Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Fleur Sakura Wöss

Innehalten

Zen üben – Atem holen – Kraft schöpfen

(7)
Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Klarheit, Ruhe und Raum zum Atmen - über die wunderbare Wirkung von Zwischenräumen.

Fernab aller Trends nimmt uns die Zen-Meisterin mit auf eine inspirierende Reise des Zwischenraums, der Klarheit und der erfüllenden Ruhe. In Tokio geboren und mit der japanischen Kultur eng verbunden, erzählt die ehemalige Professorin für Japanologie klug, klar und inspirierend von eigenen einschneidenden Änderungen in ihrem Leben, die sie den Weg des Zen haben weitergehen und die schiere Kraft des Zwischenraums erfahren lassen. Wer sich auf das Innehalten einlässt, kommt zu Atem, nimmt sich Druck und erlebt, dass sich gerade im Nichtstun etwas ereignet, das den Blick verändert und Lösungen möglich macht.


Originaltitel: Innehalten
Originalverlag: Kösel Verlag
Taschenbuch, Broschur, 192 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-77143-1
Erschienen am  09. November 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Eine Anleitung zum Innehalten

Von: Lenislesestunden

19.03.2022

"Das Weglassen des Geplanten und des Ausgefüllten bedeutet Offenheit für Ungeplantes. Dazu bedarf es des Innehaltens. Es bedarf des Zwischenraums zwischen dem ansonsten Ausgefüllten." - S. 9f. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ In ihrem Buch "Innehalten" schreibt Dr. Fleur Sakura Wöss, Wissenschaftlerin, Zen-Lehrerin und Coach, über den Zwischenraum, der sich ergibt, wenn man sich auf Pausen einlässt und der Stille mehr Raum gibt. Unterteilt in viele kurze Kapitel erzählt die Autorin von ihrem eigenen Lebensweg und den Erfahrungen, die sie selbst mit Unruhe, Reizüberflutung, und Leistungsdruck gemacht hat. Dazu kommen Erkenntnisse, die sie während ihrer jahrelangen Forschung an verschiedenen Universitäten, in einem buddhistischen Tempel und als Coach in Unternehmen erlangt hat. Genau darin liegt für mich die Stärke dieses Buches: Neben der sehr spannenden und nachvollziehbaren Theorie sind die konkreten Ratschläge realistisch und im Alltag umsetzbar. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Meditieren, insbesondere der Zen-Meditation: ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ "Wenn wir uns bewusst werden, wie die Gedanken in uns einfach Besitz von uns nehmen, ohne dass wir es planen, können wir einen bewussten Akt setzen und uns da herausnehmen. Je öfter wir das machen, desto lichter wird der Himmel. Wir bemühen uns nicht, nichts zu denken, sondern wir lassen die Gedanken weiterziehen. [...] Als Folge öffnet sich ein Raum in der Jetzt-Zeit, der mit regelmäßiger Übung immer länger werden kann. In diesem Raum der inneren Stille sind wir einfach da." - S. 137f. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Aber auch darüber hinaus gibt es viele kleine Anregungen, Tipps und Inspiration für mehr Ruhe, bewusstes Innehalten und das Schaffen von Zwischenräumen im eigenen Alltag. Für mich erfüllte dieses Buch genau die Kriterien, die auch der Klappentext verspricht: es bot mir Klarheit, Ruhe und einen Raum zum Atmen - eine Wohltat. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ "Wollen Sie in Ihrem Leben dem Innehalten Raum gewähren, dann ist es eine Entscheidung. Sie entscheiden sich für Ihr eigenes Lebenstempo, und Sie entscheiden sich, keine Maschine, sondern ein Mensch zu sein." - S. 176

Lesen Sie weiter

Ein Buch, dass mich gerade sehr inspiriert und beim Lesen fast augenblicklich entspannen lässt

Von: Sonja

20.11.2021

Mit Mediationen tue ich mich sehr schwer und niemal hätte ich gedacht, dass sich das Lesen eines Buches so anfühlen kann! Ich werde nun sicherlich nicht mit der Zen-Meditation anfangen, aber die Autorin beschreibt viele Gedanken(-spiele), Geschichten und Übungen, denen man unglaublich leicht folgen kann. Jedoch nicht mit Schwere und Belehrungen, sondern mit sehr viel Leichtigkeit. „Zuviel ist zu wenig an nichts“ ist das Motto des Buches und die Autorin beschreibt, wie wertvoll die Essenz des Weniger und Nichts ist, während sie aus ihrem Leben im Einklang mit Zen erzählt: „Es ist das Gefühl des Freiraums, in dem niemand etwas will, niemand urteilt, niemand ihren persönlichen Raum verletzt. Nur dann haben Menschen Luft zum Atmen.“ Was mich gerade besonders anspricht, sind die Ideen im Buch, um die "inneren Stimme des Hin- und Hergerissenseins und Habenwollens" zu beruhigen: Ich kann mich für eine Umgebung entscheiden, in der ich weniger Auswahl (und Infomationen) habe. Und ich kann Nein sagen, um mich nicht zu verzetteln. Reduzierung schafft Zwischenräume. Ich kann mich zurückziehen oder für eine Weile auf bestimmte Dinge verzichten. Verzicht kann mir zeigen, welchen Wert die Dinge haben, die ich bereits habe.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Dr. Fleur Sakura Wöss wurde in Tokio geboren zur Zeit der Kirschblüte. Daher stammt der Name Sakura (Kirschblüte). Studium der Japanologie und Buddhismuskunde in Wien und Tokio. Sie forschte und lehrte 14 Jahre an der Universität Wien verschiedene Aspekte der japanischen Gesellschaft, Philosophie und Religionen, studierte Japanologie, Buddhismuskunde und Sanskrit und lebte und forschte mehrere Jahre an japanischen Universitäten und als Wissenschaftlerin in einem buddhistischen Tempel. Seit 1973 beschäftigt sie sich mit verschiedenen Meditationsformen. Fleur Wöss ist Schülerin von Eido Sotai Roshi. Begegnungen mit bekannten Persönlichkeiten wie Enomiya Lasalle, Hozumi Gensho, Bando Shojun, Iiyama Shojun, Nakamura Hajime, Sasaki Genso. Fleur Wöss unterrichtet Zen im Zen Meditationszentrum, Misho-an (“Tempel des Lächelns”) in Wien. Seminare im Zen-Raum im Turm der Hundertwasser Therme Bad Blumau in Österreich (ca. 60 km von Graz entfernt). Sie arbeitet neben ihrer Tätigkeit als Partnerin und Franchise-Geberin eines internationalen Direktvertriebs als Zen-Coach als Vortrags-und Präsenz-Coach und schreibt regelmässig "Fleur’s Zen Blog".

Zur Autor*innenseite

Links

Weitere Bücher der Autorin