Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Clifford D. Simak

Heimat Erde

Roman

eBook epub
2,99 [D] inkl. MwSt.
2,99 [A] | CHF 5,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Friedhof Erde

Zehntausend Jahre, nachdem ein letzter vernichtender Krieg die Erde als radioaktive Einöde zurückgelassen hat, in der immer noch Kampfroboter die Kontinente auf der Suche nach Gegnern durchstreifen, wird es unter den Nachfahren der Menschen, die sich über die Galaxis ausgebreitet haben, zur Mode, sich auf der Heimatwelt bestatten zu lassen. Die Mother Earth Company verwandelt die Erde in einen schmucken Friedhof, und den irdischen Mutanten wird auf dezente Weise der Garaus gemacht, damit sie die Friedhofsbesucher nicht erschrecken. Fletcher Carson, ein Multimedia-Künstler, der in Begleitung seines Roboters Elmer und seines mobilen Computerinstruments Bronco einen Hauch der „alten Erde“ festhalten will, macht sehr bald die unangenehme Erfahrung, dass die Mother Earth Company alles andere als begeistert ist, als er außerhalb des Friedhofsgeländes herumzuschnüffeln beginnt. Sie scheint einen triftigen Grund dafür zu haben – und die junge Archäologin Cynthia Lansig bestätigt diese Annahme …


Aus dem Amerikanischen von Horst Pukallus
Originaltitel: Cemetery World
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-21319-0
Erschienen am  31. August 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Heimat Erde"

Der Wüstenplanet Band 1-3: Der Wüstenplanet / Der Herr des Wüstenplaneten / Die Kinder des Wüstenplaneten (3in1-Bundle)
(1)

Frank Herbert

Der Wüstenplanet Band 1-3: Der Wüstenplanet / Der Herr des Wüstenplaneten / Die Kinder des Wüstenplaneten (3in1-Bundle)

Ärger mit der Unsterblichkeit

John Wyndham

Ärger mit der Unsterblichkeit

Der entfesselte Frankenstein

Brian W. Aldiss

Der entfesselte Frankenstein

Gipfelstürmer

Cixin Liu

Gipfelstürmer

Das versteckte Volk

John Wyndham

Das versteckte Volk

Der Schöpfungscode

James P. Hogan

Der Schöpfungscode

Die eisigen Säulen des Pluto
(1)

Kim Stanley Robinson

Die eisigen Säulen des Pluto

Es geschah am Tage X

John Wyndham

Es geschah am Tage X

„Wenn das so weitergeht …“

Robert A. Heinlein

„Wenn das so weitergeht …“

Inseln im Chaos

Kate Wilhelm

Inseln im Chaos

Griff nach den Sternen

John Wyndham

Griff nach den Sternen

Es war dreimal

James P. Hogan

Es war dreimal

Projekt Luna

Algis Budrys

Projekt Luna

Der Satellit

James P. Hogan

Der Satellit

Der Hüter der Erde - Die Homecoming-Saga 5

Orson Scott Card

Der Hüter der Erde - Die Homecoming-Saga 5

Heut sterben alle Götter

Stephen R. Donaldson

Heut sterben alle Götter

Drachendämmerung

Anne McCaffrey

Drachendämmerung

Moreta - Die Drachenherrin von Pern

Anne McCaffrey

Moreta - Die Drachenherrin von Pern

Drachenblut

Todd McCaffrey

Drachenblut

Pells Ruf

Carolyn J. Cherryh

Pells Ruf

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Clifford D. Simak

Clifford D. Simak, geboren 1904 in Millville, Wisconsin, arbeitete nach dem Studium bis zu seiner Rente 1976 als Zeitungsjournalist. Seit er als Kind die Romane von H. G. Wells gelesen hatte, interessierte Simak sich für die Science-Fiction. Er begann Anfang der Dreißigerjahre, seine ersten Science-Fiction-Kurzgeschichten in den Magazinen von Hugo Gernsback, vor allem in Wonder Stories und später in Astounding, zu veröffentlichen. Sein erster Roman, „Ingenieure des Kosmos“, erschien 1939 in Fortsetzungen und erinnerte noch an die Werke von E. E. „Doc“ Smith, doch Simak fand schnell seinen eigenen, ruhigen Stil. Dieser kam bei Fans wie Kollegen gut an: 1959 erhielt er seinen ersten Hugo Award; in den nächsten zwei Jahrzehnten folgten zwei weitere Hugos, darunter für seinen Roman „Raumstation auf der Erde“, ein Nebula Award und der SFWA Grand Maester. Sein bekanntestes Werk ist der Episodenroman „Als es noch Menschen gab“, der in einer fernen Zukunft angesiedelt ist, in der die Welt, wie wir sie kennen, längst zu einem Mythos geworden ist. Clifford D. Simak starb am 25. April 1988 in Minneapolis.

Zum Autor

Weitere E-Books des Autors