Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

H. P. Lovecraft, François Baranger

Berge des Wahnsinns – Zweiter Teil

Berge des Wahnsinns – Zweiter Teil
HardcoverDEMNÄCHST
25,00 [D] inkl. MwSt.
25,70 [A] | CHF 34,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier vorbestellen

Das Meisterwerk von H. P. Lovecraft, kongenial illustriert von François Baranger

Die Polarexpedition war 1930 mit großen Plänen gestartet. Die Berge der Antarktis sollten vermessen, Bohrungen vorgenommen und archäologische Funde gemacht werden. Doch als ein Teil des Teams bei einem waghalsigen Ausflug eine seltsame Entdeckung macht und danach von der Bildfläche verschwindet, begibt sich ein Suchtrupp zum Ort der Katastrophe. Was sie dort finden, übertrifft ihre schlimmsten Befürchtungen. Niemand hat überlebt, doch ein Hinweis führt William Dyer und den jungen Danforth zu den Gipfel der allerhöchsten Berge und darüber hinaus – in ein Tal mit Ruinen einer uralten Zivilisation, älter als jedes irdische Leben …

»H. P. Lovecraft ist der größte Horrorautor des 20. Jahrhunderts – daran gibt es keinen Zweifel.«

Stephen King (23. January 2020)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Rudolf Hermstein
Originaltitel: The Illustrated At The Mountains of Madness, Book 2
Originalverlag: Bragelonne
Hardcover mit Schutzumschlag, ca. 64 Seiten, 26,0 x 35,0 cm
ISBN: 978-3-453-27415-0
Erscheint am 11. May 2023

Berge des Wahnsinns

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

H. P. Lovecraft

Howard Phillips Lovecraft wurde am 20. August 1890 in Providence, Rhode Island, geboren und verbrachte sein ganzes Leben in New England. 1916 veröffentlichte er seine erste Kurzgeschichte, doch zu Lebzeiten blieb er als Schriftsteller verkannt. Erst lange nach seinem Tod am 15. März 1937 erlangte Lovecraft, vor allem durch bekanntere Kollegen wie Robert Bloch, Fritz Leiber, Stephen King, Joe R. Landsdale, Neil Gaiman und Alan Moore, seinen Status als Kultautor. Vor allem seine Geschichten rund um die Großen Alten, gottgleiche, grausame Wesen, die jeden Menschen in den Wahnsinn treiben, der ihnen auf die Spur kommt, fasziniert Fans und Horror-Schriftsteller seit Jahrzehnten und bilden die Basis für unzählige Romane, Spiele und Filme.

Zum Autor

François Baranger

François Baranger, geboren 1970, arbeitet hauptsächlich als Covergestalter und Concept Artists und Illustrator für Computerspiele und Filme wie »Harry Potter«, »Kampf der Titanen« und »Die Schöne und das Biest«. Schon seit seiner Jugend ist er von H. P. Lovecrafts Horrorwelten fasziniert.

Zum Autor

Rudolf Hermstein, geb. 1940, studierte Sprachen in Germersheim und ist der Übersetzer von u.a. William Faulkner, Allan Gurganus, Doris Lessing, Robert M. Pirsig und Gore Vidal. Er wurde mit dem Literaturstipendium der Stadt München sowie mehrfach mit Stipendien des Deutschen Übersetzerfonds ausgezeichnet.

Zum Übersetzer

Weitere Bücher der Autoren