Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

,

Der schmale Grat

Als Arzt und Abenteurer zwischen Leben und Tod

eBook epub
17,99 [D] inkl. MwSt.
17,99 [A] | CHF 22,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Er kämpft für die Kleinsten und Zerbrechlichsten – eine Passion, die seine medizinische Laufbahn von Anfang an geprägt hat. Hubert Messner, der Bruder von Reinhold Messner, ist Neonatologe, Neugeborenenmediziner.

Wann beginnt das Leben? Wann ist es lebenswert? Und wann ist es besser, einen kleinen Patienten sanft gehen zu lassen? All diese Fragen bewegten ihn nicht nur als Chefarzt des Klinikums in Bozen, einer der renommiertesten Neugeborenen-Intensivstationen Europas, wo er zahlreiche Frühchen ins Leben geführt hat, sondern auch als Vater, dessen ältester Sohn viel zu früh zur Welt kam.

Oft sind es die Gratwanderungen, die Balanceakte zwischen den Extremen, aus denen man intensiv lernen kann. Das erfährt Hubert Messner auch, wenn er mit seinem Bruder Reinhold den Nanga Parbat in Angriff nimmt, Grönland durchquert oder sich zum Nordpol aufmacht. Immer gilt es, den Wert des Lebens zu spüren und in kritischen Momenten die richtige Entscheidung zu treffen.

Voller Empathie und Leidenschaft erzählt Hubert Messner von seiner Kindheit und Jugend in den Bergen, von seiner beruflichen Tätigkeit als Neonatologe, seinen schwierigsten Fällen und den abenteuerlichen Expeditionen an der Seite seines Bruders Reinhold.


eBook epub (epub)
16 S. Bildteil
ISBN: 978-3-641-25127-7
Erschienen am  09. März 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Der schmale Grat

Von: Katja E.

19.03.2021

Der Name Reinhold Messner ist wie über die Landesgrenzen Südtirols bekannt: der Abenteurer und Bergsteiger, Bezwinger der höchsten Gipfel der Welt, hat bereits etliche Bücher geschrieben. Nun liegt mit „Der schmale Grat“ das erste Buch seines Bruders Hubert vor und auch er hat verdammt viel zu erzählen. Ist der doch als Arzt im Bereich der Neoatologie ein „Genie“, der bereits bahnbrechendes geleistet hat. Er geht an seine Grenzen, hat von Beginn an seiner Karriere die Neonatologie revolutioniert hat. Um Abstand von seinem nervenaufreibenden Job mit den kleinsten der Kleinen (Frühchen) zu bekommen, geht er mit seinem berühmten Bruder auf Expedition, begleitet ihn hier ebenfalls als Art und Partner. Ich habe beim Lesen des Buches sehr oft schlucken müssen – gerade wenn es um die Berichte seiner Fälle auf der Frühchenstation ging. Die gingen mir doch sehr an die Nieren – der Kampf um das viel zu früh begonnene Leben, das nicht selten viel zu früh endete. Bei den Beschreibungen der Expeditionen habe ich dann wiederum die Luft angehalten – nicht immer geht alles reibungslos und die beiden Männer geraten an ihre Grenzen. Nur gut, das sie sich haben und aufeinander verlassen können. Kurz gefasst ist es ein Buch, das dreigeteilt ist: ein Arztbuch mit Fällen, die Werte vermitteln und doch nicht zu sehr ins medizinische abdriften. Ein Abenteuerroman mit Beschreibungen interessanter Expeditionen und – und das hauptsächlich – die Biographie eines sehr interessanten und vielseitigen Menschen. Es ist ein Buch, das mich gut unterhalten hat. Einziges Manko hierbei: es war für die Fülle an Informationen und Emotionen gerade am Ende hin meines Erachtens zu gedrängt. Entweder hätte man das ein oder andere weglassen müssen oder man hätte ihm mehr Raum zum Entfalten geben müssen. Teilweise hetzt man durch die einzelnen Geschehnisse zu sehr durch. Von mir bekommt das Buch 3 von 5 möglichen Sternen. (erscheint vorab im Bloggerportal - am 26. März auf meinem Blog)

Lesen Sie weiter

Tolles Buch

Von: Amelina

20.10.2020

Das Buch hat mir gut gefallen , es ist leicht und verständlich geschrieben und wirklich interessant. Es zeigt auch wie schwierig es manchmal ist Entscheidungen treffen zu müssen, und nicht zu wissen ob es so immer richtig war. Das Buch ist echt mitreißend , kann es nur empfehlen

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Hubert Messner, geboren 1953, ist in einem Südtiroler Bergdorf im Villnößtal aufgewachsen. Er hat in Innsbruck, Modena, Mailand und Graz Medizin studiert und war in Toronto und London als Kinderarzt tätig, bevor er in Bozen die Neonatologie-Abteilung gründete und diese als Chefarzt zu einer der besten Europas ausbaute. Seinen Bruder, die Bergsteigerlegende Reinhold Messner, begleitete er als Expeditionsarzt mehrere Male in den Himalaja. Er ist seit Kurzem pensioniert und engagiert sich für soziale Projekte, unter anderem verbringt er in den Sommermonaten einige Wochen auf Almen, um Bergbauern zu helfen. Außerdem ist er als Experte (z. B. in China) für den Aufbau und die Verbesserung von Frühchenstationen unterwegs. Hubert Messner lebt mit seiner Frau und drei Söhnen in Südtirol.

Zur Autor*innenseite

Lenz Koppelstätter, Jahrgang 1982, ist in Südtirol geboren und aufgewachsen. Er studierte Politik und Sozialwissenschaften in Bologna und Berlin. Nach dem Besuch der Deutschen Journalistenschule in München arbeitete er in Berlin für verschiedene Medien, u.a. für die »Frankfurter Allgemeine Zeitung«, »Gala«, den »Tagesspiegel« und »Zeit Online«. Heute ist er tätig für »GEO« und »Salon« und schreibt bei Kiepenheuer & Witsch eine erfolgreiche Krimireihe. Mit seiner Frau und dem gemeinsamen Sohn lebt er wieder in Südtirol.

Zur Autor*innenseite

Videos

Pressestimmen

»Ein Tausendsassa, der sich an dem Wunder der Geburt genauso erfreuen kann, wie an seinen Abenteuern in der unberührten Natur.«

»Hubert Messners Biografie ist ein emotionales und spannendes Buch, das von einem leidenschaftlichen, einfühlsamen Menschen erzählt wird.«

Dolomiten Magazin