Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Das Reich der Asche - Realm Breaker 1

Roman

HardcoverNEU
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Die Fantasy-Sensation des Jahres: Nach »Die Farben des Blutes« der Auftakt der neuen Saga von Platz 1-SPIEGEL-Bestsellerautorin Victoria Aveyard!

In Coraynes Adern fließt das Blut eines Helden. Doch sie verabscheut ihre Herkunft und will nichts mit dem Vater zu tun haben, für den Heldentaten stets wichtiger waren als seine Tochter. Nun ist Coraynes Vater tot, gefallen durch die Hand seines eigenen machthungrigen Bruders. Um den Untergang ihrer Heimat zu verhindern, ist sie gezwungen, das Schwert ihres Vaters zu ergreifen. Zusammen mit nur sechs Gefährten, die ebenfalls keine strahlenden Helden sind, bricht Corayne auf, um eine Armee aus Aschekriegern zu bekämpfen. Doch wie soll sie eine Dunkelheit besiegen, gegen die sogar wahre Helden machtlos waren?


Der Auftakt zu Victoria Aveyards epischer »Realm Breaker«-Saga!

»Games of Thrones meets Herr der Ringe. […] Sehr, sehr starke Frauenfiguren […] und zum Ende hin immer spannender.«

WDR 1Live Bücher (13. August 2021)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Michaela Link
Originaltitel: Realm Breaker
Originalverlag: HarperTeen, New York 2021
Hardcover mit Schutzumschlag, 608 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-7645-3270-3
Erschienen am  09. August 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Realm Breaker

Rezensionen

Komplex und detailhaft, leider zu wenig Spannung

Von: Apathy

19.09.2021

Das Buch hörte sich nach einer tollen Fantasy-Geschichte an. Die Beschreibung sowie das Cover trafen genau meinem Geschmack. Ich wollte so gerne mal wieder in ein Fantasy-Abenteuer eintauchen, welches mich mitreißt. Gleich vorweg kann ich sagen, dass es leider nicht meinen Erwartungen entsprochen hat. Bereits der Prolog gestaltete sich für mich schwierig. Es waren zu viele Namen und zu viele Informationen. Schon da habe ich gemerkt, dass es ein aufmerksamen Lesen erfordert, was an sich nicht schlimm ist. Bei manchen Fantasy-Büchern muss man erst einmal in die Geschichte finden und die Welt kennenlernen, so wie hier auch. So gestaltet sich der Prolog sehr ereignisreich. Denn hier passiert etwas, was die ganze Welt zerstören könnte bzw. nimmt es hier bereits den Anfang. Im Buchinneren befindet sich eine Karte, die die erschaffene Welt Allwacht aufzeigt. Sie ist wirklich sehr detailreich gestaltet und hat mir auch des öfteren sehr gut geholfen. Bei Fantasybüchern mit einem komplexen Weltenentwurf finde ich das immer sehr nützlich. Im weiteren Verlauf wird man so langsam auf die Rettung der Welt vorbereitet. Dabei trifft man auf Coraynes, die sich aber gar nicht als Heldin fühlt. Durch den Tod ihres Vaters soll sie nun das Zepter in die Hand nehmen. Gemeinsam mit anderen Gefährten, die sich im Verlauf der Geschichte mit in die Handlungen integrieren, macht sie sich auf eine abenteuerliche Reise. Die Charaktere sind daher unterschiedlich und auf ihre Art einzigartig. Dabei wirkt der Trupp erstmals gar nicht so heldenhaft. Die Geschichte wird daher auch aus den verschiedenen Perspektiven erzählt, was mir an sich gut gefallen hat. So erfährt man noch einiges mehr zu ihnen und aus ihrer Sicht. Aber durch den detaillierten und ausschweifenden Schreibstil wirkten manche Passagen auch etwas überflüssig. Ich konnte zwar gut nachvollziehen, dass die Autorin auf ihren zusammengewürfelten Trupp hinarbeiten und sie somit einzigartig gestalten wollte. Das sind sie mitunter auch. So konnte man auch einige ins Herz schließen, wie taffe Sorasa oder Knappe Andry. Dennoch wurde dies alles so detailliert beschrieben, dass man einen ziemlich langen Atem haben muss. Man begibt sich auf eine lange Reise, die teilweise abenteuerlich ist, aber auch teilweise schleppende Szenen hat und somit einfach langatmig wirkte. Mit einem Aspekt konnte ich mich die Autorin im Verlaufe der Geschichte schon überraschen. Auch die Idee mit den Spindeln, eine Armee aus Aschekriegern und der weitere Fantasyanteil hat mir gut gefallen. Hier hatte für mich die Geschichte sehr viel Potenzial. Daher wäre es schön gewesen, wenn auf diese Aspekte mehr eingegangen worden wäre. Für mich war das Buch eher wie eine Vorgeschichte, die die Charaktere langsam zusammenführt, um dann wirklich heldenhaft zu werden. Im Großen und Ganzen passiert auf 600 Seiten nicht sehr viel Spannendes. Ich habe mich teilweise eher durch die Kapitel gequält. Dennoch wollte ich nicht aufgeben, da ich immer gehofft habe, dass sich doch noch einiges mehr ereignet und es am Ende zu einem großen Showdown kommt. Zum Ende wird es auch noch mal etwas spannender. Mich würde es schon interessieren, wie die Geschichte weiterverläuft und ob die Charaktere es schaffen können, die Welt zu retten. Anderseits habe ich aber Bedenken, dass die Geschichte wieder so aufschweifend wird und man nicht viel mehr erfährt. Daher weiß ich noch nicht, ob ich die Reihe weiterverfolgen werde. Fazit: Die Autorin hat eine komplexe Fantasywelt erschaffen, die mich leider nicht mitreißen konnte. Sie verliert sich zu sehr ins Detail. Mir kam es wie eine Vorgeschichte vor, wo auf die Rettung der Welt hingearbeitet wird und sich die Charaktere erst einmal finden müssen, was auch der Fall war. Die Welt mit den Spindeln und der weitere Fantasyanteil hatte für mich sehr viel Potenzial, der aber nicht ausgeschöpft wurde. Zwischendurch gab es mal eine unerwartete Wendung und zum Ende wurde es etwas spannungsvoller, jedoch auf über 600 Seiten ist dies leider zu wenig. Bewertung: 3- / 5 Vielen Dank an Lovelybooks und den Penhaligon-Verlag für den Buchgewinn.

