Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Titus Müller

Das zweite Geheimnis

Roman

(4)

Bestseller Platz 15
Spiegel Paperback Belletristik

Paperback NEU
16,00 [D] inkl. MwSt.
16,50 [A] | CHF 22,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Zwischen Ost und West

Zwölf Jahre nach dem Mauerbau führt Ria Nachtmann ein weitgehend angepasstes Leben in Ostberlin. Niemand würde vermuten, dass sie einst als Spionin für den Bundesnachrichtendienst aktiv war. Nur eines hat die Jahre überdauert: ihre Liebe zu Jens, einem westdeutschen Journalisten. Doch Verbindungen mit dem Klassenfeind sind streng verboten. Als Ria ein geheimes Treffen arrangiert, wird sie bereits beobachtet. Ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel beginnt ...

»Ein spannendes Stück Nachkriegsgeschichte, brillant aufgeschrieben von einem der großen zeitgenössischen Erzähler.«

Ruhr Nachrichten über "Die fremde Spionin" (01. February 2022)

ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 432 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-44126-2
Erschienen am  09. May 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Berlin, Deutschland

Rezensionen

Ost-West-Konflikt …

Von: Diane Jordan

17.05.2022

Das zweite Geheimnis (Die Spionin-Reihe, Band 2) Diane Jordan Ost-West-Konflikt … Auf meinen neuen Roman „Das zweite Geheimnis“ von Titus Müller habe ich mich schon sehr lange gefreut und der Veröffentlichung entgegengefiebert. Das Cover ist, wie auch schon bei Teil 1, wieder ein echter Eyecatcher. Teilendsättigte Farben, das Brandenburger Tor, einige nostalgisch wirkende Passanten und in der Mitte ein giftgrüner Trabant. Der Buchtitel ist diesmal in einem grün-glänzenden Farbton erhaben aufgetragen. Die Farbe symbolisiert für mich Würde, Autonomie und Umweltfreundlichkeit. Und irgendwie ist die Farbe für mich auch politisch. Der Klappentext ist spannend geschrieben und verspricht gute Unterhaltung. Der Auftakt der Spionin-Reihe hatte es in sich und ich möchte natürlich zu gerne erfahren, wie es meinen Romanfiguren weiter ergangen ist. Besonders wie es Protagonisten Ria Nachtmann und ihrer Tochter Annie ergangen ist. Da gab es ja noch einige Geheimnisse und Fragen zu klären. Und natürlich möchte ich auch erfahren was aus Jens, dem westdeutschen Journalisten geworden ist. Auch dieses Mal ist der Plot raffiniert und fesselnd aufgebaut. Die neue Romanreihe ist eine Trilogie, in der vom Bau bis zum Fall der Berliner Mauer alles gut recherchiert und mit viel Fachwissen aufbereitet durch den Autor, verständlich an den Leser übermittelt wird. Sehr spannend und gut gemacht, wie ich finde. So wird zeitgenössisches prima wiedergegeben. Ich könnte mir die Trilogie auch gut als TV-Produktion vorstellen. Die Ost-West Geschichte wird dramatisch und nervenkitzelig in den selbstständigen, aber thematisch zusammengehörenden Büchern erzählt. Ich mochte den Roman auch dieses Mal kaum aus der Hand legen. Die Zeitreise und die Geschehnisse fesseln mich sehr. Fiktion gemischt mit Realität, scheinbare Wahrheiten und Heimatliebe sind gut gemixt, wie ein Agentencocktail a la James Bond. Undurchsichtig und teils unvorstellbar, begibt man sich als Leser immer tiefer in dieses „Katz und Maus“ Spiel der Stasi. Diesmal wird sogar Tochter Annie auf Rita angesetzt, was ich als besonders perfide und gemein empfinde. Und ich frage mich auch diesmal als Leserin, wie war das durchgeplante Leben in der DDR, wie die Trennung von Verwandten im Westen oder gar die ständige Bespitzelung und das Misstrauen allem und jedem gegenüber? Nach und nach werden viele meine Fragen geklärt und es kommt etwas Licht ins Grau der Unterwelt und deren Machenschaften. Der Schreibstil von Titus Müller gefällt mir sehr. Und ich kann es kaum erwarten zu erfahren, wie es Ria im Abschlussband „Der letzte Auftrag“ der im Sommer 2023 erscheint, weiter ergeht. Aber bis dahin heißt es leider wieder einmal gespannt die Zeit überbrücken und warten……... Inhalt: Zwischen Ost und West Zwölf Jahre nach dem Mauerbau führt Ria Nachtmann ein weitgehend angepasstes Leben in Ostberlin. Niemand würde vermuten, dass sie einst als Spionin für den Bundesnachrichtendienst aktiv war. Nur eines hat die Jahre überdauert: ihre Liebe zu Jens, einem westdeutschen Journalisten. Doch Verbindungen mit dem Klassenfeind sind streng verboten. Als Ria ein geheimes Treffen arrangiert, wird sie bereits beobachtet. Ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel beginnt ... Der Autor: Titus Müller, geboren 1977 in Leipzig, hat 13 Romane und 7 Sachbücher geschrieben. Er ist Mitglied des PEN-Clubs und wurde u. a. mit dem C. S.-Lewis-Preis, dem Sir-Walter-Scott-Preis und dem Homer-Preis ausgezeichnet. Seine große Spionin-Trilogie erzählt die Geschichte einer mutigen Frau – und drei Jahrzehnte deutsch-deutscher Geschichte. Weitere Bücher: Das zweite Geheimnis, Nachtauge, Der Tag X, Der den Sturm stillt, Tanz unter Sternen, Der letzte Auftrag, Die goldenen Jahre des Franz Tausend, Die Brillenmacherin, Die Todgeweihte, Berlin Feuerland, Vom Glück zu leben, usw. Fazit: ***** Der Roman „Das zweite Geheimnis“ von Titus Müller ist im Heyne Verlag erschienen. Das broschierte Taschenbuch hat 432 Seiten. Diese sind unglaublich fesselnd, lehrreich und informativ. Die „verbotene“ Liebe, zwischen Rita und Jens, geht unter die Haut und mitten ins Herz. Auch nach dieser Lektüre denke ich noch lange über das spannende Stück Nachkriegsgeschichte, dass brillant von Titus Müller aufgeschrieben wurde, nach.

