Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Der Fall des Präsidenten

Thriller

Bestseller Platz 20
Spiegel Hardcover Belletristik

HardcoverNEU
24,00 [D] inkl. MwSt.
24,70 [A] | CHF 33,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

»Mr. President, Sie haben das Recht zu schweigen!« – Wenn Fiktion zur Realität wird – der neue Bestseller von Marc Elsberg!

Mit Zugang zum exklusiven Online-Event: Alle Infos dazu im Buch.

Nie hätte die Juristin Dana Marin geglaubt, diesen Tag wirklich zu erleben: Bei einem Besuch in Athen nimmt die griechische Polizei den Ex-Präsidenten der USA im Auftrag des Internationalen Strafgerichtshofs fest. Sofort bricht diplomatische Hektik aus. Der amtierende US-Präsident steht im Wahlkampf und kann sich keinen Skandal leisten. Das Weiße Haus stößt Drohungen gegen den Internationalen Gerichtshof und gegen alle Staaten der Europäischen Union aus. Und für Dana Marin beginnt ein Kampf gegen übermächtige Gegner. So wie für ihren wichtigsten Zeugen, dessen Aussage den einst mächtigsten Mann der Welt endgültig zu Fall bringen kann. Die US-Geheimdienste sind dem Whistleblower bereits dicht auf den Fersen. Währenddessen bereitet ein Einsatzteam die gewaltsame Befreiung des Ex-Präsidenten vor, um dessen Überstellung nach Den Haag mit allen Mitteln zu verhindern ...

Lesen Sie auch:

Blackout. Morgen ist es zu spät.
Zero. Sie wissen, was du tust.
Helix: Sie werden uns ersetzen.
Gier. Wie weit würdest du gehen?

»(…) absolut großartig (…).«

ORF TV „Guten Morgen Österreich (25. Februar 2021)

ORIGINALAUSGABE
Hardcover mit Schutzumschlag, 608 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-7645-1047-3
Erschienen am  01. März 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

David gegen Goliath

Von: Laberladen Blog

11.05.2021

Darum geht's: Als der ehemalige US-Präsident Turner griechischen Boden betritt, wird er im Namen des internationalen Strafgerichtshofes verhaftet. Die junge Juristin Dana Marin soll nur beobachten, dass alles korrekt abläuft, doch dann kommt ihr die gewaltige Aufgabe zu, die Anklageseite zu vertreten und sich gegen alle legalen und illegalen Versuche zu stellen, Turner wieder freizubekommen. Ein Kampf David gegen Goliath. So fand ich's: Man stelle sich vor, wie es die ganze Welt erschüttert, wenn ein Ex-Präsident der USA verhaftet wird und einer Anklage wegen Kriegsverbrechen entgegensieht. Dass sich das die mächtigen Vereinigten Staaten von Amerika nicht einfach so gefallen lassen, braucht man eigentlich gar nicht extra zu erwähnen. Zunächst geht es darum, die Rechtmäßigkeit der Verhaftung vor einem griechischen Richter zu bestätigen und Turner überhaupt erst einmal nach Den Haag zum Strafgerichtshof zu schaffen. Dana Marin ist eine Mitarbeiterin des Strafgerichtshofes und vor Ort in Athen. Sie soll nur die Vorhut sein, doch dann steht sie ziemlich alleine da und muss auf der ganz großen Weltbühne spielen. Sie wird auf alle möglichen Arten und Weisen angegriffen und muss sich nicht nur mit juristischen Winkelzügen auseinandersetzen, sondern auch mit Drohungen, Hetze und Demonstrationen. Es finden sich ein paar Verbündete, doch Dana kann sich nicht sicher sein, ob das eine Falle ist. Von offizieller Seite wird politischer Druck ausgeübt, ein Spezialkommando hält sich für alle Fälle bereit und der Geheimdienst versucht, die Person zu finden und unschädlich zu machen, die eventuell eine belastende Aussage gegen Turner machen könnte. Marc Elsberg begibt sich wieder mal auf eine Gedankenreise und skizziert einen Ablauf, wie er meiner Meinung nach absolut realistisch ist. Genau so könnte eine derartige Aktion ablaufen und auch die Motive aller Beteiligten sind absolut nachvollziehbar. Wie man es tun würde, wenn solche Nachrichten über den Fernseher flimmern würden, so hält man auch beim Lesen den Atem an und verfolgt gebannt, wie dieses Husarenstück des Internationalen Gerichtshofes abläuft. Die USA scheinen einerseits alle Trümpfe in der Hand zu haben und fest entschlossen, nicht vor der ganzen Welt ihr Gesicht zu verlieren. Andererseits sind der Willkür auch Grenzen gesetzt. Wir beobachten eine Auseinandersetzung auf mehreren Ebenen. Eine offizielle vor Gericht, eine Schlammschlacht von indirekten Angriffen und die "Weltpolizei" USA, die auch immer mal bereit ist, mit Gewalt einfach Tatsachen zu schaffen. Es gibt besonders zum Schluss hin sehr wohl Action, aber der Thrill dieses Buches liegt nicht darin, sondern in der Vielschichtigkeit der Schlachtfelder, auf der die verschiedenen Parteien sich begegnen. Dabei bleibt alles absolut realistisch und ich habe Dana Marin die Daumen gedrückt, dass sie es schafft, diesen Goliath USA in Person von Ex-Präsident Turner zur Verantwortung zu ziehen. Von mir gibt es eine thrillige Leseempfehlung!

