Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Janet Skeslien Charles

Eine Bibliothek in Paris

Roman

eBook epubNEU
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Bücher sind das Licht in der Dunkelheit, der Hoffnungsschimmer in der Not …

Montana, 1983. Auf der Suche nach Abenteuern lernt die zwölfjährige Lily ihre Nachbarin Odile kennen. Zwischen dem Teenager und der alten Dame entwickelt sich eine zarte Freundschaft. Doch als Lily mehr über die Vergangenheit Odiles herausfindet, stellt sie fest, dass diese unter einem tragischen Geheimnis leidet …
Paris, 1939. Für Odile geht ein Traum in Erfüllung: Sie hat eine Anstellung an der renommierten Amerikanischen Bibliothek in Paris erhalten. Große literarische Werke in Händen halten und dabei den Duft alter Buchseiten einatmen – etwas Schöneres kann sich die Französin nicht vorstellen. Als die Nazis jedoch in Paris einmarschieren, droht Odile alles zu verlieren, was ihr lieb ist. Auch ihre Bibliothek. Gemeinsam mit einigen Mitarbeitern schließt sie sich dem Widerstand an und kämpft mit den besten Waffen, die ihr zu Verfügung stehen: Büchern. Doch dann unterläuft Odile ein fataler Fehler …

Inspiriert von der realen Geschichte der Pariser Bibliothekare, die während des Zweiten Weltkriegs ihr Leben riskierten – mit Zusatzmaterial zum wahrend Hintergrund im Buch!


Aus dem Englischen von Elfriede Peschel
Originaltitel: The Paris Library
Originalverlag: John Murray, London 2020
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-26053-8
Erschienen am  15. November 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Banner Anregungen Lesekreise-Buchclubs

Rezensionen

Was Bücher vermögen…

Von: A.Varga

29.11.2021

Ein Buch für Menschen, die Bücher lieben und alle die auf der Suche danach sind. Wir alle wissen, was Bücher vermögen. Diese Geschichte zieht uns in den Bann, nimmt uns mit, in die Erfahrung anderer. Wie die Liebe zum Lesen Menschen verbindet und sie befähigt über ihre Grenzen hinaus zu wachsen, davon handelt dieses Buch. Gut recherchiert und fesselnd geschrieben. Absolut lesenswert.

Lesen Sie weiter

Ein Buch für Leser, die Bücher und deren Geschichten lieben

Von: Nini

29.11.2021

“Eine Bibliothek in Paris” hat mich neugierig gemacht, da ich mit großer Freude die Bücher von Carlos Ruiz Zafón, in denen auch das Thema "Bücher" im Mittelpunkt steht, gelesen habe. Mit hat es große Freude gemacht, das Buch “Eine Bibliothek in Paris” zu lesen und die Geschichten, insbesondere die von Odile, zu verfolgen. Bildhaft beschriebt die Autorin die vergangene Zeit, man kann sich in Odile wunderbar einfühlen und ihren Weg begleiten. Vor allem der geschichtliche Hintergrund hat mich sehr interessiert. Das Buch kann ich als lesenswert, kurzweilig und interessant weiterempfehlen. Ein Buch für Leser, die Bücher und deren Geschichten lieben.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Janet Skeslien Charles wuchs in Montana auf. Nach ihrem Studium unterrichtete sie fünfzehn Jahre lang Englisch, Französisch und Kreatives Schreiben, zunächst in der Ukraine, dann in den USA und schließlich in Frankreich, wo sie später eine Stelle an der Amerikanischen Bibliothek in Paris antrat. Dort erfuhr sie von der außergewöhnlichen Geschichte der Bibliothekare, die zur Zeit des Zweiten Weltkriegs ihr Leben für ihre Leser und Bücher riskierten – und genau diese Geschichte wurde die Inspiration für ihren Roman »Eine Bibliothek in Paris«.

Zur Autor*innenseite