Ensel & Krete

Roman

Ensel & Krete
HardcoverNEU
24,00 [D] inkl. MwSt.
24,70 [A] | CHF 33,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Moers meets Grimm: ein geniales Match!

Angeln, Imkern, Beeren sammeln – ein aufregender Familienurlaub sieht anders aus. Auf der Suche nach einem handfesten Abenteuer verlässt das Geschwisterpaar Ensel und Krete den zivilisierten Bereich von Bauming. Tiefer und tiefer dringen die zwei jungen Halbzwerge in den Großen Wald vor: zu tanzenden Bäumen, Pflanzen mit Tiergesichtern und Wesen mit Tausend Stimmen. Da treibt sie der Hunger in ein drolliges kleines Haus… Mit dieser hintergründigen Parodie auf das berühmte grimmsche Märchen, erzählt von Großdichter Hildegunst von Mythenmetz, entführt Walter Moers in sein legendäres Zauberreich Zamonien, wo Fantasie und Humor gehörig außer Kontrolle geraten.

Dies ist ein Roman, der im legendären Bücherreich Zamonien spielt. Folgende weitere Zamonienromane sind bislang erschienen:

Die 13 1/2 Leben des Käptn Blaubär

Rumo & die Wunder im Dunkeln

Die Stadt der Träumenden Bücher

Der Schrecksenmeister

Das Labyrinth der Träumenden Bücher

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Weihnachten auf der Lindwurmfeste

Der Bücherdrache


Hardcover, Pappband mit Schutzumschlag, 256 Seiten, 17,0 x 24,0 cm
ISBN: 978-3-328-60206-4
Erschienen am  28. Dezember 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Kontrollverlust und Humor ist garantiert zwischen den Zeilen

Von: Manja Kendler

01.03.2021

Mein Lieblingsbuch von Walter Moers. Dieses Märchen (für Erwachsene) aus Zamonien weist ein paar Ähnlichkeiten zu bekannten Märchen und Gesellschaftssystemen auf. Die Welt der Buntbären ist nirgendwo so eindrucksvoll dokumentiert wie in diesem Werk über Baumingen und dem Großen Wald. Wer Zerstreuung und Farben sucht – zum Beispiel, bis sich die Natur entblättert – ist mit diesem Werk bestens beraten. Wobei ich auch warnen möchte vor dem Wesen der Waldspinnenhexe und ihrer Art und Weise mit unfairen Lockmitteln zu arbeiten, unter anderem durch ein Sekret, welches wunschtraumhafte Wahnvorstellung bei ihren Opfern hervorruft. Achtung Spoiler: Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Brumli Was ich auch vorab erwähnen möchte, dass dieses illustrierte Buch nicht rauschfrei daherkommt, das Lesen könnte Nebenwirkungen verursachen. So ist es, wenn man vom Weg abkommt. Wenn Du Lust hast, mit zwei Fernhachenzwergen vor einem Laubwolf zu zittern und die wohl berühmtesten mythenmetzschen Abschweifungen zu zelebrieren, Kontrollverlust und Humor ist garantiert zwischen den Zeilen. Das ist mein Buchtipp aus diesem grauen Februar, der so sonnig an Urlaub erinnerte. Auch das Hörbuch ist ein Tipp, besonders für alle die, die Dirk Bachs Stimme vermissen oder nicht lesen mögen, denn dieses (Kunst)Werk sollte man kennen!

Lesen Sie weiter

Eine erfrischende Adaption des grimmschen Märchens

Von: eschenbuch

27.02.2021

Inhalt: Ensel und Krete, zwei Fhernhachen-Geschwister, machen mit ihren Eltern im von Buntbären geleiteten Ferienpark "Bauming" Urlaub. Einziges Problem: Der Urlaub ist langweilig. Ensel hat einfach keine Lust mehr, ständig Himbeeren sammeln zu müssen. So überredet er kurzerhand seine Schwester Krete, die ausgeschilderten Pfade zu verlassen und sich tiefer in den Großen Wald zu begeben - was strengstens verboten ist. Die beiden verlaufen sich und merken schnell, dass sie nicht die einzigen Wesen im Wald sind. Persönliche Meinung: "Ensel und Krete" ist der zweite Band des Zamonien-Zyklus von Walter Moers. Wie der kurze Inhaltsteaser und die sprechenden Namen der beiden Hauptfiguren schon andeuten, handelt es sich um eine Neuadaption des grimmschen Märchens "Hänsel und Gretel". Das Handlungsgerüst von "Ensel und Krete" orientiert sich auch an diesem Märchen: Zwei Geschwister verirren sich in einem Wald und treffen dort auf eine Hexe (bei "Ensel und Krete" ist dies aber eine Hexe der besonderen Art). Was "Ensel und Krete" allerdings von "Hänsel und Gretel" unterscheidet, ist, dass die moerschen Figuren auf eine Vielzahl unterschiedlicher zamonischer Wesen (aus Flora und Fauna) treffen. So begegnen sie einem Stollentroll, den Blaubären, einem Laubwolf (ein Hybridwesen aus Wolf und Pflanze) und einer Grasmuräne, die im Grassee lebt. Auch ist die Handlung komplexer als im grimmschen Märchen. In der moerschen Adaption gibt es mehr (potentielle) Gegenspieler und unerwartete Wendungen. Eine Besonderheit von "Ensel und Krete" ist, dass es mit der Autorschaft des Werkes spielt. Moers selbst gibt sich nur als Übersetzer des Märchens, das eigentlich der zamonische Dichterfürst Hildegunst von Mythenmetz geschrieben hat. Am Ende des Werkes findet sich sogar eine kurze (diesmal namentlich von Moers verfasste) Biografie Hildegunsts, sodass hier eine spannende Herausgeberfiktion entsteht. "Ensel und Krete" steht daher weniger in der Tradition der Volksmärchen (wie "Hänsel und Gretel"), sondern eher in der der Kunstmärchen, deren Urheberschaft - im Unterschied zu den Volksmärchen - einem speziellen Autor zugeschrieben werden kann. Hildegunst geht im Künstmärchen aber noch weiter; er begnüngt sich nicht allein damit, als Autor zu fungieren: In Form des von "ihm" entwickelten Stilmittels der "Mythenmetzschen Abschweifungen" greift er direkt in den Text ein: So unterbricht er mehrmals die Handlung von "Ensel und Krete" und diskutiert in seinen Abschweifungen auf einer Metaebene den Bereich "Literatur" (das Schriftstellerleben, der Umgang mit Kritikern, das Spiel mit den Leser*innenerwartungen). Hildegunst ist dabei auch gar nicht bescheiden, sondern teilt ordentlich aus und sieht sich als besten Schriftsteller, den es jemals gegeben hat, wodurch er auch karikatureske Züge annimmt. Besonders aufgrund dieser Abschweifungen und der Herausgeberfiktion um Hildegunst ist "Ensel und Krete" eine interessante und innovative Lektüre.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Walter Moers ist einer der erfolgreichsten und kreativsten Autoren Deutschlands und zugleich ein umjubelter Comiczeichner und Illustrator. Mit Zamonien hat er einen fantastischen, skurrilen Buchkontinent geschaffen, auf den ihm Millionen von Leserinnen und Lesern jeden Alters seit Jahrzehnten atemlos folgen. Alle Moers-Romane mit Ausnahme von »Wilde Reise durch die Nacht« spielen in Zamonien und wurden zu Bestsellern. Weitere beliebte und erfolgreiche Charaktere von Walter Moers sind das Kleine Arschloch, der Fönig und die Comicfigur Adolf.

Zur Autor*innenseite