Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Das Gesicht des Bösen

Ein neuer Fall für Tempe Brennan

TaschenbuchNEU
10,99 [D] inkl. MwSt.
11,30 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

In der drückenden Hitze von Charlotte, North Carolina, erholt sich die forensische Anthropologin Tempe Brennan von einer OP und kämpft mit Migräneanfällen und Albträumen. Da erhält sie eine Reihe von rätselhaften Nachrichten, Fotos von einer Leiche ohne Gesicht und Hände. Wer ist dieser Tote, und warum schickt man ausgerechnet ihr diese Bilder? Um Antworten auf diese und andere Fragen zu finden, muss Tempe den vorgeschriebenen Dienstweg verlassen – ihre neue Vorgesetzte hegt einen tiefen Groll gegen sie und will sie um jeden Preis von dem Fall fernhalten.

Tempe kommt der erstaunlichen Wahrheit allmählich näher – auch dank modernster forensischer Methoden. Doch je mehr sie aufdeckt, desto düsterer und bedrohlicher erscheint das Bild…

  • Die Wahrheit stirbt im Dunkeln. Wie weit gehst du, um sie zu retten? Ein neuer Fall für Forensikerin Tempe Brennan.

  • »Einer der absolut besten Thriller des Jahres! Sowohl Tempe Brennan als auch Kathy Reichs sind in Höchstform.«

  • Wer ist der Tote ohne Gesicht auf den Fotos, die ein Unbekannter an Tempe Brennan schickt? Die Forensikerin muss alles geben, um diesen Fall zu lösen.

  • »Mit ›Das Gesicht des Bösen‹ stellt Kathy Reichs ein verblüffendes Maß an Schreibgeschick zur Schau. Ein packendes Buch von einer meiner Lieblingsautorinnen.«

»Einer der absolut besten Thriller des Jahres! Sowohl Tempe Brennan als auch Kathy Reichs sind in Höchstform.«

Jeffery Deaver (25. September 2019)

ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Aus dem Amerikanischen von Klaus Berr
Originaltitel: A Conspiracy of Bones
Originalverlag: Blessing
Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-44137-8
Erschienen am  13. April 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Ein weiterer Fall für Tempe Brennan

Von: aurorasole

30.11.2020

Der neue Fall von Tempe Brennan reiht sich in die vorherigen ein und überzeugt mit Spannung, die bis zum Ende gehalten wird und den Leser ans Buch fesselt. Mit spannenden Wendungen und einem soliden Schreibstil schafft es Kathy Reichs, dass man das Buch nicht weglegen möchte und die Ermittlungen, die Brennan auf eigene Faust begeht, gespannt verfolgt.

Lesen Sie weiter

Anders als erwartet

Von: Yvonne

28.09.2020

Ich habe alle Folgen von Bones gesehen und finde die Tempe aus der Serie im Buch nur teilweise wieder. Trotz allem ist es ein gelungenes Buch, wenn man Distanz zur Serie findet. Wie man es von ihr kennt, versucht sie den Fall zu lösen, koste es, was es wolle. Sie bekommt Nachrichten und Bilder von einer unbekannten Person. Steckt ihre Vorgesetzte da mit drin? Diese versucht nämlich, Tempe von dem Fall fernzuhalten. Wer ist der oder die unbekannte Absender*in und warum wurde gerade Tempe ausgewählt als Empfängerin? Mit jedem Stück, dem sie der Lösung näher kommt, desto tiefer steckt sie drin.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Kathy Reichs, geboren in Chicago, lebt in Charlotte und Montreal. Sie ist Professorin für Soziologie und Anthropologie, eine von nur einhundert vom American Board of Forensics Anthropology zertifizierte forensischen AnthropologInnen und war jahrelang unter anderem für gerichtsmedizinische Institute in Quebec und North Carolina tätig. Ihre Romane erreichen regelmäßig Spitzenplätze auf internationalen und deutschen Bestsellerlisten und wurden in dreißig Sprachen übersetzt.

www.kathyreichs.com

Zur Autor*innenseite

Klaus Berr

Klaus Berr, geb. 1957 in Schongau, Studium der Germanistik und Anglistik in München, einjähriger Aufenthalt in Wales als "Assistant Teacher", ist der Übersetzer von u.a. Lawrence Ferlinghetti, Tony Parsons, William Owen Roberts, Will Self.

Zur Übersetzer*innenseite