Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Laurence C. Smith

Weltgeschichte der Flüsse

Wie mächtige Ströme Reiche schufen, Kulturen zerstörten und unsere Zivilisation prägen

(1)
eBook epub
19,99 [D] inkl. MwSt.
19,99 [A] | CHF 24,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wie die großen Flüsse die menschliche Zivilisation geprägt haben

Flüsse haben, mehr als jede Straße oder Technologie, den Lauf unserer Zivilisation geprägt. Sie haben Entdeckern neue Wege eröffnet, sie bilden und überwinden Grenzen, ermöglichen Handel, stellen Energie bereit und ernähren Millionen. Die meisten Großstädte wurden an Ufern von Flüssen gegründet. Auch wenn ihr Lauf heute meist eingehegt ist, bleiben die Ströme in Zeiten von Klimawandel und Wasserknappheit eine machtvolle globale Kraft: Ihre weitverzweigten Arterien spenden Leben, können aber ebenso alles zerstören, was ihnen im Weg ist. In seiner glänzend geschriebenen Weltgeschichte der großen Flüsse seit der Antike lenkt der Umwelt- und Geowissenschaftler Laurence Smith erstmals unseren Blick auf eine gemeinhin unterschätzte kulturbildende Naturkraft.

»Eine großartige Kultur- und Naturgeschichte.«

ZEIT ONLINE (24. August 2022)

Aus dem Amerikanischen von Jürgen Schröder
Originaltitel: Rivers of Power. How a Natural Force Raised Kingdom, Destroyed Civilizations, and Shapes our World
Originalverlag: Little, Brown Spark
eBook epub (epub), ca. 448 Seiten (Printausgabe)
mit zahlreichen Abbildungen und Farbbildteil
ISBN: 978-3-641-22867-5
Erschienen am  11. April 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Weltgeschichte der Flüsse"

Voith

Matthias Georgi

Voith

Früher war alles schlechter
(1)

Guido Mingels

Früher war alles schlechter

Die Eroberung der Natur
(1)

David Blackbourn

Die Eroberung der Natur

Gewalt

Martin Zimmermann

Gewalt

Sind die Menschenrechte westlich?
(1)

Hans Joas

Sind die Menschenrechte westlich?

Helfen
(1)

Tillmann Bendikowski

Helfen

Das Buch des Wandels

Matthias Horx

Das Buch des Wandels

Am Anfang war Heimat
(1)

Eberhard Rathgeb

Am Anfang war Heimat

Du auf deinem höchsten Dach

Anatol Regnier

Du auf deinem höchsten Dach

Königin der Wüste

Janet Wallach

Königin der Wüste

Kleiner Phönix
(1)

Jie Zhao-Freitag

Kleiner Phönix

Einfach Mensch

Rosi Gollmann, Beate Rygiert

Einfach Mensch

Die deutsche Seele

Thea Dorn, Richard Wagner

Die deutsche Seele

Anna Sacher und ihr Hotel

Monika Czernin

Anna Sacher und ihr Hotel

Preußen - Maß und Maßlosigkeit

Marion Gräfin Dönhoff

Preußen - Maß und Maßlosigkeit

Das andere Berlin
(5)

Robert Beachy

Das andere Berlin

Walter Kempowski
(1)

Dirk Hempel

Walter Kempowski

Die Frauen der Nazis
(2)

Anna Maria Sigmund

Die Frauen der Nazis

Witwe im Wahn

Oliver Hilmes

Witwe im Wahn

Karl Marx
(1)

