Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Rose - So wild

Monica Murphy

Fowler Sisters (Sisters in Love) (2)

(14)
(21)
(13)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Auch bei dem 2. Band dieser Reihe haben wir wieder ein schwarzes Cover im gleichen Stil, Roses Farbe ist grün geworden. Auch hier hat sich wieder gezeigt das die Autorin einen schön zu lesenden Schreibstil hat und es zügig voran geht. Diesmal bekommen wir die Sicht von Rose und Caden zu lesen. Dieser Band hat mir ehrlich gesagt sogar besser gefallen als der Erste! Es ist im Grunde zwar das gleiche Schema aber doch wieder anders. Rose und Violet sind mit ihrem Vater und Ihrer Großmutter nach Cannes, zu den Filmfestspielen gereist. Auf der Party später trifft Rose einen unbekannten Mann, Caden, der sie magisch anzieht und nach einer verführischen Situation am Pool einfach verschwindet. Rose reist danach mit Violet nach London, da sie vor hat bei Fleur zu kündigen und ihrem Vater aus dem Weg zu gehen. Sie versucht sich selbst zu finden und ihren eigenen Weg. Per Zufall trifft sie in London Caden in einem Pub wieder und das Abenteuer was in Cannes plötzlich endete wieder aufflammt. Wie schon geschrieben es ist im Schema das gleiche wie im ersten Buch aber doch anders. Auch diesmal verliebt sich ein liebes braves Mädchen in den Bösen Jungen. Diesmal jedoch merkt man schnell das es sich doch um Liebe handelt. Es gibt diesmal keine Fesselspielchen oder anderes dieser Art. Ich persönlich hab zum Schluss echt mit Rose und Caden gelitten und fand es echt schade wie es gelaufen ist und freu mich umso mehr über das Ende. Über London erfahren wir nicht viel aber umso mehr über das Gefühlsleben der beiden und wie weit man bereit ist sich zu verändern, für eine Person die man liebt. Würdest du es auch tun? :) Fazit Ich finde dieses Buch sehr gelungen und freu mich schon mit Lily weiter zu machen und ich hoffe das ich noch mehr über Rose und Caden erfahren werde.

Lesen Sie weiter

# Inhalt: Anders als meine beiden Schwestern Violet und Lily stehe ich nie im Mittelpunkt. Jetzt bin ich an der Reihe. Die Zeit ist gekommen, meine Schwestern in den Schatten zu stellen, alles hinter mir zu lassen – und schon laufe ich direkt in die Arme eines geheimnisvollen Fremden. Doch was, wenn Caden mehr ist, als ich wollte? Sicher, bei ihm fühle ich mich begehrenswert und frei, doch da ist noch mehr, das ich nicht ganz einordnen kann – etwas Gefährliches. Vielleicht hat sich unsere „zufällige“ Begegnung doch nicht einfach so ergeben. Vielleicht hat er aus gutem Grund nach mir gesucht. Was immer seine Beweggründe sein mögen – ich kann nicht mehr zurück. Und vielleicht will ich das auch gar nicht. # Meine Meinung: Das Cover lehnt sich an das von Band 1, nur dass die Musterung und das "Wappen" anders sind und es ist eigentlich sehr passend und sieht echt edel aus. Mir gefällt es, denn es wirkt so schlicht und doch wunderschön. Mich erinnert es an die Ledercouch von früher, die auch in etwa so aussahen. Auch die Farbwahl gefällt mir, denn das beißende grün vom Namen finde. Müsste ich dem Cover eine Punktzahl geben, dann wären es wohl 8 oder 9 von 10 möglichen Punkten. Auch in diesem Band erkenne ich am Schreibstil, dass Monica Murphy am Werk war, denn er lässt sich flüssig lesen und hat diesen gewissen Grad an Anspruch in sich, der mir sehr gefällt. Auch dieses lebhafte und bildliche im Schreibstil sticht mir ins Auge und lässt Bilder vor meinem geistigen Auge aufblitzen. Mir gefällt der Schreibstil von Monica Murphy sehr und ich bin Fan von der Autorin. Wie man am Titel erkennen kann dreht sich im zweiten Band der Trilogie alles um Rose Fowler und bisher, meiner Meinung nach, die interessanteste Schwester. Es war interessante zu sehen, wie unterschiedlich die Schwestern doch sind, denn Rose ist definitiv ganz anders als Violet. Im ersten Band dachte ich, Violet sei die zerbrichliche Schwester aber in Wirklichkeit ist es Rose die es ist und das wurde mir am Ende des Buches sehr deutlich gezeigt. Mich hat es fasziniert, welche Wandlung Rose durchgemacht hat und wie sie sich entwickelte. Caden ist einfach mein Bookboyfriend, mehr kann ich zu ihm einfach nicht sagen. Die Handlung in diesem Band ist vollkommen anders wie die bei Violet - So hot. Auch wenn ich anfangs dachte, es wird kompliziert und nervaufreibend so habe ich mich definitiv geirrt, denn die Geschichte um Rose Fowler war für mich sehr angenehm zu lesen und ich mochte den Handlungsstrang der Geschichte sehr gerne, denn er war doch ganz anders als wie bei Violet und ich muss sagen, ich bin fasziniert von diesem Aufbau der Story. # Fazit: Bisher muss ich sagen ist Rose - so wild mein Lieblingsteil der Reihe, denn ich habe mich nicht nur in die erfrischende und spannende Handlung verliebt sondern auch in Caden, den ich sehr ins Herz geschlossen habe. Die Geschichte rund um Rose Fowler und Caden Kingsley konnte mich von sich überzeugen und zeigte mir viele Facetten. # Bewertung: 5 von 5

