Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Harlan Coben

Was im Dunkeln liegt

Wilde ermittelt 2
Thriller

Paperback
16,00 [D] inkl. MwSt.
16,50 [A] | CHF 22,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Privatdetektiv Wilde ist dafür bekannt, jedem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Das größte jedoch trägt er selbst mit sich herum. Denn als kleiner Junge wurde er in den Wäldern der Appalachen gefunden – ohne Erinnerung, wie er dort hinkam, ohne jegliches Wissen über seine Eltern. Seither ist er auf der Suche nach seiner Vergangenheit. Als er eines Tages endlich eine heiße Fährte aufnimmt, stellt sich heraus, dass seine mysteriöse Herkunft mit einem aktuellen Vermisstenfall verknüpft scheint – und mit einem vermeintlichen Selbstmord. Und je näher Wilde seiner eigenen Geschichte kommt, desto gefährlicher wird seine Suche ...

»Der US-amerikanische Bestsellerautor ist ein Garant für actiongeladene Spannung vom ersten bis zum letzten Satz.«


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Gunnar Kwisinski
Originaltitel: The Match
Originalverlag: Grand Central
Paperback , Klappenbroschur, 448 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-442-20631-5
Erschienen am  24. August 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
HÖR DEIN BUCH aktuelle Bestseller als Hörbuch - hier entdecken!

Wilde ermittelt

Ähnliche Titel wie "Was im Dunkeln liegt"

Ein Tod ist nicht genug

Peter Swanson

Ein Tod ist nicht genug

Freefall – Die Wahrheit ist dein Tod

Jessica Barry

Freefall – Die Wahrheit ist dein Tod

Das Teufelsspiel
(2)

Jeffery Deaver

Das Teufelsspiel

Der Federmörder

James Patterson, J.D. Barker

Der Federmörder

Gestohlene Erinnerung

Blake Crouch

Gestohlene Erinnerung

Im Koma
(3)

Joy Fielding

Im Koma

Die dunkle Spur des Blutes
(2)

Stuart MacBride

Die dunkle Spur des Blutes

Schlaf schön, solange du noch kannst
(5)

Mary Torjussen

Schlaf schön, solange du noch kannst

Denn du sollst sterben
(2)

Deborah Crombie

Denn du sollst sterben

Die Freundin
(5)

Heidi Perks

Die Freundin

Grabesstille
(5)

Tess Gerritsen

Grabesstille

Einsam bist du und allein
(8)

Mary Higgins Clark

Einsam bist du und allein

The Other Side

Stephen Mullan

The Other Side

The Woman in the Window - Was hat sie wirklich gesehen?

A. J. Finn

The Woman in the Window - Was hat sie wirklich gesehen?

Acht perfekte Morde

Peter Swanson

Acht perfekte Morde

Die Rabentochter

Karen Dionne

Die Rabentochter

In deiner Schuld
(6)

Sabine Durrant

In deiner Schuld

Der talentierte Mörder

Jeffery Deaver

Der talentierte Mörder

Grabkammer
(1)

Tess Gerritsen

Grabkammer

Tödlicher Ruhm
(3)

