Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Victoria Aveyard

Das Reich der Asche - Realm Breaker 1

Roman

Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Die Fantasy-Sensation des Jahres: Nach »Die Farben des Blutes« der Auftakt der neuen Saga von Platz 1-SPIEGEL-Bestsellerautorin Victoria Aveyard!

In Coraynes Adern fließt das Blut eines Helden. Doch sie verabscheut ihre Herkunft und will nichts mit dem Vater zu tun haben, für den Heldentaten stets wichtiger waren als seine Tochter. Nun ist Coraynes Vater tot, gefallen durch die Hand seines eigenen machthungrigen Bruders. Um den Untergang ihrer Heimat zu verhindern, ist sie gezwungen, das Schwert ihres Vaters zu ergreifen. Zusammen mit nur sechs Gefährten, die ebenfalls keine strahlenden Helden sind, bricht Corayne auf, um eine Armee aus Aschekriegern zu bekämpfen. Doch wie soll sie eine Dunkelheit besiegen, gegen die sogar wahre Helden machtlos waren?


Der Auftakt zu Victoria Aveyards epischer »Realm Breaker«-Saga!

»Games of Thrones meets Herr der Ringe. […] Sehr, sehr starke Frauenfiguren […] und zum Ende hin immer spannender.«

WDR 1Live Bücher (13. August 2021)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Michaela Link
Originaltitel: Realm Breaker
Originalverlag: HarperTeen, New York 2021
Hardcover mit Schutzumschlag, 608 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-7645-3270-3
Erschienen am  09. August 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Ein toller Auftakt für eine neue Fantasyreise

Von: Vikis.Buecherblog

12.04.2022

Ein neuer Fantasy, der mich hin und hergerissen hat. Denn es ist für mich ein lesenswertes Buch, mit ihren Tücken. Worauf ihr euch beim lesen einstellen müsst, ist die Tatsache, dass die Story sich teilweise wirklich extrem ziehen kann. Das hat den Vorteil, dass der Leser sehr viel tiefer in die Geschichte eintauchen kann. Die Protagonisten sehr viel Charakter erhalten und somit eine Beziehung entstehen kann. Ich mochte die Entwicklungen rund um die Welt sehr. Ich konnte quasi als Leser neben den Protagonisten mitlaufen und fühlte mich dazugehörig. Natürlich ist die Gefahr groß, dass sich die Geschichte dadurch sehr ziehen kann. An der ein oder anderen Stelle lebt sich die Autorin mit ihren Beschreibungen wirklich aus. Das kann für Leser, die schnell etwas erfahren wollen auch langweilig werden. Mich jedoch störte dies weniger, denn die Geschichte hatte Tiefe und Inhalt. Die Protagonisten können nicht unterschiedlicher sein. Genau das mag ich an der Story. Sie wären unter normalen Umständen keine Freunde und Rüden sich aus dem Weg gehen. Durch die quere Situation allerdings sind diese gemeinsam in der Situation gefangen und müssen sich als Team arrangieren. Es klappt mal mehr und mal weniger. Aber auch mit Witz und Zynismus kann einiges gut gelingen. Es wird relativ schnell klar, wohin die Reise gehen soll und was das Problem darstellt. Was im ersten Band noch zu kurz kommt, ist der Antagonist. Dieser spielt leider noch eine sehr unterschwellige Rolle und hat noch keinen großen Auftritt erfahren. Eher noch eine böse Nebenrolle. Ich hoffe dass im nächsten Band mehr von ihm gelesen werden kann. Sehr schön ist auch die seichte Andeutung von Annäherungen. Jedoch spielt liebe und Schmach eine sehr unterschwellige Rolle. Das ist etwas, was ich bisher sehr angenehm finde. Da bin ich gespannte, wie sich die Geschichte weiter entwickeln wird. Für mich ist dieses Buch ein toller Einstieg in eine großartige Welt voller Charakteren und deren Mission. Ich mag den hochwertigen Schreibstil und freue mich sehr auf die Fortsetzung. Aber Achtung! Es ist ein Buch mit unterschwelligen spannenden Momenten, die jedoch nicht das sofortige Gefühl von Wow beinhalten. In diesem Buch geht es eher ruhiger und gesitteter zu.