Lesen Sie weiter

Meinung Ich hatte den ersten Teil "Violet - So hot" noch nicht ganz durch und ich wusste, dass ich bereits süchtig bin. Da war es nur eine Frage der Zeit, dass ich Teil 2 lesen werde und sehnlichst auf den 13.06. warte, an dem "Lily - So sexy" rauskommt und die Trilogie um die Fowler-Schwestern abschließt. Kurz vor meinem Geburtstag werde ich dann erfahren, wie es mit Lily weiter- und ausgeht. Vom Grundprinzip hat sich nicht viel getan. Wie auch in Band 1 stößt eine Fowler-Schwester, in diesem Fall Rose, auf einen Bad Boy und krempelt ihn um. Doch wo es bei dem Vorgänger noch schmutzige Wäsche, Intrigen und Firmengeplänkel gab, hat sich das in diesem Teil drastisch auf eine Sache reduziert. Sex. Dieses Buch ist tatsächlich voll davon. Ständig und seitenweise fallen Caden und Rose übereinander her. Und es ist ihnen auch völlig egal wo sie sich befinden. Eine Pubtoilette muss ebenso herhalten wie ein Aufzug oder das Hotelzimmer. Die beiden treiben es einfach überall Für mich absolut kein Problem, da ich gerne erotische Romane lese. Allerdings stellt sich mir die Frage: Ab wann zählt ein Roman zur Erotik? Besonders bei diesem Exemplar ist es oft und sehr, sehr genau beschrieben und trotzdem steht 'Roman' auf dem Cover. Wer weiß wie sich die Eingruppierung verhält und wonach sich das richtet, darf mich gerne aufklären ;-) Da aber reiner Geschlechtsverkehr für ein Buch zu wenig ist, gibt es natürlich auch eine Geschichte dabei #werhätteesgedacht und zwar eine wirklich schöne. Durch die Schuld seines Vaters verlor Caden nicht nur Geld, sondern auch seinen gewohnten Lebensstandard. Seither schlägt er sich mit kriminellen Machenschaften in Form von Schmuckdiebstählen durch. In Cannes trifft er auf Rose, die passenderweise ein wertvolles Diamantencollier trägt und Caden setzt alles daran es ihr abzunehmen. Doch er kann es nicht #LiebeaufdenerstenBlick Und dann ist die Story um die beiden auch schon wieder rum. Zumindest fürs Erste. Denn natürlich treffen sie wieder aufeinander. Ich mochte Rose schon aus Band 1 und Caden ist (wie kann es anders sein) auch wirklich ein Schatz. Er gefällt mir persönlich tatsächlich besser als Ryder aus dem ersten Teil - und ihn fand ich schon gut. Auch hier wechseln die Sichten kapitelweise zwischen Rose und Caden. Auch bei diesem Teil gibt es, ebenso wie im Vorgängerband, einige Wiederholungen und den ein oder anderen Logikfehler. Doch wenn man nach "Violet - So hot" schon süchtig geworden ist, sieht man großzügig darüber hinweg ;-) Das Buch endet mit einem fulminanten Epilog und macht neugierig auf den dritten und letzten Teil, da noch einige Fragen aus Band 1 und 2 offen geblieben sind. Fazit Teil zwei der Trilogie ist ebenfalls so gut wie der Vorgänger. Dieses Mal hat sich die Autorin mehr auf die Liebesgeschichte konzentriert - Intrigen wie in Teil 1 sucht man vergebens. Dafür findet man wesentlich mehr Sex. Wer damit Probleme hat, sollte diese Reihe nicht lesen.