Rolf Hosfeld

Karl Marx

Rezensionen

Flüsse und unsere Welt

Von: thursdaynext

24.05.2022

Die „Weltgeschichte der Flüsse“ von Laurence C. Smith erzählt genau was der Titel verspricht. Als ich den Titel las war ich interessiert, aber skeptisch. Weltgeschichte der Flüsse erschien mir zu hoch gegriffen betitelt, fast ein wenig großmäulig, doch Smith, Professor für Geowissenschaften und Umweltstudien (mit ausgeprägter Liebe zu Flüssen, wie man sich denken kann), hat sich exakt an die Vorgabe des Titels gehalten. Chapeau. Er hatte mich ab dem ersten Satz der Einleitung: „Mit den ersten Regenfällen hat sich die Welt für immer verändert.“ Diese kamen wohl um 100 Millionen Jahre verspätet, wegen eines kleinen Missgeschicks, dem Zusammenstoss zwischen Erde und einem ungefähr marsgroßem Planeten. Mini Big Bang sozusagen, der vermutlich für die Entstehung unseres Mondes verantwortlich war. Einer der glücklichen Zufälle die zur Entstehung des Lebens auf der Erde beitrugen. Wie das Wasser. Smith erzählt nicht nur großartig er stellt die, nicht zu widerlegende Theorie auf, „… dass, Flüsse eine gewaltig unterschätzte Bedeutung für die uns bekannte menschliche Kultur haben.“ Nach faszinierter Beendigung seines Buches stimme ich vollauf zu. Ich war immer schon von Wasser fasziniert, beruhigt, angezogen, sicher geht es vielen Menschen ähnlich. Die Bedeutung der Flüsse in der Geschichte der Länder, in Bezug auf Versorgung, Grenzen, Energiegewinnung, erste Hochkulturen, die drohende Wasserknappheit, die Renaturierung, all das und noch viel mehr Interessantes und wissenswertes ist in diesem stilistisch angenehmen und niemals trockenen 😉 Sachbuch zu finden. Urgewalt, Zähmung, Irrwege in der Nutzung der Flüsse, jede Seite dieses Buches fesselt und viele neue Sichtweisen eröffnen sich. Wer gerne etwas mehr über Flüsse und ihre Bedeutung für die Menschheit wissen möchte wird hier bestens unterhalten und informativ aus berufener Quelle gespeist. Ein großartiges Sachbuch. Ein Buchstoffhöhepunkt 2022 für mich.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Der Amerikaner Laurence C. Smith ist Professor für Geographie sowie Earth and Space Sciences an der University of California in Los Angeles (UCLA). Der bereits mit mehreren Preisen, u.a. dem renommierten Guggenheim Award, ausgezeichnete Wissenschaftler beriet die US-Regierung in Fragen des Klimawandels und lieferte bedeutende Teile des 4. Uno-Weltklimaberichts 2007. Für »Die Welt im Jahr 2050« hat er 2011 den Walter P. Kistler Book Award gewonnen und wurde 2012 zum World Economic Forum nach Davos eingeladen.

Zum Autor

Pressestimmen

»Ein Sachbuch – eindeutig mit Unterhaltungswert. Es gibt Abschnitte, von denen kann man gar nicht genug bekommen. «

mdr-wissen.de; Karsten Möbius (26. June 2022)

»Das Buch ist eine Wucht, naturwissenschaftlich und kulturhistorisch.«

Spektrum der Wissenschaft (08. June 2022)

»Smith ist ein guter Erzähler, der mit leichter Hand Fakten referiert, sie mit Anekdoten seiner persönlichen Forschungsarbeit garniert und in beeindruckender Manier durch die Jahrtausende springt.«

Deutschlandfunk Kultur "Buchkritik" (01. June 2022)

»Eine erhellende und kurzweilige Lektüre.«

SWR2 lesenswert Kritik (08. September 2022)

»Smith hat eine spannende Geschichte über die Geschichte der Flüsse geschrieben, die viel Neues über die Ströme an die Oberfläche spült.«

Salzburger Nachrichten (02. May 2022)

»Sehr unterhaltsam geschrieben: Es gibt viele Anekdoten aus der Forschung, die Geschichten werden historisch eingebettet - ein kultureller und wirtschaftlicher Ansatz.«

Bremen Zwei (15. June 2022)

»Faktenreich und in leicht verständlicherSprache [...] Immer wieder streut der Autor Anekdoten von seinen Forschungsreisen ein [...] – Zeilen, die unter die Haut gehen.«

Saldo (21. June 2022)

»Ein für das Genre ungewöhnlich leichter Plauderton. Und das bei einem so gewichtigen Thema.«

P.M. History (23. August 2022)

»Faszinierend und wundervoll geschrieben.«

Jared Diamond (27. April 2021)

»Eine Tour zu den großen Flüssen der Welt - in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Das Ergebnis ist faszinierend, Augen öffnend, mitunter alarmierend und absolut inspirierend.«

Elizabeth Kolbert (20. September 2021)

Weitere E-Books des Autors