Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Daniel Wolf

Das Salz der Erde

Historischer Roman

Taschenbuch
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein grandioses Mittelalter-Epos ... um Liebe, Freiheit und das weiße Gold!

Herzogtum Oberlothringen, 1187. Nach dem Tod seines Vaters übernimmt der junge Salzhändler Michel de Fleury das Geschäft der Familie. Doch seine Heimatstadt Varennes leidet unter einem korrupten Bischof und einem grausamen Ritter, der die Handelswege kontrolliert – es regieren Armut und Willkür. Als Michel beschließt, Varennes nach dem Vorbild Mailands in die Freiheit zu führen, steht ihm ein schwerer Kampf bevor. Seine Feinde lassen nichts unversucht, ihn zu vernichten. Nicht einmal vor Mord schrecken sie zurück. Und schließlich gerät sogar seine Liebe zur schönen Isabelle in Gefahr ...

„Daniel Wolfs Mittelalter-Roman ist ganz großes Kino!“

Für Sie (10. June 2013)

ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Klappenbroschur, 1.152 Seiten, 12,5 x 19,0 cm
ISBN: 978-3-442-47947-4
Erschienen am  10. June 2013
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Lothringen, Frankreich

Ähnliche Titel wie "Das Salz der Erde"

Land der Dornen
(4)

Colleen McCullough

Land der Dornen

Die Nonne und der Tod

Claudia Kern

Die Nonne und der Tod

Die Vertraute des Königs
(1)

Emma Campion

Die Vertraute des Königs

Im Zeichen des Löwen

Daniel Wolf

Im Zeichen des Löwen

Die Astrologin

Ulrike Schweikert

Die Astrologin

Feuerwind

Stefanie Gercke

Feuerwind

Der Ritter der Königin

Elizabeth Chadwick

Der Ritter der Königin

Herrin des Nordens

Martha Sophie Marcus

Herrin des Nordens

Die geheime Tochter

Claudia Ziegler

Die geheime Tochter

Die Säulen des Lichts
(2)

Jane Johnson

Die Säulen des Lichts

Die Glasperlenmädchen

Lisa Wingate

Die Glasperlenmädchen

Die Sünderin von Siena

Brigitte Riebe

Die Sünderin von Siena

Das Lied des Waldes

Klara Jahn

Das Lied des Waldes

Verführt zur Liebe

Stephanie Laurens

Verführt zur Liebe

Die Alchimistin

Kai Meyer

Die Alchimistin

Die Kaffeemeisterin

Helena Marten

Die Kaffeemeisterin

Die Ehre der Legion
(5)

Anthony Riches

Die Ehre der Legion

Das Blut Roms

Simon Scarrow

Das Blut Roms

Das Ohr des Kapitäns
(9)

Gisbert Haefs

Das Ohr des Kapitäns

Helden der Schlacht
(3)

Simon Scarrow

Helden der Schlacht

Rezensionen

Exorbitant

Schönefeld

Von: Daniel Wolf

21.01.2020

Exorbitant, lehrreich.

Lesen Sie weiter

Sehr schöner Start einer Trilogie

Von: Nadine Holz aus Bremen

06.02.2017

Klappentext: Herzogtum Oberlothringen, 1187. Nach dem Tod seines Vaters übernimmt der Junge Salzhändler Michel de Fleury das Geschäft der Familie. Doch seine Heimatstadt Varennes leidet unter einem korrupten Bischof und einem grausamen Ritter, der die Handelswege kontrolliert - es regieren Armut und Willkür. Als Michel beschliesst, Varennes nach dem Vorbild Mailands in die Freiheit zu führen, steht ihm ein schwerer Kampf bevor. Seine Feinde lassen nichts unversucht, ihn zu vernichten. Nicht einmal vor Mord schrecken sie zurück. Und schliesslich gerät sogar seine Liebe zur schönen Isabelle in Gefahr ... Cover: Das Cover findet ich sehr schön gestaltet. Die Schrift, die zu sehen ist, ist bisschen auf alt gemacht. Was ich sehr passend finde. Inhalt. Oberlothringen: Remy flieht mit seinen Kindern, in einer Nacht und Nebel Aktion, nach Varennes. Wo er nach nach einem Jahr Aufenthalt die Rechte eines freien Bürgers erhält. Nach 14 Jahren schickte Remy seinen Sohn nach Mailand, wo er zum Kaufmann ausgebildet werden soll. Nach drei Jaren erreicht ihn ein Brief von seinem Bruder, indem er ihm mitteilt das der Vater verstorben ist. Michel übernimmt daraufhin das Geschäft seines Vaters. Aber es ist garnicht so einfach in der Handel zu betreiben, da die Zölle und Steuern ziemlich hoch sind, Daher setzt sich Michel für die Rechte der Kaufleute ein. Damit zieht es aber die Aufmerksamkeit der Ministerialen und des Adels auf sich. Nicht gerade einfach für Michel, weiterhin Handel zu treiben, wo ihm die Widersacher fortan das Leben so schwer wie möglich zu machen... Doch es gibt ein Traum von Michel den es sich lohnt weiter zu verfolgen. Meinung: Das war mein erster Historischer Roman. Da ich immer von den vielen Seiten abgeschreckt wurde, hab nie den Mut gefunden solch ein Roman zu lesen. Als ich das Buch aber bei Thalia, als Mängelexemplar, gesehen hab musste ich ihn mitnehmen. Der Schreibstil war leicht zu lesen und zu verstehen. Die Hauptcharaktere waren sehr gut beschrieben, so dass ich sie mir gut vorstellen konnte. Es gab Längen aber auch Abschnitte wo viel zu fiel auf ein paar Seiten beschrieben wurde. Ansonsten fand ich den Roman sehr gut. Fazit: Da das mein erster Historischer Roman war, fand ich ihn sehr gut. Ich freue auf weitere Romane von Daniel Wolf.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Daniel Wolf ist das Pseudonym von Christoph Lode. Der 1977 geborene Schriftsteller arbeitete zunächst u.a. als Musiklehrer, in einer Chemiefabrik und in einer psychiatrischen Klinik, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Mit den historischen Romanen um die Händlerfamilie Fleury, »Das Salz der Erde«, »Das Licht der Welt«, »Das Gold des Meeres« und »Die Gabe des Himmels«, gelang ihm der Sprung auf die Bestsellerlisten. Der Beginn der Friesensaga, »Im Zeichen des Löwen«, erreichte Platz eins der Bestsellerliste. Der Autor lebt in Speyer.

Zum Autor

Videos

Pressestimmen

„History-Fans werden sich kaum noch aus dem Liegestuhl erheben, so flüssig geschrieben ist die Story um Liebe, Krieg und Leidenschaft.“

Gala (04. July 2013)

„Ein grandioses Mittelalter-Epos um Liebe, Freiheit und das weiße Gold.“

Südost-Kurier (26. June 2013)

„ Ein rundum gelungener, mit einer leidenschaftlichen Liebesgeschichte angereicherter Roman, bei dessen Lektüre man sich nicht gerne stören lässt.“

Die Rheinpfalz (02. July 2013)

„Eine gelungene Familiensaga aus dem 12. Jahrhundert“

Histo-Couch (04. July 2013)

„Wolf präsentiert auf über 1100 Seiten einen stimmigen und farbenprächtigen Roman.“

Pforzheimer Zeitung (17. July 2013)

„Die dichte Handlung und der Spannungsbogen sorgen dafür, dass der Leser das Buch nicht aus der Hand legt.“

Kurier (18. July 2013)

Weitere Bücher des Autors