Lesen Sie weiter

Dieser 2. Teil der Fowler Schwestern hat mich absolut überzeugt. Das schöne war, dass der Klappentext ja so gar nichts verraten hat um was es überhaupt genau gehen wird. Ich fand es schön mich da überraschen zu lassen und das ist der Autorin auch gelungen. Sie hat eine wunderschöne flüssig zu lesende Geschichte geschaffen. Herzerwärmend. Und wie schon im Vorband ist sie immer abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Rose und Caden erzählt. Rose fühlt sich als jüngere Schwester im Schatten ihrer Schwestern. Fühlt sich nicht mehr wohl bei Fleur, hat dort auch keine wirkliche Rolle. Von daher ist sie ausgebrochen und für eine Weile zu ihrer Schwester Violet nach London gegangen. Vorher war sie allerdings in Cannes und hat dort Caden kennengelernt. Allerdings hatte er sie dort, nach einem für Rose völlig untypischen Verhalten, einfach stehen lassen. Er ist ihr aber nicht mehr aus dem Kopf gegangen, was Caden im Übrigen genauso ging. Und so haben sie sich in London wiedergetroffen. Und so beginnen sie eine Leidenschaftliche Zeit. Und huh, der Sex war jetzt nicht spektakulär, aber für einen Mann und eine Frau, die sich gerade kennengelernt haben, genau richtig, so realistisch und detailliert beschrieben. Ich fand es toll. Und die beiden hatten viel Sex. Aber im Endeffekt hatten sie beide ja nichts zu tun, haben im Moment gelebt. Denn Caden hat sich ebenfalls Urlaub genommen. Beide erzählen nichts aus ihrem Privatleben, Rose eher unbewusst und Caden will nicht, er hat bisher kein besonders gutes Leben geführt und möchte nicht sagen, womit er sein Geld bisher verdient hat. Durch Rose ist er allerdings dabei intensiv über sein Leben nachzudenken, will es ändern. Bei Rose dachte ich, sie würde, nach einem Kommentar den sie mal bei einem essen abgelassen hat, eine andere berufliche Richtung einschlagen, als sie es dann getan hat, auch wegen Pilar, aber egal. Violet ging mir mit ihrer mütterlichen Fürsorge ein bisschen auf die Nerven und so manche Gedankengänge von Rose konnte ich absolut nachvollziehen. Die ganze Geschichte war so voller Gefühl und durch die Sprünge der beiden Charaktere konnte man gut nachvollziehen, was der eine über den anderen gedacht hat, wie sich die Gefühle aufgebaut haben. Eifersucht gab es auch und wurde gut dargestellt. Ich fand ja das Buch um Violet schon gut, aber das hat es noch geschlagen. Die Protagonisten haben mich total überzeugt. Hier und da gab es ein par Stellen, die vielleicht noch überdacht werden müssen, aber das war im Vergleich zur Geschichte nur die Nadel im Heuhaufen. Ich gebe eine klare Leseempfehlung. Ich fand es so toll, dass ich es sicher noch mal lesen werde. Ich freue mich schon sehr auf Lilys Geschichte, die im Juni 2016 erscheinen wird. Als Ebook gibt es sie schon.