Lesen Sie weiter

ein rasanter, realitätsnaher und spannender Politthriller

Von: Petzi_Maus

06.05.2021

4,5 Sterne Der Ex-Präsident der Vereinigten Staaten, Douglas Turner, wird bei seiner Ankunft am Athener Flughafen im Auftrag des Internationalen Strafgerichtshofs (ICC) festgenommen. Sofort bricht diplomatische Hektik aus: der amtierende US-Präsident ist im Wahlkampf und fürchtet um Wählerstimmen, die USA fürchtet um ihren Ruf als mächtigste Nation und droht mit Sanktionen, und die EU-Politiker tun nichts. Dana Marin vom ICC hat gegen einen übermächtigen Gegner zu kämpfen; außerdem ist ihr wichtigster Zeuge in Gefahr. Meine Meinung: Marc Elsberg hat mit diesem Politthriller eine Geschichte gesponnen, die so oder ähnlich tatsächlich stattfinden kann. Es ist die Zeit nach Corona, die Welt ist gebeutelt, vor allem Griechenland. Und dann wird ausgerechnet dort ein ehemaliger US-Präsident festgenommen, der vor den ICC gestellt werden soll. Klar ist es für die griechischen Richter nicht leicht, hier fair zu entscheiden, denn die USA droht mit Sanktionen (bzw. sie droht nicht nur), und Griechenland geht es wirtschaftlich sowieso schlecht. Also was tun, wie entscheiden? Es kommt von Anfang an Spannung auf, obwohl ja eigentlich nicht soo viel passiert. Aber Elsbergs Schreibstil ist so mitreißend, und die Thematik so aktuell, dass man nur so durch das Buch fliegt. Die Gerichtsszenen sind zwar teilweise etwas lang, aber total interessant. Man erfährt als Leser viel darüber, wie solche Verhandlungen ablaufen und v.a., mit welchen fiesen Tricks gekämpft wird. Und die USA sind ja Meister in Manipulieren, Drohen und Fälschen. Somit ist man immer am Mitfiebern mit Dana, denn die Verteidiger nutzten alles aus, um den Ex-Präsidenten frei zu bekommen. Es tauchen etliche Artikel und Fotos auf, die gefälscht wurden. Zum Glück kann Dana das mit Hilfe ihrer neuen Freunde aufdecken. Und dann ist da auch noch das geheime Befreiungsteam, das Turner rausholen soll. Das Verhalten des Zeugen fand ich toll; trotz Einschüchterungstaktik bleibt er bei seinem Standpunkt. Hier sieht man, wie wichtig es ist, dass es Menschen gibt, die für Wahrheit und Gerechtigkeit kämpfen, auch wenn es schier aussichtslos ist. Es gibt natürlich auch einige Kritikpunkte: der glückliche Zufall, dass Danas neue Freunde sich mit Technik derart gut auskennen, um Fake Videos der USA zu überführen und die neueste Drohnentechnik haben sowie ein der actionreiche und für meinen Geschmack leider etwas zu übertriebene Showdown. Und ein bisschen mehr Infos zum Ausgang am Schluss hätte ich mir auch gewünscht. Mich hat das Buch sehr beeindruckt, teilweise fassungslos zurückgelassen und v.a. zum Nachdenken angeregt: kann es einen fairen "Krieg gegen den Terror" geben? Ist ein Staatsoberhaupt dabei zu allem berechtigt? Darf es ungeschoren davonkommen, wenn wissentliche zigtausende zivile Menschenleben geopfert wurden? Und wie viel Fake News gibt es? Was richten diese an? Und für "Normalsterbliche" ist es kam möglich, diese zu enttarnen. Erschaudernd fand ich die Parallelen zum aktuellen Weltgeschehen, und dass Menschen aus Angst (auch aufgrund oben genannter Fake News) panisch werden und Hamsterkäufe tätigen. Marc Elsberg hat in diesem Thriller viele aktuelle Themen verpackt: Politik, Patriotismus, Gerechtigkeit, Gleichheit vor dem Gesetz, diplomatische Immunität, Whistleblower, Fake News, und die Überlegenheit des mächtigsten Staates der Welt. Fazit: Ein rasanter, realitätsnaher und spannender Polit-Thriller, der sehr zum Denken anregt: über das Verhalten der USA, jenes der EU, über diplomatische Immunität von Staatsoberhäuptern und über Fake News.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Marc Elsberg wurde 1967 in Wien geboren. Er war Strategieberater und Kreativdirektor für Werbung in Wien und Hamburg sowie Kolumnist der österreichischen Tageszeitung »Der Standard«. Heute lebt und arbeitet er in Wien. Mit seinen internationalen Bestsellern BLACKOUT, ZERO und HELIX wurde er zum Meister des Science-Thrillers. Mit GIER lieferte er einen spannenden Thriller und zugleich eine Kritik des allgegenwärtigen Wettbewerbs, mit DER FALL DES PRÄSIDENTEN einen fesselnden Politthriller. Marc Elsberg hat sich als gefragter Gesprächspartner für Politik und Wirtschaft etabliert.