Lesen Sie weiter

Guter Reihenauftakt, trotz Schwächen

Von: Buecherwild

14.01.2022

Wie auch in der Red Queen-Reihe gefällt mir der teilweise anspruchsvolle Schreibstil von Victoria Aveyard. Die Geschichte wird aus verschiedenen Sichtweisen erzählt, was ich persönlich gerne mag. Allerdings habe ich mich anfangs das ein oder andere mal etwas lost gefühlt, weil ich die vielen Informationen, die man erhält, gar nicht sortiert bekommen habe und es stellenweise ein eher langsames Tempo hatte. Das könnte für Fanatsy-Neulinge etwas demotivierend sein. Die Gruppe, die sich auf die Reise macht, besteht aus verschiedensten Personen – u.a. Kopfgeldjäger, Pirat, eine Königin... Durch die verschiedenen Sichtweisen lernen wir die unterschiedlichen Charaktere kennen, wobei ich mir etwas mehr Tiefe gewünscht hätte. Ich konnte in diesem Band noch nicht so eine wirkliche Beziehung zu den Charakteren aufbauen, aber es handelt sich ja auch erst um den ersten Band. Ansonsten hat mir die Welt besonders gefallen. Allein die abgedruckte Karte im Buch zeigt schon, wie groß und interessant sie ist. Ich hoffe, dass das Worldbuilding in den Folgebänden noch weiter ausgebaut wird. Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass ich es einen guten Reihenauftakt finde, der mich allerdings nicht komplett überzeugen konnte. Ich bin gespannt, was in den Folgebänden noch auf uns wartet. Bewertung: 3,5/5

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Die Schriftstellerin und studierte Drehbuchautorin Victoria Aveyard, geboren in Massachusetts, wuchs mit Der Herr der Ringe, Star Wars, Indiana Jones, Harry Potter und LOST auf. Ihre erste eigene Fantasywelt schuf Aveyard mit ihrer Romanserie »Die Farben des Blutes«, deren Bände alle auf Platz 1 der »New York Times«-Bestsellerliste standen, in 41 Sprachen übersetzt wurden und auch im deutschsprachigen Raum ein Bestsellerphänomen waren. Aveyards neue High-Fantasy-Saga »Realm Breaker« ist düsterer, tiefgründiger und erwachsener. Der erste Band »Das Reich der Asche« stieg ebenfalls auf Platz 1 der »New York Times«-Bestsellerliste ein. Sie lebt in Los Angeles.

Zur Autor*innenseite

Michaela Link lebt mit ihrem Mann und engstem Mitarbeiter auf einem aufgelassenen Bauernhof in Norddeutschland. Sie hat zahlreiche Romane aller Art aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt und auch selbst einige phantastische und historische Romane geschrieben.

Zur Übersetzer*innenseite

Pressestimmen

»Victoria Aveyard lässt sich in ihrem Pageturner ›Das Reich der Asche‹ einmal mehr nicht in die Karten schauen.«

brigitte.de (15. September 2021)

»Spannend und packend. Die Autorin [nimmt] altbekannte Grundansätze, [wandelt] diese aber so frisch und interessant [ab], dass die Handlung uns in ihren Bann zieht.«

Carsten Kuhr, phantastiknews.de (09. November 2021)

»Der Auftakt einer epischen Saga, der herkömmliche High Fantasy auf moderne Weise einer neuen Leserschaft nahebringt.«

Kirkus Reviews (20. May 2021)

»Victoria Aveyards Geschichten strotzen vor Kraft und überraschender Wendungen, sodass ihre Leser wie hypnotisiert sind.«

The Guardian (15. January 2021)

»Eine unberechenbare Welt und eine noch unberechenbarere Heldin.«

Booklist (22. December 2020)

»Klassisch wie wegweisend, romantisch wie ungewöhnlich: Ein echtes Fantasy-Meisterwerk.«

SPIEGEL Bestseller-Autorin Sabaa Tahir (22. December 2020)

»Victoria Aveyard besitzt die Fähigkeit, mit ihrer umwerfenden Kreativität Geschichten zu erzählen, die sowohl glaubwürdig als auch einzigartig sind.«

Bustle (15. January 2021)

»Victoria Aveyard ist ganz nah an ihrer Zielgruppe und sorgt dafür, dass die Lesemotivation bestehen bleibt.«

Ulrike Mensching, Beauftragte des Buxtehuder Bullen (22. December 2020)

»Bestes Lesefutter, das literarisch in der Flut der Fantasyromane auffällt.«

Süddeutsche über »Die rote Königin« (22. December 2020)

»Spannend, unterhaltsam, cool!«

Gala über »Die rote Königin« (15. January 2021)

Weitere Bücher der Autorin