Lesen Sie weiter

✮ Inhalt Anders als meine beiden Schwestern Violet und Lily stehe ich nie im Mittelpunkt. Jetzt bin ich an der Reihe. Die Zeit ist gekommen, meine Schwestern in den Schatten zu stellen, alles hinter mir zu lassen – und schon laufe ich direkt in die Arme eines geheimnisvollen Fremden. Doch was, wenn Caden mehr ist, als ich wollte? Sicher, bei ihm fühle ich mich begehrenswert und frei, doch da ist noch mehr, das ich nicht ganz einordnen kann – etwas Gefährliches. Vielleicht hat sich unsere „zufällige“ Begegnung doch nicht einfach so ergeben. Vielleicht hat er aus gutem Grund nach mir gesucht. Was immer seine Beweggründe sein mögen – ich kann nicht mehr zurück. Und vielleicht will ich das auch gar nicht. Quelle: Heyne fliegt ✮ Meinung Violet Fowler, die jüngste Tochter der Fowler Schwestern, die bisher wenig Aufmerksamkeit bekam, die sie gerne gehabt hätte, egal ob es um die Firma oder ihr Privatleben ging. Sie lernt auf den Filmfestspielen in Cannes den sehr attraktiven Caden Kingsley kennen, der sie vor einem aufdringlichen anderen Mann beschützt. Und ab da stellt sich ihr Leben komplett auf den Kopf und nicht nur das von Rose, sondern auch das von Caden, denn er birgt ein großes Geheimnis, welches er niemandem verraten kann, da es für sehr viel Konsequenzen sorgen könnte. Nur wenige wissen sein Wahres Ich. Genauso wie er, hat auch Rose ein Geheimnis, welches mit ihrer Mutter zu tun hat und über das sie bisher noch mit keinem - selbst ihren Schwestern - gesprochen hat. Rose und Caden können einfach nicht voneinander lassen, denn es beginnt eine heiße Liebesbeziehung zwischen ihnen und sie gehen beide über ihre bisherigen Grenzen hinaus. Hat ihre Liebe eine Chance? Wird sie das wahre Ich von Caden je erfahren oder wird er es ihr selber erzählen? Gibt es auch für Rose ein Happy End? Ihr könnt gespannt sein. ✮Fazit Die Autorin Monica Murphy hat mit dem zweiten Band auch wieder für fesselnde und mitreißende Momente gesorgt. Der Sichtwechsel und Schreibstil im Buch fand ich mehr als gelungen, sodass ich sofort in der Handlung drin war. Das Buch ließ sich gut lesen und man hat die einzelnen Momente in sich hineingesaugt. Ich bekam dieses Buch über das Bloggerportal von Irmi Keis vom Heyne Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen vielen Dank nochmals dafür. Ich freue mich schon sehr auf die Geschichte von Lily. Weitere Bände von ihr: Violet - So hot (Band 1) Lily - So sexy (Taming Lily - Band 3)

Lesen Sie weiter

Nachdem ich den ersten Teil gelesen habe, war mir klar das auch auch den zweiten lesen muss. Ich mag die Fowler-Schwestern. Das Cover ist schon wie beim ersten Teil sehr schlicht. Nur das Rose jetzt grün ist. Was ich sehr schön fand. Der Schreibstil von Monica Murphy ist einfach super. Mir hat das zweite viel besser als das erste Gefallen. Rose und Caden waren einfach super. Die Geschichte hat mich von Anfang in seine Welt gezogen und ich wollte immer mehr lesen. Caden seine Art ist was besonders. Caden ist schon heiß und ich konnte mir ihn sehr gut vorstellen. Von Rose ist eher gleich angetan und lässt die Finger nicht nur von ihr. Die beiden sind eine perfekte Mischung. Rose lässt sich von Caden nichts sagen und sagt ihm auch gerne die Meinung. Was ich super fand. Das die Frauen auch mal das sagen haben. Es passt sehr gut zu den Fowler-Schwestern. Die beiden erleben eine Aufregende Beziehung. Es kommt wie kommen soll, die beiden verlieben sich ineinander. Schön auch das man wieder was von Violet & Ryder liest. So werden die beiden nicht vergessen. Ganz gespannt bin ich auf Lily ihre Geschichte. Für mich ein perfekter zweiter Teil dieser Geschichte. Ganz klare 5 von 5 Sternen. Danke an den Heyne-Verlag für das Rezi-Exemplar.