Lesen Sie weiter

Das Reich der Asche

Von: JenJen

19.09.2021

Die Welt steht kurz vor ihrem Untergang und nur eine Person kann diesen aufhalten und zwar niemand anderes als Corayne, die eigentlich nichts mit ihrer Herkunft zu tun haben möchte und recht wenig mit einer Heldin gemeinsam hat. Trotzdem begiebt sie sich auf die Reise mit einem Haufen Gefährten die nicht unterschiedlicher sein könnten. Darf ich zuest einmal erwähnen wie grandios schön dieses Buch ist? Der Einband ist ja schon ein Hingucker aber wenn man diesen abnimmt erwartet uns direkt noch eine Überraschung. Ich liebe es! Ich finde wirklich alle Charaktere mega interessant und spannend. Ob wir da Dom, Sarn, Andry oder all die anderen haben. Jeder für sich ist etwas besonderes und einzigartiges. Die Geschichte an sich ist super spannend, mit Wendungen die man so nicht erwartet hätte. Vor allem was die "böse Seite" der Geschichte anbelangt. Langweilige Szenen gab es eigentlich nicht, aber ich muss sagen das man sich beim lesen wirklich konzentrieren muss. Alleine die Namen sind manchmal eine Herausforderung. Alles in allem ein wirklich gelungenes Buch das ich jedem Fantasy Fan der gerne komplexere Geschichten liest empfehlen kann. Von mir gibts 4/5 Sterne.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Die Schriftstellerin und studierte Drehbuchautorin Victoria Aveyard, geboren in Massachusetts, wuchs mit Der Herr der Ringe, Star Wars, Indiana Jones, Harry Potter und LOST auf. Ihre erste eigene Fantasywelt schuf Aveyard mit ihrer Romanserie »Die Farben des Blutes«, deren Bände alle auf Platz 1 der New York Times Bestsellerliste standen, in 41 Sprachen übersetzt wurden und auch im deutschsprachigen Raum ein Bestsellerphänomen waren. Aveyards neue High-Fantasy-Saga »Das Reich der Asche« ist düsterer, tiefgründiger und erwachsener. Sie lebt in Los Angeles.

Zur Autor*innenseite

Michaela Link lebt mit ihrem Mann und engstem Mitarbeiter auf einem aufgelassenen Bauernhof in Norddeutschland. Sie hat zahlreiche Romane aller Art aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt und auch selbst einige phantastische und historische Romane geschrieben.

Zur Übersetzer*innenseite

Events

30. Sept. 2021

Online Talk mit Victoria Aveyard auf Hugendubel NOW

20:15 Uhr | Online-Event
Victoria Aveyard
Das Reich der Asche - Realm Breaker 1

Pressestimmen

»Victoria Aveyard lässt sich in ihrem Pageturner ›Das Reich der Asche‹ einmal mehr nicht in die Karten schauen.«

brigitte.de (15. September 2021)

»Der Auftakt einer epischen Saga, der herkömmliche High Fantasy auf moderne Weise einer neuen Leserschaft nahebringt.«

Kirkus Reviews (20. May 2021)

»Victoria Aveyards Geschichten strotzen vor Kraft und überraschender Wendungen, sodass ihre Leser wie hypnotisiert sind.«

The Guardian (15. January 2021)

»Eine unberechenbare Welt und eine noch unberechenbarere Heldin.«

Booklist (22. December 2020)

»Klassisch wie wegweisend, romantisch wie ungewöhnlich: Ein echtes Fantasy-Meisterwerk.«

SPIEGEL Bestseller-Autorin Sabaa Tahir (22. December 2020)

»Victoria Aveyard besitzt die Fähigkeit, mit ihrer umwerfenden Kreativität Geschichten zu erzählen, die sowohl glaubwürdig als auch einzigartig sind.«

Bustle (15. January 2021)

»Victoria Aveyard ist ganz nah an ihrer Zielgruppe und sorgt dafür, dass die Lesemotivation bestehen bleibt.«

Ulrike Mensching, Beauftragte des Buxtehuder Bullen (22. December 2020)

»Bestes Lesefutter, das literarisch in der Flut der Fantasyromane auffällt.«

Süddeutsche über »Die rote Königin« (22. December 2020)

»Spannend, unterhaltsam, cool!«

Gala über »Die rote Königin« (15. January 2021)