Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rudolf Leopold

Egon Schiele. Landscapes

Paperback (engl.)
19,95 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 27,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

Nun in aktualisierter Neuauflage erhältlich, beleuchtet diese Sammlung an Landschaftsbildern und -zeichnungen von Egon Schiele einen bislang nur wenig beachteten Aspekt aus dem Gesamtwerk des berühmten Malers. Bekannt ist Schiele in erster Linie für seine Porträt- und Aktdarstellungen, jedoch widmete er sich ebenso der Landschafts- und Naturmalerei sowie szenischen Darstellungen des alltäglichen Lebens. Zahlreiche Landschaftsbilder und Stadtansichten seines langjährigen Wohnortes Wien nehmen einen beachtlichen Teil seines Gesamtwerkes ein.

In diesem Buch werden rund hundert hochwertig reproduzierte Landschaftsdarstellungen und Stadtszenen des Künstlers abgebildet, ergänzt durch zahlreiche Fotos der Originalschauplätze. Dieses Buch belegt eindrucksvoll, dass sich Schieles Können nicht nur auf die radikale, zum Teil provozierende Wiedergabe des menschlichen Körpers beschränkte. Es eröffnet dem Leser zugleich einen Zugang zu Themen, die sein gesamtes Werk durchziehen. Schieles Landschaftsbilder zählen zweifellos zu seinen bedeutsamsten Werken und liefern zudem einen wertvollen Beitrag zur europäischen Landschaftsmalerei.


Paperback (engl.), Flexobroschur, 208 Seiten, 19,5 x 24,0 cm, 112 farbige Abbildungen, 64 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-7913-8346-0
Erschienen am  01. November 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Egon Schiele. Landscapes"

Magnetic North. Mythos Kanada in der Malerei 1910 – 1940

Martina Weinhart

Magnetic North. Mythos Kanada in der Malerei 1910 – 1940

Erzählen in Bildern. Edward von Steinle und Leopold Bode

Herbert W. Rott, Ulf Sölter

Erzählen in Bildern. Edward von Steinle und Leopold Bode

Wild Flowers of North America

Pamela Henson

Wild Flowers of North America

Koloman Moser

Christian Witt-Dörring

Koloman Moser

Russian Modernism

Konstantin Akinsha

Russian Modernism

Ernst Ludwig Kirchner

Jill Lloyd-Peppiatt, Janis Staggs

Ernst Ludwig Kirchner

Emil Nolde

Bernhard Fulda, Bernhard Fulda, Christian Ring, Aya Soika

Emil Nolde

Franz Marc and August Macke

Vivian Endicott Barnett, Erich Franz, Ursula Heiderich, Annegret Hoberg, Isabelle Jansen, Olaf Peters, Vivian Endicott Barnett

Franz Marc and August Macke

Gustav Klimt: Erotische Zeichnungen/ Erotic Sketchbook

Gustav Klimt: Erotische Zeichnungen/ Erotic Sketchbook

Emil Nolde in seiner Zeit. Im Nationalsozialismus

Christian Ring, Nolde Stiftung Seebüll

Emil Nolde in seiner Zeit. Im Nationalsozialismus

Saul Steinberg

Anne Montfort-Tanguy, Valérie Loth

Saul Steinberg

MAK GUIDE WIEN 1900 - Design/Kunstgewerbe 1890–1938

Christoph Thun-Hohenstein

MAK GUIDE WIEN 1900 - Design/Kunstgewerbe 1890–1938

Munch and Expressionism

Jill Lloyd-Peppiatt, Reinhold Heller

Munch and Expressionism

Der Blaue Reiter

Cornelia Trischberger, Sybille Engels

Der Blaue Reiter

Kandinsky

Helmut Friedel, Annegret Hoberg

Kandinsky

Paul Klee - Painting Music

Paul Klee - Painting Music

Renate Bertlmann

Gabriele Schor, Jessica Morgan

Renate Bertlmann

Klee & Kandinsky

Vivian Endicott Barnett, Michael Baumgartner, Annegret Hoberg, Christine Hopfengart, Peter Vergo, Wolfgang Thöner, Fabienne Eggelhöfer, Angelika Weissbach, Charles Haxthausen

Klee & Kandinsky

Caspar David Friedrich Sonderausgabe

Johannes Grave

Caspar David Friedrich Sonderausgabe

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Rudolf Leopold

Rudolf Leopold war Medizinstudent, als er Gemälde von Egon Schiele zu sammeln begann. Ab Mitte der 1950er-Jahre bis 2000 organisierte Leopold weltweit diverse Ausstellungen zu Schieles Werk. 2001 öffnete das Leopold Museum seine Pforten. Bis zu seinem Tod im Jahr 2010 war Rudolf Leopold künstlerischer Direktor des Museums.

Zum Autor

Servicebereich zum Buch

Downloads

Das Buch auf VLB-TIX