Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Renate Greinert

Unversehrt sterben!

Konfliktfall Organspende
Der Kampf einer Mutter. Mit einem Vorwort von Franco Rest

eBook epub
13,99 [D] inkl. MwSt.
13,99 [A] | CHF 17,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Streitfall Organspende – Der Mensch ist kein Wertstoffhof

"In diesem Buch erzähle ich meine persönlichen Erfahrungen, die ich nach der Organentnahme bei meinem 15-jährigen Sohn machen musste. Total uninformiert, was eine Organentnahme für Konsequenzen für den sterbenden Spender und seine Angehörigen hat, habe ich mich von den Transplantationsmedizinern manipulieren lassen. Im tiefsten Schock, nicht im Mindesten entscheidungsfähig, gab ich die Erlaubnis zu einer Organentnahme. Die Organe meines Sohnes wurden über Europa verteilt. Der Anblick meines ausgeschlachteten Kindes hat mich zutiefst entsetzt und empört. – Jeder muss klären, ob er der Transplantationsmedizin glaubt, dass ein Mensch mit lebenden Organen eine Leiche ist oder aber ein Sterbender und damit noch am Leben."


Mit Vorwort von Franco Rest
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-03338-5
Erschienen am  02. October 2009
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Unversehrt sterben!"

Für ein gutes Ende
(1)

Andreas S. Lübbe

Für ein gutes Ende

Der Reisebegleiter für den letzten Weg

Berend Feddersen, Dorothea Seitz, Barbara Stäcker

Der Reisebegleiter für den letzten Weg

Das glückliche Gehirn
(1)

Daniel G. Amen

Das glückliche Gehirn

Männer weinen nicht

Constanze Löffler, Beate Wagner, Prof. Dr. med. Dr. h.c. Manfred Wolfersdorf

Männer weinen nicht

Mehr Kraft zum Loslassen
(1)

Melody Beattie

Mehr Kraft zum Loslassen

Die beste Ernährung fürs Baby und Kleinkind
(2)

Ute Alexy, Annett Hilbig

Die beste Ernährung fürs Baby und Kleinkind

Erschöpfung und Depression: Wenn die Hormone verrücktspielen
(2)

Michael Spitzbart

Erschöpfung und Depression: Wenn die Hormone verrücktspielen

Vom richtigen Zeitpunkt

Johanna Paungger, Thomas Poppe

Vom richtigen Zeitpunkt

Auch Sie können wieder jünger werden

Norman W. Walker

Auch Sie können wieder jünger werden

Ich weiß, wie du fühlst

Tatjana D. Strobel

Ich weiß, wie du fühlst

Mama, nicht schreien!

Jeannine Mik, Sandra Teml-Jetter

Mama, nicht schreien!

Faszien – Gewebe des Lebens

Peter Schwind

Faszien – Gewebe des Lebens

Was der Körper zu sagen hat

Isa Grüber

Was der Körper zu sagen hat

Schnelle Hilfe für Kinder
(6)

Janko von Ribbeck

Schnelle Hilfe für Kinder

Die tägliche Dosis Gift

Klaus Oberbeil

Die tägliche Dosis Gift

Herz(ens)probleme

Ruediger Dahlke

Herz(ens)probleme

Den Lebensplan erkennen mit Matrix Inform

Günter Heede

Den Lebensplan erkennen mit Matrix Inform

Die Wahrheit über Hormone

Dr. med. Alexander Römmler

Die Wahrheit über Hormone

Warum macht die Nudel dumm?
(1)

Dr. med. Ulrich Strunz

Warum macht die Nudel dumm?

Rezensionen

Danke für das Buch!

Von: Maja Selva aus Berlin

05.04.2019

Durch einen unglücklichen Umstand habe ich alle meine Ausweise verloren. Nach dem Lesen des Buches habe ich einen einzigen nicht neu beantragt, obwohl der Entschluss nicht leicht war. Auch meine fassungslose und völlig verzweifele Familie wurde nach dem "Abschalten" meines Vaters völlig unsentimental mehr aufgefordert als gebeten, die noch verwendbaren Organe freizugeben. Mit Verweis auf die Uhr. Wir haben nicht zugestimmt. Meine Freundin verlor vor kurzem ihren Vater, während des Sterbens im Kreise der Familie sorgte ein Defi im Herzschrittmacher immer wieder für Muskelkontraktionen, bis jemand entnervt tönte, man solle doch mit einem Magneten "dem ein Ende bereiten". Ob er da schon tot war, wird sich nicht mehr klären lassen. Gleichzeitig werden auf ehemaligen Schlachtfeldern alle noch so kleinen Überreste der Gefallenen in die Heimat überführt und dort feierlich beigesetzt. Entweder stimmt bei mir etwas nicht oder diese Gesellschaft hat große Mängel in Sachen Menschlichkeit. Ich habe beschlossen, vollständig und so natürlich wie möglich zu sterben. Mein Körper ist MEIN Besitz auch über das Ende hinaus. Und ich lasse mich nicht per Gesetz enteignen.

Lesen Sie weiter

Die dunkle Seite der Organspende

Von: Bachmichels

09.03.2015

Wenn man sich in das Thema Organspende einliest, dann stößt man sehr schnell auf Renate Greinert, deren Sohn Christian mit 15 Jahren verunglückt ist, und die sich von Medizinern, im schlimmsten Moment ihres Lebens, zu einer Organentnahme überreden lässt. In ihrem Buch: Unversehrt sterben!: Konfliktfall Organspende – Der Kampf einer Mutter schildert sie schonungslos, wie sie von den behandelnden Ärzten manipuliert wurde, ihr Sohn, schon bevor die Eltern zustimmten, für die Organentnahme vorbereitet wurde, und was sie bei der Aufarbeitung dieses grausamen Erlebnis noch alles entdecken musste. Dieses Buch zu lesen ist alles andere als einfach. Neben dem persönlichen Schicksal von Frau Reinert und ihrer Familie, gewährt es zudem einen tiefen Einblick in die Praxis der Transplantationsmedizin. Das Buch ist eben nicht nur das Buch einer trauernden Mutter, eines Menschen der feststellt, dass er eine Entscheidung getroffen hat, die sich im Nachhinein als falsch herausstellt. Das Buch ist auch eine Informationsschrift für all diejenigen, die sich umfassend über die Seite von Organspenden informieren wollen, über die uns so gut wie nie erzählt wird. Nicht verschweigen möchte ich, dass ich an manchen Stellen, wo es um ihre persönliche Meinung und Beurteilung von Transplantationsmedizinern oder um Vergleiche mit Menschenversuchen im 3. Reich geht, ihre Wortwahl und ihre Einordnung weder teile und manchmal auch nicht verstehen kann. Das schmälert aber die von ihr aufgeschriebenen Fakten, die man so auch an anderen Stellen nachlesen kann, nicht, und macht es für mich zu einem unentbehrlichen Buch bei der Meinungsbildung zum Thema Organspende.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Renate Greinert, geb. 1943, ist Mutter eines Organspenders. Seit 1985 engagiert sie sich für die Aufklärung über Organspende und Hirntod und das damit verbundene Menschenbild. Sie lebt in Wolfsburg.

Zur Autorin

Links