Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Mittagsstunde

Roman

Bestseller Platz 19
Spiegel Taschenbuch Belletristik

Taschenbuch
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 17,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Was bleibt von uns, wenn alles, was wir kannten, untergeht?

Die Wolken hängen schwer über der Geest, als Ingwer Feddersen, 47, in sein Heimatdorf zurückkehrt. Er hat hier noch etwas gutzumachen. Großmutter Ella ist dabei, ihren Verstand zu verlieren, Großvater Sönke hält in seinem alten Dorfkrug stur die Stellung. Er hat die besten Zeiten hinter sich, genau wie das ganze Dorf. Wann hat dieser Niedergang begonnen? In den 1970ern, als nach der Flurbereinigung erst die Hecken und dann die Vögel verschwanden? Als die großen Höfe wuchsen und die kleinen starben? Als Ingwer zum Studium nach Kiel ging und den Alten mit dem Gasthof sitzen ließ? Mit großer Wärme erzählt Dörte Hansen vom Verschwinden einer bäuerlichen Welt, von Verlust, Abschied und von einem Neubeginn.


ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Originaltitel: Mittagsstunde
Originalverlag: Penguin Verlag, München 2018
Taschenbuch, Broschur, 336 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-328-10634-0
Erschienen am  08. February 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
HÖR DEIN BUCH Aktuelle Bestseller als Hörbuch - hier entdecken!

Rezensionen

The Times They Are a-Changin' ...

Von: Isabel (engi)

22.04.2021

Im ersten Moment war ich überrascht, als beim Starten dieses Hörbuchs die tiefe und eindringliche Stimme der bekannten Schauspielerin Hannelore Hoger erklang. Ich stellte mich innerlich schon auf anstrengende Hörstunden ein. Umso verwunderter war ich schließlich, als ich gar nicht genug kriegen konnte davon … vom platten Schnack, der mich über elf Stunden lang unterhielt … Auf Basis des Buches der Schriftstellerin Dörte Hansen, die ich schon aus ihrem ersten Roman „Altes Land“ kannte, erzählt Frau Hoger die Geschichte eines kleinen Dorfs im hohen Norden nahe Husum, wie es seinesgleichen in den 50er, 60er, 70er Jahren in ganz Deutschland zu finden gab. Die Dorfstraße war holperig, große Bäume spendeten im Sommer Schatten, es gab einen kleinen Laden, in dem man einkaufte und die Welt schien in Ordnung, denn alles ging seinen Gang und jeder wusste um seinen Platz im Leben. Es gab wenig Aufregendes zu erleben. Die Highlights im Jahr waren runde Geburtstage und Jubiläen, die im alten Dorfkrug bei Familie Feddersen gefeiert wurden. Ella und Sönke Feddersen, inzwischen beide in den Neunzigern, leben noch immer dort, unterstützt von ihrem Enkel Ingwer, der sie an den Wochenenden besuchen kommt. Um sie und das Dorf dreht sich der Roman. Und um das Erreichen der Gnadenhochzeit. Ach ja, und ein wenig auch um Ingwer, der sich mit seinen fast fünfzig Jahren fragt, ob er alles richtig gemacht hat im Leben … Der oft nüchterne und dennoch fast ein wenig magisch anmutende Rückblick auf ein dörfliches Leben, das immer mehr zu verschwinden droht, hat mich fasziniert. Es ist ein ruhiges Buch aber nie langweilig. Der starke Dialekt aus dem Norden weckte in mir so manche Erinnerung an Sommerurlaube an der Ostsee bei Oma und Opa in Friedrichsort an der Ostsee, wo für uns Kinder die Welt auch noch in Ordnung war. Ich sortiere dieses Hörbuch gedanklich in die Kategorie „Lieblingsbuch“ und vergebe hierfür die verdiente volle Punktzahl. Bin schon gespannt, was sich Dörte Hansen als nächstes ausdenken wird. Ich werde auf jeden Fall wieder dabei sein!

Lesen Sie weiter

Nachdenklich, voller Herz und Wortgewalt

Von: Frau Honig liest

02.04.2021

„Etwas Flüßiges schien plötzlich in ihm aufzusteigen, eine Flut, ein Schwal aus hilflosen Gefühl. Er stand auf einmal bis zum Hals in Wehmut.“ (S.59) Seid ihr eigentlich Dorf- oder Stadtmenschen? 🚜 ich wohne zwar im Moment mitten in einer (kleinen) Stadt, kann es aber absolut nicht mehr erwarten, bald auf dem Land zu wohnen! 🍃 natürlich ist es mega cool, so zentral zu wohnen und überall (auch in die Buchhandlung) zu Fuß gehen zu können - trotzdem sehne ich mich seeehr stark nach weniger Menschen und mehr Ruhe, freier Fläche und Tieren! 🐛🐮🌻 umso mehr habe ich es genoßen, in Dörte Hansens Roman „Mittagsstunde“ einmal mitten in das nordfriesische Landleben einzutauchen! ✨ Ingwer Fedderson ist um die 50, Geschichtsprofessor und lebt in einer WG in Kiel. Eigentlich - denn nun kommt er zurück in sein Heimatdorf Geetsdorf um für seine Eltern zu sorgen, die mittlerweile pflegebedürftig sind. Hierfür reist er also aus der Stadt zurück aufs Land um auf dem Gasthof der Familie zu wohnen und kräftig mit an zu packen. Doch was ist mit seinem Heimatdorf passiert? Nichts scheint mehr so zu sein, wie er es in Erinnerung hatte. Die namensgebendene „Mittagsstunde“ stirbt genauso aus wie viele der anderen Traditionen, mit denen Ingwer aufgewachsen ist. Dörte Hansen erzählt voller Wärme und Wortgewalt vom Aussterben der dörflichen Welt. Auch wenn ich (aus dem tiefsten Oberbayern) bei den plattdeutschen Redeanteilen kein Wort verstanden habe eine klare Empfelung! 🌻 Ich möchte ganz bald noch „altes Land“ der Autorin lesen! Habt ihr das schon gelesen? 🌾

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Dörte Hansen, geboren 1964 in Husum, lernte in der Grundschule, dass es außer Plattdeutsch noch andere Sprachen auf der Welt gibt. Die Begeisterung darüber führte zum Studium etlicher Sprachen wie Gälisch, Finnisch oder Baskisch und hielt noch an bis zur Promotion in Linguistik. Danach arbeitete sie als Autorin für Hörfunk und Print, bis ihr gefeierter Debütroman »Altes Land« 2015 erschien und zu einem riesigen Bestsellererfolg wurde. Er wurde zum »Lieblingsbuch des unabhängigen Buchhandels« gekürt und avancierte zum Jahresbestseller 2015 der SPIEGEL-Bestsellerliste. Auch ihr zweiter Roman »Mittagsstunde«, im Herbst 2018 erschienen, wurde zum SPIEGEL-Jahresbestseller und von Publikum und Kritik gefeiert. Mit ihrer Familie lebt sie in der Nähe von Husum.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher der Autorin