Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Merilyn Simonds

Zuflucht

Roman

(1)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Cassandra lebt zurückgezogen auf einer kleinen Insel in Ontario, die ihr schon zu Kinderzeiten als Refugium diente. Doch die Jugendtage der 96-Jährigen liegen weit zurück, ihre Neugier und ihr Wissensdrang hatten sie einst als Krankenschwester hinausgeführt in die Welt: nach New York, Mexiko und Montreal. Sie hat die großen Umbrüche und Katastrophen ihrer Zeit erlebt - und ihren Sohn verloren, der als Pilot der Royal Canadian Airforce in Südostasien im Krieg umgekommen ist. Doch nun erhält sie E-Mails von einer jungen Frau aus Burma, die behauptet, Charlies Enkeltochter zu sein – ihre Urenkelin –, und nach Kanada einwandern will. Als Nang dann tatsächlich vor ihr steht, muss Cassandra sich ihrer Vergangenheit und der Zukunft stellen.


Aus dem Englischen von Cornelia Holfelder-von der Tann
Originaltitel: REFUGE
Originalverlag: ECW PR
eBook epub (epub), ca. 400 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-24359-3
Erschienen am  14. September 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Zuflucht"

Die Hoffnung der goldenen Jahre

Fiona Davis

Die Hoffnung der goldenen Jahre

Die Glücksbäckerin von Long Island
(9)

Sylvia Lott

Die Glücksbäckerin von Long Island

Die Stunden

Michael Cunningham

Die Stunden

Eine Insel zum Verlieben
(8)

Karen Swan

Eine Insel zum Verlieben

Das Geheimnis des Schneemädchens

Marc Levy

Das Geheimnis des Schneemädchens

Mittelgroßes Superglück

Marian Keyes

Mittelgroßes Superglück

Wir Glücklichen
(1)

Amy Bloom

Wir Glücklichen

Gestohlene Erinnerung

Blake Crouch

Gestohlene Erinnerung

Das saphirblaue Zimmer

Karen White, Beatriz Williams, Lauren Willig

Das saphirblaue Zimmer

Die Perlenfrauen

Katie Agnew

Die Perlenfrauen

Im Schatten der Götter

Sidney Sheldon

Im Schatten der Götter

Die Unsterblichen

Chloe Benjamin

Die Unsterblichen

Das Echo der Wahrheit

Eugene Chirovici

Das Echo der Wahrheit

Martini für drei
(2)

Suzanne Rindell

Martini für drei

Straus Park
(6)

P. B. Gronda

Straus Park

Frida

Maren Gottschalk

Frida

Die Frau an der Schreibmaschine
(8)

Suzanne Rindell

Die Frau an der Schreibmaschine

Das Haus Morell - Glanz und Sünde

Penny Vincenzi

Das Haus Morell - Glanz und Sünde

Der Zug der Waisen

Christina Baker Kline

Der Zug der Waisen

Der Winter unseres Missvergnügens
(8)

John Steinbeck

Der Winter unseres Missvergnügens

Rezensionen

Das Vertraute im Fremden

Von: Kate Rapp

05.12.2020

Ich mochte das Buch und ich mochte die Sprache dieser preisgekrönten kanadischen Autorin, allerdings hätte ich mir eine leichte Verschiebung des Fokus gewünscht. Es wird das Leben einer über Neunzigjährigen erzählt, die zurückgezogen auf einer kleinen Insel in einem See in Ontario lebt und deren Abgeschiedenheit von einer geflüchteten jungen Frau aus Burma gestört wird. Sie behauptet, mit ihr verwandt, ihre Urenkelin zu sein, und in Erinnerungen, die als Rückblenden erzählt sind, lernen wir die Lebensgeschichte der betagten Cassandra McCallum kennen. Dieses bewegte Leben ist durchaus interessant - ledige Mutter, Krankenschwester, Fotografin - aber mich hätte die Lebensgeschichte der jungen Flüchtlingsfrau ebenso sehr interessiert. Diese wird als Rahmenhandlung nur Häppchenweise gereicht und es entstehen kaum belastbare innere Bilder, eher Klischeehafte Schemen von Nang Aung Myaing und ihrer asiatischen Exotik. Das Misstrauen der alten Lady weicht, nachdem sie Nang einige Zeit beherbergt hat, allmählich zunehmender Vertrautheit, sodass es am Ende letztlich unerheblich erscheint, wie der DNA-Test ausfällt. Darin liegt die einzige Entwicklung der Protagonistin, deren Leben sich wie eine Fotocollage zusammensetzt. Insgesamt war mir die Lebensgeschichte von Cassandra jedoch zu bemüht und überladen. Dass sie in Mexiko Privatkrankenschwester ausgerechnet Frida Kahlos war, hat den Bogen für mich etwas überspannt. Die Gesamtaussage, dass wir auch im Fremden Vertrautes entdecken können, halte ich dagegen für mehr als gelungen. Aus dem Englischen von Cornelia Holfelder-von der Tann, Btb 2020

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Merilyn Simonds

Merilyn Simonds wurde in Winnipeg, Manitoba, geboren und ist in Lateinamerika aufgewachsen. Sie ist eine der profiliertesten Schriftstellerinnen Kanadas, ihr Werk wurde vielfach mit Preisen ausgezeichnet. Simonds lebt heute abwechselnd in Kanada und Mexiko.

Zur Autorin