Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Leonie Lutz, Anika Osthoff

Begleiten statt verbieten

Als Familie kompetent und sicher in die digitale Welt
Mit einem Vorwort von Verena Pausder

(7)
Paperback
17,00 [D] inkl. MwSt.
17,50 [A] | CHF 23,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Familien fit machen für die Digitalisierung

Medienkompetenz ist mehr als Gerätekompetenz! Leonie Lutz und Anika Osthoff sind Expertinnen in digitaler Bildung und zeigen, wie ein sicheres, kompetentes und kreatives digitales Familienleben aussehen kann – frei von Konflikten und Verboten. So fühlen Eltern sich nicht überrollt oder überholt, sondern bleiben handlungsfähig: Sie können die digitalen Erfahrungen ihrer Kinder gezielt und kreativ mitgestalten und sich gemeinsam unverzichtbare Zukunftskompetenzen aneignen. Auf dem Weg zur bewussten digitalen Begleitung auf Augenhöhe hilft dieses Buch Eltern, indem es ihnen eine Brücke in die digitale Welt ihrer Kinder baut, ihnen grundlegendes Wissen zu Risiken an die Hand gibt, ihre Rolle bei der digitalen Erziehung aufzeigt und mit konkreten Tipps und Ideen zu gemeinsamen digitalen Familienerfahrungen einlädt.



»Dieses Buch nimmt Eltern die Angst vor digitalen Medien: Die Autorinnen machen detailliert klar, wofür unsere Kinder Medienkompetenz brauchen, liefern Wissen zum guten Umgang mit Sorgen und kreative Anregungen, wie digitale Medien fürs Lernen und Leben in Familien eingesetzt werden können. Ein Rundumschlag ohne Lücken!«
Inke Hummel, Pädagogin, Elterncoachin und Autorin

»Wie ein Schwimmkurs für das Meer an Möglichkeiten einer digitalisierten Gesellschaft: Die Autorinnen nehmen Eltern an die Hand, damit sie ihren Kindern einen spielerischen und sinnvollen Umgang mit den Medien unserer Zeit zeigen können. Ein kluges Buch mit ganz konkreten Praxistipps, das Familien Orientierung und Sicherheit gibt.«
Juli Scharnowski, Autorin, Elterncoachin, Mutter von drei Söhnen

»Dieses Buch zeigt, wie ohne Verbote ein leichter Familienalltag gelingt, in dem digitale Medien unbedingt stattfinden dürfen! Ein hilfreicher Ratgeber für alle Familien, der Ängste nimmt und beschreibt, wie unsere Kinder Bildschirmzeit sinnvoll nutzen können. Gefällt mir!«
Nina Bott, Schauspielerin, Moderatorin und Mama von vier Kindern

»Der Ratgeber vermittelt Eltern das notwendige Wissen über das digitale Reiseland.«

Stuttgarter Zeitung / Stuttgarter Nachrichten (16. July 2022)

Paperback , Klappenbroschur, 240 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-466-31186-6
Erschienen am  30. May 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Begleiten statt verbieten"

Ab ins Netz?!
(9)

Katja Reim

Ab ins Netz?!

Jungen sind einfach anders

Cornelia Nitsch

Jungen sind einfach anders

Kinder sind die Pest!
(2)

Bunmi Laditan

Kinder sind die Pest!

Kindern geben, was sie brauchen
(4)

Gunda Frey

Kindern geben, was sie brauchen

Zehn kleine Krabbelfinger
(9)

Marianne Austermann, Gesa Wohlleben

Zehn kleine Krabbelfinger

Krisenfest - Das Resilienzbuch für Familien
(3)

Romy Winter

Krisenfest - Das Resilienzbuch für Familien

Nalumas Fantasiereisen
(2)

Cornelia Rohse-Paul

Nalumas Fantasiereisen

50 Dinge, für die Ihr Kind Ihnen einmal dankbar sein wird
(4)

Iris Röll

50 Dinge, für die Ihr Kind Ihnen einmal dankbar sein wird

Die Verwöhnungsfalle
(2)

Albert Wunsch

Die Verwöhnungsfalle

Das FenKid-Buch für Eltern
(5)

Astrid Draxler, Angelika Koch

Das FenKid-Buch für Eltern

Ein Mann. Ein Kind. Ein Wochenende

Clarissa Ruge

Ein Mann. Ein Kind. Ein Wochenende

Mama, nicht schreien!

Jeannine Mik, Sandra Teml-Jetter

Mama, nicht schreien!

Echte Nähe zum Kind

Alexandra Köhler

Echte Nähe zum Kind

Wie man Kinder und trotzdem was vom Leben hat
(2)

Nora Winter

Wie man Kinder und trotzdem was vom Leben hat

Die Neue Familienkonferenz

Thomas Gordon

Die Neue Familienkonferenz

Kinder vor seelischen Verletzungen schützen

Peter A. Levine, Maggie Kline

Kinder vor seelischen Verletzungen schützen

Einschlafzauber
(2)

Anke Precht

Einschlafzauber

Jungen!

Steve Biddulph

Jungen!