Lesen Sie weiter

„Sisters in Love: So wild – Rose“ ist der zweite Band der Fowler-Sisters-Trilogie und handelt, wie der Name schon sagt, von Rose, der jüngsten Fowler-Schwester. Monica Murphy konnte mich in diesem Band zu 100% überzeugen. Taschenbuch: 432 Seiten Verlag: Heyne Verlag (9. Mai 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3453419626 Preis Taschenbuch: 9,99€ Preis eBook: 8,99€ Originaltitel: STEALING ROSE Klappentext Anders als meine beiden Schwestern Violet und Lily stehe ich nie im Mittelpunkt. Jetzt bin ich an der Reihe. Die Zeit ist gekommen, meine Schwestern in den Schatten zu stellen, alles hinter mir zu lassen – und schon laufe ich direkt in die Arme eines geheimnisvollen Fremden. Doch was, wenn Caden mehr ist, als ich wollte? Sicher, bei ihm fühle ich mich begehrenswert und frei, doch da ist noch mehr, das ich nicht ganz einordnen kann – etwas Gefährliches. Vielleicht hat sich unsere „zufällige“ Begegnung doch nicht einfach so ergeben. Vielleicht hat er aus gutem Grund nach mir gesucht. Was immer seine Beweggründe sein mögen – ich kann nicht mehr zurück. Meinung Ich habe schon den ersten Band der Reihe gelesen. Ich fand die Geschichte rund um Violet und Ryder wirklich gut, aber ganz überzeugen konnte er mich nicht. Rose Band dagegen konnte mich überzeugen. Das Cover ist wieder sehr stilvoll gehalten. Ein schwarzer Hintergrund wird nur durch weiß und den leuchtend grün geschriebenen Namen Rose bzw. So wild unterbrochen. Außerdem hat das Cover so etwas wie einen „Stanzdruck“ man fühlt, wie die Rauten gestanzt wurden, was wirklich sehr angenehm in der Hand liegt. Das Cover ist schon mal wirklich top! Auch die Handlung konnte mich diesmal von Beginn an fesseln. Ich mag ein bisschen Drama bzw. solche Hin- und Her- Geschichte sehr. Ein bisschen Drama schadet nie, oder? Rose ist die jüngste Fowler Sister und steht schon immer irgendwie im Schatten ihrer Schwestern. Sie ist genauso hübsch wie ihre Schwestern bekommt aber weniger Aufmerksamkeit. Sei es auf Arbeit oder bei ihrem Dad. Außerdem regt sie die Situation mit der neuen Freundin ihres Vaters auf. Pilar kennen wir schon aus dem ersten Band. Dort hat sie durch gemeine Intrigen versucht Rose und Caden auseinander zu bringen. Pilar ist einer der Gründe, wieso sie aus dem unternehmen der Familie aussteigen will. Caden ist ein wirklich heißer Typ, der seine Finger nicht bei sich lassen kann. Und dies in mehrfacher Sicht. Von Rose ist er sofort angetan, wobei die teure Kette, die um ihren Hals liegt, eigentlich sein Hauptgrund war, sie anzusprechen. Caden verdient sich als Krimineller, spezieller als Dieb, sein Geld. Er stiehlt von den Schönen und Reichen und finanziert so sein und das Leben seiner Mutter. Die Kette, wegen der er eigentlich mit ihr geredet hat, tritt schnell in den Hintergrund als er Rose Charme verfällt. Zwischen dein beiden entwickelt sich eine wirklich starke Anziehungskraft und Leidenschaft. Rose und Caden sind eine impulsive und interessante Mischung. Caden hat wirklich eine charmante große Klappe und Rose lässt sich nichts gefallen. Gemeinsam sind sie ein wirklich tolles Paar. Nur leider traut Caden sich nicht, Rose die Wahrheit zu sagen, da er denkt, er sei nicht gut genug für sie. Wie schon erwähnt mag ich dieses Hin und Her wirklich sehr. So viel gibt es davon in diesem Buch aber auch nicht. Die beiden verbringen eine sehr schöne Zeit miteinander und verlieben sich ineinander. Caden und Rose passen einfach perfekt zusammen. Während ihrer gemeinsamen Zeit wird Rose sich auch darüber klar, was sie ihn beruflicher Sicht für ihre Zukunft sich wünscht. Das Ende war einfach perfekt! Ich freue mich nun um so mehr auf den dritten Band, da man am Ende dieses Bandes eine ganz neue Seite an Lily, der ältesten der Fowler-Schwestern, bemerkt hat. Mal sehen was daraus noch wird! Toll war es , dass auch Violet und Ryder wieder mit von der Partie waren. Fazit Ein toller Band zwei, der für mich sogar besser als Band 1 war. Rose und Caden sind eine impulsive Mischung und konnten mich von der ersten Seite an in ihren Bann ziehen. Wer den ersten Band mochte, wird auch hier wieder sehr zufriedengestellt werden. Die erotischen Szenen sind stilvoll und gut in die Gesamthandlung eingefügt. Rund um gelungen! Mein Dank geht an den Heyne Verlag und an das Bloggerportal der Verlagsgruppe Random House, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank.

