Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Christine Brand

Wahre Verbrechen

Die dramatischsten Fälle einer Gerichtsreporterin
True Crime

Paperback NEU
16,00 [D] inkl. MwSt.
16,50 [A] | CHF 22,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Gerichtsreporterin und Bestsellerautorin Christine Brand erzählt wahre Verbrechen, begangen von Menschen die unser aller Nachbarn sein könnten.

Ein unauffälliges Ehepaar wird zum tödlichen Duo – mit einem absurden Motiv. Ein Mann gesteht den Mord an seiner Frau und wird doch freigesprochen. Ein kleines Dorf wird von einer unvorstellbaren Tat erschüttert. Christine Brand, Autorin des Bestsellers »Blind« und weiterer Kriminalromane um ein Schweizer Ermittlerduo, war als Gerichtsreporterin bei den Prozessen zu diesen und anderen Fällen hautnah dabei und hat Einblicke in die Geschichten von Tätern, Opfern und Publikum wie kaum jemand sonst. Sie erzählt von den Verbrechen, spannender und oft unglaublicher als jeder Krimi, und davon, wie es ist, im Gerichtssaal zu sitzen und in die tiefsten Abgründe der Menschen zu blicken.


ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 352 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-7645-0784-8
Erschienen am  27. September 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Erschreckende Verbrechen

Von: Eva Fl.

19.11.2021

In diesem Buch schildert Christine Brand ihre dramatischsten Fälle, die sie als Gerichtsreporterin erlebt hat. Die sechs Fälle könnten nicht unterschiedlicher sein – und haben doch alle eines gemeinsam: Sie sind wahr. Auf dieses Buch war ich ziemlich gespannt, da ich schon länger nichts mehr aus diesem Themenbereich gelesen hatte und doch einiges über das Buch gehört habe. Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen, sie schildert alles auf eine Art und Weise, dass man es gut lesen kann. Es kamen für mich keine großartig unbekannten Begriffe vor, so dass man das Buch grundsätzlich gut und zügig lesen kann. Inhaltlich ist es ziemlich heftig und durchaus bedrückend. Man merkt der Autorin aber auch an bzw. sie schildert es selbst, wenn ihr etwas selbst sehr Nahe ging. Das habe ich als sehr menschlich empfunden. Nicht von allen Verbrechen hatte ich bereits gelesen, was ggf. daran liegt, dass es auch welche aus der Schweiz sind. Was für mich aber interessant war, da ich nun davon gehört habe. Es ist schon heftig, zu welchen Taten Menschen sind – und die Hintergründe sind oftmals einfach bescheuert, verrückt oder kommen nie ans Tageslicht. Für mich war dies eine absolut interessante Lektüre, die interessante Einblicke gegeben hat. Sehr spannend und unterhaltsam, aber eben auch sehr emotional, bedrückend und heftig. Die Autorin schafft es, dies wirklich gut zu schildern ohne zu werten. Wer auf das Thema „true crime“ steht, dem kann ich dieses Buch absolut empfehlen. Von mir gibt es hier 5 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

True Crime der Extraklasse

Von: Patricia Nossol

16.11.2021

Im Kriminalroman werden die Ermittler meist mit fiktiven Fällen betraut. Wird von realen Kriminalfällen berichtet, reagieren wir emotionaler. Diese Verbrechen bewegen uns zutiefst, üben aber auch eine gewisse Faszination auf uns aus. Das erklärt, warum „True Crime“ derzeit voll im Trend liegt. Ob als Potcast, auf Netflix, als Buch oder Hörbuch - die Menschen fühlen sich von „Wahren Verbrechen“ angezogen. Ich habe schon viele dieser sachlich nüchternen Publikationen gelesen. Doch Christina Brands Buch ist anders. Sie ist als Gerichtsreporterin tätig und berichtet direkt von der Basis. Sie saß während der Prozesse im Gerichtssaal, stand den Menschen gegenüber, die aussahen, als wären sie die netten Nachbarn von nebenan, aber schlimme Verbrechen begangen haben. Das Buch beinhaltet sechs dramatische Fälle überwiegend aus der Schweiz, aber auch aus Deutschland. Ein Mann gesteht den Mord an seiner Frau und wird freigesprochen. Ein unauffälliges Ehepaar vom Lande wird zum mörderischen Duo. Dabei ist ihr Motiv völlig absurd. Am meisten beschäftigt mich der Fall des falschen Heilers. Sein Motiv ist so unverständlich, wie die Tat selbst. Obwohl ich die Geschichte des Jahrhundertmörders Niels H. bereits kenne, berühren mich Brands Schilderungen zutiefst. Das Umfeld des Täters äußerte Verdächtigungen. Doch niemand glaubte an die Schuld des Pflegers. Ein folgenschwerer Fehler! Die Autorin schildert ihre Erlebnisse, Empfindungen und Gedanken lebendig und eindrucksvoll. Sie gewährt Einblicke hinter die Kulissen, beleuchtet nicht nur Täter, sondern auch die Opfer, ihre Angehörigen und das Publikum im Gerichtssaal. Spannender und mitreißender als jeder Kriminalroman! Es fällt schwer, das Buch zwischendurch aus den Händen zu legen. Meine Emotionen fahren Achterbahn. Auch nach der letzten Seite beschäftigt mich das Gelesene weiter. Wer gern „True Crime“ liest, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen. Klasse geschrieben!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Christine Brand, geboren und aufgewachsen im Schweizer Emmental, arbeitete als Redakteurin bei der »Neuen Zürcher Zeitung«, als Reporterin beim Schweizer Fernsehen und als Gerichtsreporterin. Im Gerichtssaal und durch Recherchen und Reportagen über die Polizeiarbeit erhielt sie Einblick in die Welt der Justiz und der Kriminologie. Sie hat bereits Romane und Kurzgeschichten bei Schweizer Verlagen veröffentlicht. Nach »Blind« und »Die Patientin« ist mit »Der Bruder« der dritte Fall für das Ermittlerduo Milla Nova und Sandro Bandini erschienen. »Wahre Verbrechen« ist ihr erster True-Crime-Titel bei Blanvalet über Kriminalfälle, die sie als Gerichtsreporterin begleitete. Christine Brand lebt in Zürich, reist aber die meiste Zeit des Jahres um die Welt.

Zur Autor*innenseite

Events

29. März 2022

Lesung mit Christine Brand

19:30 Uhr | Dulliken | Lesungen
Christine Brand
Wahre Verbrechen

08. Apr. 2022

Lesung mit Christine Brand

20:00 Uhr | Malters | Lesungen
Christine Brand
Wahre Verbrechen

Links

Weitere Bücher der Autorin