Was französische Eltern besser machen
(1)

Pamela Druckerman

Was französische Eltern besser machen

Meine wilden Kerle
(1)

Wiebke Rhodius

Meine wilden Kerle

Rezensionen

Hilfreiches Buch für Eltern und Kinder

Von: Alexandra Graßler

31.10.2022

Das Thema Kinder und Smartphone ist oft ein heißes Eisen in Familien. Doch tatsächlich ist verbieten die schlechteste Lösung. Die Autorinnen Leonie Lutz und Annika Osthoff haben in ihrem Buch "Begleiten statt verbieten" eine wunderbare Anleitung geschrieben, wie sich mit dem Thema umgehen lässt. In dem Buch finden sich nicht nur ganz konkrete Tipps für Apps, sondern auch, wie man sich mit den Kindern zusammen in diese digitale Welt begeben kann: Was es mit dem Zocken auf sich hat und welche Lern- Apps für welche Schulfächer wirklich sinnvoll sind. Es sind Ausschnitte aus Interviews und Berichten von Eltern enthalten die diese Konzepte anwenden und ihre Kinder in die digitale Welt begleiten. Genauso wird auch den Gefahren der digitalen Welt Aufmerksamkeit gewidmet. Auf welche Vorgehensweisen man unbedingt aufpassen muss, wie man Fake News erkennt und damit umgeht und vieles mehr.

Lesen Sie weiter

Entwicklungsziel: Medienkompetente Familien!

Von: nil_liest

08.09.2022

Meine Tochter kam diese Woche in die weiterführende Schule und durch den neuen Schulweg, der auch eine Ubahnfahrt beinhaltet, hat das gute Kind nun auch ein Smartphone. Ich schreibe bewusst nicht Handy, denn wenn es „nur“ ein Telefon wäre, hätte ich nicht so viele bedenken! Davon mal abgesehen gibt es im Haushalt mehrere Tablets, Spielekonsolen, Laptops und natürlich den smarten Fernseher – alles mit dem Wlan verbunden! Das ich da angesichts der Fülle an Toren zur Welt kleine Sorgenfalten bekomme, ist doch verständlich, oder? Daher habe ich mir „Begleiten statt verbieten“ durchgelesen um mich besser zu rüsten! Dieses Buch hat mich ein wenig aufatmen lassen. Es ist sehr pragmatisch geschrieben, mit vielen Tipps gespickt und macht konkrete Handlungsräume auf. Es wird zwar auch einiges erklärt, aber das hält sich in den Grenzen des notwenigen. Aufgeteilt ist das Buch in zwei große Blöcke, die dann wiederum runtergebrochen werden. Der erste große Block beleuchtet die „Zukunftskompetenz – warum es ohne sie nicht geht“ und geht auf die notwenigen digitalen Kompetenzen ein, die unser aller Kinder noch dringender brauchen werden als wir es bisher taten. Hier wird dann ganz konkret auf Bedienen und Anwenden eingegangen, die kompetente Recherche, Kompetenz Problemlösen und Handeln und vieles mehr. Im Text sind immer wieder Sätze grün hervorgehoben um deren Bedeutung hervorzuheben, daher ist auch ein blättern und suchen nach Stichworten kein Problem. Der zweite große Block beschäftigt sich damit wie „Kinder sich in der digitalen Welt sicher bewegen“. Dieser Teil lag mir besonders am Herzen und geht auf das cyber mobbing ein, wie das Suchtverhalten bei Gamern und wie man soziale Medien dosieren sollte und dann wird natürlich der Titel noch in den Fokus gestellt: Begleiten statt verbieten. Immer nah dran bleiben und zeigen lassen was das Kind dort im Netz macht und besprechen. Vor allem fand ich die letzten Teile mit Tipps zu Webseiten und Apps hilfreich sowie die Anregungen zu den digitalen Familienregeln. Aus meiner Sicht haben Leonie Lutz und Anika Osthoff hier einen kompakten und zugleich umfangriechen Ratgeber zusammen geschrieben, der leicht konsumierbar ist und Erziehungsberechtigten hilft sich zu orientieren!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Leonie Lutz und Anika Osthoff haben sich digital kennengelernt. Sie arbeiten jeden Tag mit digitalen Medien und haben jeweils zwei Kinder unterschiedlichen Alters. Leonie Lutz ist Redakteurin, Bloggerin und seit mehr als 15 Jahren journalistisch im Internet unterwegs. Bis Ende 2013 war sie als Digital Producerin für UFA Serial Drama tätig und entwickelte Digitalstrategien für Daily Soaps sowie Social-Media-Kampagnen, Apps und Webserien. Heute macht sie Eltern in Online-Kursen »Kinder digital begleiten« fit für die digitale Lebenswelt ihrer Kinder. Ihr Instagram-Kanal hat knapp 20.000 Follower. Anika Osthoff ist Gymnasiallehrerin an einer digitalen Modellschule. Sie ist zuständig für die konzeptionelle Medienarbeit und kümmert sich um alles, was Schüler*innen heute in Sachen Digitalität wissen müssen.

© Hanna Witte
Leonie Lutz
© Sabrina Zeuge
Anika Osthoff