rose oder Caden aufbauen und für mich war es auch völlig unverständlich wie die beiden eine Beziehung zueinander aufbauen konnten. Meiner Meinung nach sind sie nie wirklich über den körperlichen Status ihrer Beziehung hinaus gekommen.... Ausserdem hatte ich mir Rose ganz anders vorgestellt. In Band 1 wirkte sie eher clever und pfiffig. Hier wurde sie leider irgendwie sehr billig dargestellt und absolut leicht zu haben. Das hätte ich eher bei Lily erwartet... Daher bin ich schon gespannt, was sich Monica Murphy für Lily ausgedacht hat... Das Ende war so gar nicht nach meinem Geschmack. Sorry, aber das war so dermaßen klischeehaft, dass sich mir die Nackenhaare aufstellten.... Band 2 ist weit davon entfernt eine so tolle Story zu haben wie noch Band 1. Für mich glich das Buch eher einem Porno als erotischer Literatur. Es war einfach viel zu viel Sex und ich bin wahrlich nicht prüde! Dennoch bin ich von dem tollen Schreibstil von Monica Murphy immer noch überzeugt und verbuche "So wild" einfach mal als Ausrutscher.... 3 von 5 Punkten!

Lesen Sie weiter

Ganz ok

Von: Lena

17.05.2016

Um was geht es? 'So Wild' ist der zweite Band der Sisters in Love Reihe. Dieses Mal steht Rose, die jüngste Schwester im Mittelpunkt. Genau wie ihre große Schwester Violet, die wir schon im ersten Band genauer kennengelernt haben, arbeitet Rose in der Firma ihres Vaters. Doch auch sie hat es langsam satt, immer die Nette zu sein. Diejenige die immer alles so macht, wie es von ihr erwartet wird. Deswegen plant Rose einen unvergesslichen, (leicht rebellischen), Auftritt bei einer Firmenfeier. Danach will Rose die Kündigung einreichen um endlich frei zu sein. Doch dann tritt Caden in ihr Leben und wird es vollkommen verändern. Meinung: Mir hat das Buch, genau wie den ersten Band, so lala gefallen. Es war nicht schlecht, aber durch die 'Together forever - Reihe' ist man eindeutig mehr von der Autorin gewohnt. Schon die ersten Seiten des Buches waren für mich einfach nur nervig. Mit der Zeit wurde es zwar besser, dennoch handelt Rose manchmal komplett naiv, unvernünftig, dumm,..?! Obwohl sie gar nicht so ist. Zumindest lernt man sie nicht so kennen. Das Buch konnte mich einfach nicht wirklich mitreisen, die Handlung war auch nicht soooo, denn in der Mitte des Buches war es irgendwie immer nur dasselbe. Eigentlich hatte ich mich auf Rose gefreut, denn sie hat mir im ersten Buch schon gut gefallen. Aber als sie jetzt selbst im Mittelpunkt steht, war es wie bei Violet, das Gewisse etwas hat einfach gefehlt. Das Cover hingegen gefällt mir richtig gut. Außerdem bin ich auf den dritten Band gespannt, denn ich will unbedingt erfahren wie es mit der Firma weiter geht, ob sie noch eine wichtige Rolle spielen wird,... Die Reihe ist meiner Meinung nach definitiv kein muss, man kann sie lesen, aber man hat auch nichts verpasst, wenn man sie nicht gelesen hat. Dem zweiten Band gebe ich 3,5 von 5 Cupcakes.

Lesen Sie weiter

Rose und Caden

Von: Nina

25.04.2016

Nachdem ich vom ersten Band " Violet - So Hot " nicht besonders angetan war , hoffte ich , das mich diese Schwester mehr in ihren Bann ziehen kann , leider kann ich dies nicht bestätigen. Der Schreibstil ist super locker , flüssig zu lesen und super verständlich , die Protagonisten sind auch sympathisch , aber mitreißen konnten sie mich nicht wirklich , nachdem Rose und Caden andauernd nur nackt im Bett liegen war ich einfach nur noch genervt und wünschte mir , das dieses Buch endlich zuende ist .. Die Handlungen sind meiner Meinung nicht richtig ausgearbeitet , denn bevor sie überhaupt richtig spannend oder gar vertieft wurden , kam schon eine neue ... Naja ich bin dennoch auf die 3. Schwester Lily gespannt ...

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.