J.D. Robb

Tödlicher Ruhm

Rezensionen

Thriller kann er, Halan Coben

Von: Miriprobiertdiewelt

21.05.2023

*Werbung - Rezensionsexemplar* Ach, es ist mal wieder Zeit für einen guten Thriller und bei Harlan Coben kann ich mir sicher sein, dass es spannend wird. Ich habe schon einige Bücher von ihm gelesen und auch auf Netflix hat mich die ein oder andere Serie von ihm gespannt vor dem Fernseher gefesselt. ‚Was im Dunkel liegt‘, geschrieben von Harlan Coben und erschienen im Goldmann Verlag. Privatdetektiv Wilde ist dafür bekannt, jedem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Das größte jedoch trägt er selbst mit sich herum. Denn als kleiner Junge wurde er in den Wäldern der Appalachen gefunden – ohne Erinnerung, wie er dort hinkam, ohne jegliches Wissen über seine Eltern. Seither ist er auf der Suche nach seiner Vergangenheit. Als er eines Tages endlich eine heiße Fährte aufnimmt, stellt sich heraus, dass seine mysteriöse Herkunft mit einem aktuellen Vermisstenfall verknüpft scheint – und mit einem vermeintlichen Selbstmord. Und je näher Wilde seiner eigenen Geschichte kommt, desto gefährlicher wird seine Suche ... ‚Der Junge im Wald‘ war der Auftaktband um den brillanter Privatdetektiv Wilde und findet mit diesem Buch seine Fortsetzung. Wie immer kann man dieses Buch lesen ohne den Vorgänger gelesen zu haben, allerdings empfehle ich immer zum besseren Verständnis mit dem ersten Band einer Reihe zu beginnen. Ich mag den Schreibstil des Autors sehr, sonst hätte ich wahrscheinlich nicht schon so viele Bücher aus seiner Feder gelesen. Man kann sich während der ganzen Geschichte alles bildlich vorstellen, man ermittelt förmlich vor Ort mit Wilde. Der Thriller ist aus mehreren Sichtweisen geschrieben (Täter, Hauptprotagonist und geheimer Organisation), aber es ist dadurch nicht irgendwie ein Durcheinander bei dem man nicht mehr durchblickt, ich hatte sogar den Eindruck, dass ich durch die unterschiedlichen Sichtweisen einen besseren Überblick über die Story habe. Auch den Zugang zu den Protagonisten findet man schnell, die Haupt- und Nebencharaktere sind gut ausgearbeitet. Wilde ist ein sehr spezieller Hauptcharakter, der lernt über sich selbst hinauszuwachsen, den Dingen auf den Grund zu gehen und dabei noch auf der Suche nach seiner Identität ist. Wilde ist als Kleinkind in den Wäldern der Appalachen ausgesetzt worden. Als er gefunden wurde, wurde sein Alter auf fünf bis sieben Jahre geschätzt. Im Alter von 40 bis 42 Jahren findet er zum ersten Mal in seinem Leben seinen leiblichen Vater. All die Jahre hatten seine Freunde ihn gedrängt, nach seiner familiären Herkunft zu suchen. Er hat es nie mit großem Engagement betrieben, aber dann doch einmal seine DNA in eine Datenbank eingetragen. Bingo! Es gab einen Volltreffer. Aber in was er dann verwickelt wird, nachdem er seinen Vater gefunden hatte, hätte er sich nicht in seinen kühnsten Träumen ausmalen können. Der Autor lässt in dieser Geschichte viele Themen von heute einfließen, die in dieser Kombination sehr spannend auf mich einwirken. Da ist zunächst die Möglichkeit, DNA-Recherchen über entsprechende Internetportale selbst durchführen zu können. Ein zweites Thema ist das Verhalten sogenannter Trolle in Social Media, getoppt wird dies mit dem Thema des Reality-TV, in dem es um das Berühmtwerden durch das Reduzieren und Mobben anderer Menschen geht. Dabei baut sich der Spannungsbogen ganz langsam auf, bis er zum Ende einen würdigen Abschluss findet. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und habe jede Seite förmlich verschlungen, ich freue mich schon auf eine Fortsetzung rund um den Privatdetektiv Wilde.

Lesen Sie weiter

ᴰᴵᴱ ᴴäˢˢᴸᴵᶜᴴˢᵀᴱ ᵂᴬᴴᴿᴴᴱᴵᵀ ᴵˢᵀ ᴮᴱˢˢᴱᴿ ᴬᴸˢ ᴰᴵᴱ ˢᶜᴴöᴺˢᵀᴱ ᴸüᴳᴱ.

Von: sarahsbookwonderland

10.05.2023

Inhalt: Der moderne Tarzan, so hatte man wilde genannt als er vor 30 Jahren ganz allein im Wald gefunden wurde. Keine Erinnerung, keine Spur zu seiner Vergangenheit. Bis heute. Er nimmt eine heiße Fährte auf. Es stellt sich heraus, dass seine mysteriöse Vergangenheit mit einem aktuellen Vermisstenfall verknüpft scheint - und damit auch mit einem vermeintlichen Selbstmord. Und je näher Wilde seiner eigenen Geschichte kommt, desto gefährlicher wird seine Suche! Meinung: Der Einstieg war wieder ein klassischer Coben, dennoch konnte er mich diesmal mehr packen als die letzten beiden. Die Thematik rund um das Thema Cybermobbing und Anonymität im Internet fand ich super spannend, wenn auch manchmal zu wenig aufgegriffen. Auch das Thema Ahnenforschung Mithilfe von Webseiten war spannend, aber ich hätte mir ein paar mehr Informationen dazu gewünscht. Dennoch super interessant und die Zusammenhänge waren auch genial. Ich hatte diesmal keinen Plan in Richtung Auflösung und war sehr überrascht. Auch das Ende hat mich umgehauen. Wilde ist ein interessanter Charakter. Er ist ein Eigenbrödler, aber dennoch sucht er den Kontakt zu Menschen. Das miteinander mit Hester mochte ich sehr. Sie ist eine clevere und sehr selbstbewusste Anwältin, wobei ihre Methoden manchmal auch nicht ganz im Sinne des Rechtes waren. Alles in allem wieder ein guter Thriller, und ich werde dran bleiben und mehr von dem Autor lesen. Auch der Schreibstil gefiel mir diesmal besser. Es gab wenige Schachtelsätze und mehr Zusammenhang, trotz unterschiedlicher Perspektiven! Danke @bloggerportal für das Rezensionsexemplar!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Harlan Coben wurde als erster Autor mit den drei bedeutendsten amerikanischen Krimipreisen ausgezeichnet. Seine Thriller sind bisher in 45 Sprachen übersetzt worden, erobern regelmäßig die internationalen Bestsellerlisten und wurden zu großen Teilen verfilmt. Der Autor lebt mit seiner Familie in New Jersey.

Zum Autor

Links

Pressestimmen

»Das Ende – wie immer überraschend. Und von dem sympathischen Ermittler liest man hoffentlich noch mehr.«

Sonntag Express (06. November 2022)

Weitere Bücher des Autors