Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Bernhard Hennen

Schattenelfen - Das Eherne Wort

Roman

(3)
Paperback NEU
16,00 [D] inkl. MwSt.
16,50 [A] | CHF 22,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Verzweifelt sucht Fürstin Alathaia nach einem Weg, ihr Reich Langollion zu retten. Ihre Intrigen scheinen zu fruchten: Durch Mord und Verrat steigt ihre Gesandte Adelayne zur Kaiserin auf. Plötzlich sind alle Machtverhältnisse umgekehrt und alle Bündnisse infrage gestellt. Doch Adelayne herrscht nicht allein und muss schon bald einen mörderischen Preis für ihren Thron zahlen. Und auf einmal wird jemand gänzlich Unscheinbares zur letzten Hoffnung der Elfen von Langollion.


Paperback , Klappenbroschur, 448 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-27404-4
Erschienen am  23. November 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Schattenelfen-Saga

Rezensionen

Ein gelungenes Finale der Trilogie!

Von: Rajets Fantastische Leseseite

29.11.2022

Das Cover zeigt mehrere Segelschiffe bei einem heftigen Unwetter, im Hintergrund ist eine Stadt zu sehen. Es fallen einem sofort die beiden brennende Phönix artige Wesen auf - Feuervögel. In großer goldener Schrift lesen wir den Autoren Namen und den Reihen Namen „Schattenelfen“. Den eigentlichen Titel des Romans lesen wir in kleinerer weißer Schrift unten. Das Cover gibt eine Szene aus dem Roman wieder, alle drei Cover nebeneinander gelegt der Trilogie ergeben ein großes Gesamtbild. Alathaia versucht verzweifelt nach einem Weg, ihr Reich Langollion zu retten. Ihre Intrigen scheinen zu fruchten: Durch Mord und Verrat steigt ihre Gesandte Adelayne zur Kaiserin auf. Plötzlich sind alle Machtverhältnisse umgekehrt und alle Bündnisse infrage gestellt. Doch Adelayne herrscht nicht allein und muss schon bald einen mörderischen Preis für ihren Thron zahlen. Und auf einmal wird jemand gänzlich Unscheinbares zur letzten Hoffnung der Elfen von Langollion. Der Kaiserhof erweist sich als eine wahre Schlangengrube, Missgunst und Intrigen führen hier Regime. Auch das Dreigespann am Kaiserhof dürfte keine Stabile und kontinuierlich Macht sein, zu groß ist das Misstrauen und die Intrigen, man wird sehen, wer am Ende auf dem Thron sitzen wird. Einige Protagonisten durften wir schon in Band 1 und 2 kennenlernen: den Jäger Laurelin, Emerelle die Gegenspielerin von Fürstin Alathaias. Es machte Spaß die gegenseitigen Schachzüge gegeneinander nachverfolgen zu können. Auch Adelayne (Assassin), Naduval (Hauptmann) und Melvyn (Wolfselfen) wirkten authentisch und glaubten weitgehend an ihr Handlungen und deren Richtigkeit. Zu guter Letzt wäre da noch Lynelle, die Bienenkönigin, bestraft, totgeglaubt und doch noch am Leben. Diesmal treffen wir dann noch auf die Kinder Makiko und Jagon des gläsernen Kaisers und ihren Machtansprüchen. Und zu guter Letzt scheint da auch noch ein Rosenstock gewaltigen Ausmaßes – eine dunkle Macht, die mit ihren Dornen nach der Macht zu greifen versucht und im Hintergrund die Fäden zu ziehen scheint. Im letzten Band treffen die Handlungsstränge und Protagonisten aufeinander – manche Überraschung (gerade am Kaiserhof) erwartet uns durch Makiko, Jagon und Adelayne diese. Wir Leser*innen werden wieder in den Bann gezogen und tauchen in diese Welt ein. Nicht nur Mord und Tot, Verrat und Enttäuschung sind im Roman zu finden. Aus Feinden werde Freunde, Glück und Hoffnung liegen nah, auch wenn alles Dunkel erscheint. Und weiß und schwarz sind nicht immer genau zu definieren, es gibt viele Nuancen dazwischen. Zuletzt möchte ich eine Warnung aussprechen, dass dieser Roman von Bernhard Hennen nichts für Zartbesaitete ist, wie viele High Fantasy Romane. Es gibt brutale Szenen in Hülle und Fülle – das gehört nun mal dazu. Sogar mit zwei – drei kleinen erotischen Szenen konnte der Roman aufwarteten etwas, was ich eher nicht erwartet hätte oder überhaupt bräuchte. Mich persönlich hat das Finale überzeugen können und bekommt 5 Sterne von mir.