Lesen Sie weiter

INHALT : Anders als meine beiden Schwestern Violet und Lily stehe ich nie im Mittelpunkt. Jetzt bin ich an der Reihe. Die Zeit ist gekommen, meine Schwestern in den Schatten zu stellen, alles hinter mir zu lassen – und schon laufe ich direkt in die Arme eines geheimnisvollen Fremden. Doch was, wenn Caden mehr ist, als ich wollte? Sicher, bei ihm fühle ich mich begehrenswert und frei, doch da ist noch mehr, das ich nicht ganz einordnen kann – etwas Gefährliches. Vielleicht hat sich unsere „zufällige“ Begegnung doch nicht einfach so ergeben. Vielleicht hat er aus gutem Grund nach mir gesucht. Was immer seine Beweggründe sein mögen – ich kann nicht mehr zurück. Und vielleicht will ich das auch gar nicht. MEINUNG : In " Sisters In Love - So wild geht es nun mit Rose weiter. Sie stand bisher nie im Mittelpunkt und nun will sie alles hinter sich lassen und auf einmal trifft sie auf einen völligen Fremden.. Caden Kann sie ihm vertrauen? Oder will er sie nur ausnutzen? Rose steckt wie ihre andere Schwester Violet viel in die Firma doch sie bekommt nicht die Anerkennung die sie verdient. Kann sie sich beweisen? Sie ist anders als ihre Schwestern und ich fand es ein wenig schade das von ihr die Seitenanzahl weniger war als bei Violet und Ryder. Caden will sich die Kette aneignen die die Großmutter von Rose ihr umgehängt hat weil ihm jemand viel Geld geboten hat. Wird er sie bekommen? Und was passiert wenn er plötzlich Gefühle bekommt? Der Schreibstil von Monica Murphy hat mich wieder nach nur ein paar Kapiteln ins Buch gezogen und ich konnte nicht mehr aufhören. Rose gefällt mir irgendwie einen Tick besser als Violet und ich kann sie sehr gut verstehen. Das Buch wird im Wechsel von ihr und Caden erzählt und der Leser kann so noch mehr über sie und ihn erfahren. Ebenso ihre Gefühle und Gedanken. Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr ins Buch gezogen. Schon die erste Begegnung zwischen ihr und Caden knistert gewaltig. Doch eigentlich will dieser nur den wertvollen Schmuck aus ihrer Familie stehlen für einen Sammler. Beide treffen sich per Zufall wieder und können sich der Anziehung nicht entziehen. Aber Rose wird gewarnt weil Caden so wie es aussieht kein sauberes Leben hat und von ihm etwas gefährliches ausgeht. Zwischen alldem muss sie sich noch mit den Problemen aus ihrer Familie befassen und Pilar, die man schon aus dem ersten Band kennt und die nichts Gutes im Sinn hat. Wieder sind es auch die erotischen Szenen die die Chemie zwischen den Protagonisten noch mehr anheizt und man sich ihnen kaum entziehen kann. Was wird Rose machen wird sie endgültig aus der Firma und sich von ihrer Familie lossagen? Wird sie mit Caden glücklich ? Das Cover fällt wieder durch die Neon Farbe auf die dieses Mal Grün ist auf. Der Schriftzug hebt es toll hervor. Es verrät nicht viel von der Handlung aber kann kann erahnen das es Richtung Erotik geht. Das Ende hat mich bis zuletzt mitgenommen und ich habe wieder mit Caden und Rose mitgefiebert. FAZIT : Mit " Sisters In Love - So wild" schafft Monica Murphy wieder einen gelungenen zweiten Band der mich wieder schnell für sich gewinnen konnte. Ihr flüssiger Stil und die Charaktere sind es die mich mitreißen bis zuletzt. Etwas schade fand ich hier das man bei Rose weniger Seiten hatte als bei Violet , mal schauen was uns bei der letzten Schwester erwartet .

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.