Zur Autor*innenseite

Events

20. Mai 2021

Lesung mit Marc Elsberg

19:00 Uhr | Wien | Lesungen
Marc Elsberg
Der Fall des Präsidenten

02. Apr. 2022

Lesung mit Marc Elsberg

19:30 Uhr | Alkoven | Lesungen
Marc Elsberg
Der Fall des Präsidenten

03. Apr. 2022

Marc Elsberg liest im Rahmen des "Literaturfrühstück"

10:00 Uhr | Wels | Lesungen
Marc Elsberg
Der Fall des Präsidenten

Links

Pressestimmen

»Extrem gut recherchiert.«

ORF TV Guten Morgen Österreich (25. Februar 2021)

» „Der Fall des Präsidenten“ ist ein komplexes Gedankenexperiment, verpackt in einen spannungsgeladenen Thriller.«

ORF TV „ZiB 1“ (06. März 2021)

»Aus der Werkstatt des Thrillerprofis ist damit der nächste Pageturner entlassen, der seine Fans kaum enttäuschen dürfte«

ORF.at (05. März 2021)

»(…) richtig spannender Polit-Thriller (…)«

NDR 90,3 Kulturjournal (19. März 2021)

»In seinem Politthriller […] packt Bestseller-Autor Elsberg erneut ein heißes Eisen an und spielt ein Szenario durch, das es so noch nie gegeben hat.«

ntv.de (25. April 2021)

»Das liest man wirklich atemlos in einem Rutsch durch. Man will wirklich wissen, wie es ausgeht«

NDR 90,3 Kulturjournal (19. März 2021)

»(…) Anfang und Schluss sind spektakulär und grandioses Kopfkino (…)«

B5 Kulturnachrichten (02. März 2021)

»Ein atemberaubender Wettkampf um Gerechtigkeit«

Kronenzeitung (27. Februar 2021)

»Doch dann entspinnt der Wiener Thriller-Experte Marc Elsberg einen Plot, der sehr fein zwischen Fiktion und Wirklichkeit hin- und herpendelt. Tolle Lockdownlektüre.«

Bild am Sonntag (25. April 2021)

»Keiner hat ein besseres Gespür für aktuelle Themen«

Focus (27. Februar 2021)

»Ich war wieder einmal sehr fasziniert, wie man es schafft, einen derart kompletten Stoff in Thriller-Form mit zahlreichen parallele Erzählsträngen zu gießen.«

Münchner Feuilleton (02. April 2021)

»Ein super spannender Politthriller«

Münchner Merkur (09. März 2021)

»(…) der Roman bietet alles, was man von einem realistischen Polit-Thriller erwarten darf.«

Kleine Zeitung (06. März 2021)

»Das Buch bietet alles, was Marc Elsberg Leser mögen: wilde Verschwörungen, realistisch gezeichnete Showdowns und ganz viel Fachwissen«

Wiener Zeitung (05. März 2021)

»Marc Elsberg spielt in „Der Fall des Präsidenten“ gekonnt seine Stärken aus und legt, wie schon mit „Blackout“ oder „Zero“, etwas vor, was man getrost als „Thriller plus“ bezeichnen kann: Spannung und Action gepaart mit vielen interessanten Fakten und Hintergrundinformationen«

Die Presse am Sonntag (28. Februar 2021)

»Elsbergs Politthriller ist spannend und stellt kluge ethisch-moralische Fragen, was uns Recht und Gerechtigkeit wert sind.«

Lausitzer Rundschau (23. März 2021)

»Der neue Elsberg-Thriller verspicht Spannung pur!«

Buch aktuell - erlesen (02. März 2021)

»Gründlich recherchiert, detailreich, sehr spannend und realistisch – drohendes Armageddon hoch drei!«

Bücher Magazin (11. März 2021)

»Marc Elsberg hat in „Der Fall des Präsidenten“ aus einer sehr komplexen Ausgangssituation zwischen Weltpolitik und internationalem Recht einen spannenden Thriller gemacht.«

Abendzeitung Landshut (13. April 2021)

»Marc Elsberg hat in «Der Fall des Präsidenten» aus einer sehr komplexen Ausgangssituation zwischen Weltpolitik und internationalem Recht einen spannenden Thriller gemacht.«

Axel Knönagel/dpa (23. März 2021)

Weitere Bücher des Autors