Lesen Sie weiter

Wieder eine grandiose Fortsetzung

Von: Chillysbuchwelt

29.11.2022

Cover: Ich liebe es. Es ist voller Details, die einfach perfekt passen.😍 Meinung: Zunächst möchte ich erwähnen, wie sehr ich die Welt der Elfen liebe! Sie ist so groß, so vielseitig und wird von vielen spannenden Wesen bewohnt, der Autor hat hier einfach etwas ganz Wundervolles erschaffen. Ich finde es absolut großartig, dass es mittlerweile mehrere Reihen gibt, welche in dieser Welt spielen. Die Schattenelfen-Reihe kann man ohne Probleme lesen, ohne die anderen Reihen gelesen zu haben. Wenn man die anderen jedoch kennt, ist es, glaube ich noch ein klein wenig genialer, da es eben hier und da Anspielungen auf Ereignisse in der Vergangenheit gibt, welche einen in Erinnerung schwelgen lassen. Wir lesen hier aus mehreren Perspektiven und verfolgen auch mehrere Handlungsstränge. Die einzelnen Perspektiven sind absolut großartig geschrieben, sodass man nicht durcheinanderkommt und auch nicht das Gefühl hat, das eine Perspektive zu kurz kommt oder es irgendwo an tiefe fehlt. Natürlich hängt alles irgendwie miteinander zusammen und es ist einfach so genial wie die Fäden zueinanderfinden. Obwohl man im dritten Band dieser Reihe mittlerweile den ein oder anderen Zusammenhang etc. durchschaut hat, schafft es der Autor, mich mit vollkommen überraschenden Wendungen zu begeistern. Auf jeder Seite ich die Liebe zum Detail zu spüren und das auf allen Ebenen. Die Welt, die Figuren und die Geschichte sind einfach absolut großartig. Die Figuren sind teilweise so grundverschieden und haben dennoch hier und da Gemeinsamkeiten. Natürlich mag ich manche Figuren lieber als andere, dennoch sind alle nicht nur großartig gemacht, sondern eben auch für das große Ganze entscheidend. Faszinierend finde ich auch, dass es bei sehr vielen Figuren wirklich schwer zu sagen ist, ob diese nun gut oder Böse ist. Die Grenzen vermischen sich da stark, denn beiden Seiten sind eben der Meinung für sich und ihr Volk das richtig zu tun. Die Ränkespiele, Intrigen und der Versuch des ein oder anderen dessen Macht zu stärken, waren total spannend. Melvyn ist und bleibt glaube ich eine meiner liebsten Figuren, ich mag ihn einfach total gern und seine Art bringt mich immer mal wieder zum Schmunzeln. Er würde am liebsten in seiner Wolfsgestalt mit seinem Rudel durch die Wälder streifen und sich aus allen anderen raushalten. Laurelin ist einfach so herzensgut, ich mag ihn auch einfach sehr. Adelayne ihre Entwicklung und der Weg, den sie beschreitet, hätte ich so tatsächlich nicht erwartet. Leynelle konnte mich wieder hier und da überraschen, sie ist auch wirklich eine sehr interessante Figur. Matha Blouta ist und bleibt ein Mysterium und ist auch noch mal ganz besonders faszinieren. Emerelle ist natürlich noch mal ne ganz besondere Figur, welche in allen Büchern eine wichtige Rolle spielt. Alle Figuren sind generell etwas ganz Besonderes in diesen Büchern. Fazit: WOW! Auch der dritte Band konnte mich wieder durch und durch begeistern und ist ein großes Highlight 2022 für mich. Die Geschichte war wieder durchgehend spannend und der Autor konnte mich mal wieder mit der Liebe zum Detail beeindrucken. Diese großartige und komplexe Welt der Elfen konnte mich auch hier wieder begeistern und faszinieren. Wir lesen wieder aus verschiedenen perspektiven und verfolgen damit auch wieder mehrere Handlungsträgen, welche ich alle gleichermaßen spannend, sowie fesselnd fand. Alles hängt wie ein großes Spinnennetz miteinander zusammen und es ist einfach extrem interessant zu verfolgen. Einige fragen werden geklärt, neue tauchen auf und es gibt natürlich auch wieder vollkommen überraschende Wendungen. Ein großes Herzstück sind, neben der tollen Welt, die Figuren. Sie sind alles absolut authentisch und sind einfach wahnsinnig gut gemacht! Auch wenn es noch etwas dauert bis wir die Fortsetzung lesen können, ist meine Vorfreude schon jetzt riesig! Von mir gibt es eine ganz große Leseempfehlung für alle High Fantasy Fans.💖 Ich danke dem Heyne Verlag von Herzen für das Rezensionsexemplar.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Bernhard Hennen, 1966 geboren, studierte Germanistik, Geschichte und Vorderasiatische Altertumskunde. Mit seiner »Elfen«-Saga stürmte er alle Bestsellerlisten und schrieb sich an die Spitze der deutschen Fantasy-Autoren. Bernhard Hennen lebt mit seiner Familie in Krefeld.

Zum Autor

Links

Weitere Bücher des Autors