Lesen Sie weiter

Im Visier der Stasi

Von: buchregal123 aus Mönchengladbach

15.05.2022

Nachdem sich Ria Nachtmann entschieden hatte wegen ihrer Familie in der DDR zu bleiben, führt sie ein angepasstes Leben und versucht eine bessere Beziehung zu ihrer Tochter Annie zu bekommen, die sie seinerzeit in Pflege gegeben hat. Doch sie hat ihre große Liebe, den westdeutschen Journalisten Jens, nicht vergessen. Als Rias Schwager versucht Republikflucht zu begehen, wird Ria aus dem Urlaub zurückgeholt uns ins Stasigefängnis gebracht. Die Verhöre übersteht sie dank ihrer Schulung. Auch wenn sie nach einer Weile wieder freikommt, bleibt sie nicht unbeobachtet und sogar Annie wird auf Ria angesetzt. Derweil werden in Ost-Berlin Weltfestspiele der Jugend ausgetragen. Wird Ria Jens jemals wiedersehen oder wird die Stasi das zu verhindern wissen? Dies ist der zweite Band aus der Reihe „Die Spionin“ von Titus Müller. Wir können tief eintauchen in das Leben der DDR mit all den Einschränkungen, Überwachungen und des Misstrauens. Auch wenn es bekannt ist, mit welcher Willkür die Menschen behandelt wurden, so ist es doch immer wieder erschreckend darüber zu lesen. Ria musste als Kind miterleben, wie ihre Eltern von der Stasi abgeholt wurden. Ihre Zwillingsschwester Jolanthe und sie wurden getrennt und zu fremden Menschen gegeben. Doch Ria wollte ihre Schwester wiederfinden und nutzt die Möglichkeiten, die ihr Job bei Schalck ihr eröffnen und spioniert für den Bundesnachrichtendienst. Doch dann hat sie eine Entscheidung getroffen, die ihr nicht leichtgefallen ist. Doch nun hat man es auf sie abgesehen und wieder muss sie ihre Fähigkeiten abrufen. Aber nicht nur mit Ria habe ich gefühlt und gelitten, auch die perfide Art, wie Annie manipuliert wurde, fand ich furchtbar. Henning hadert so sehr mit dem System, dass auch Jolanthe und die Kinder ihn nicht aufhalten können. Er stirbt lieber, als weiter dem System zu dienen. Erschreckend war aber auch die Verbissenheit der Stasi-Mitarbeiterin, die sich auf Ria eingeschossen hat. Die Weltfestspiele der Jugend sollten die DDR gut aussehen lassen, doch unter den Teilnehmern waren überall als FDJ-ler verkleidete Stasi-Mitarbeiter, die aufpassten, dass alles in ihrem Sinne ablief. In Westdeutschland kommt bei den Sicherheitsdiensten der Verdacht auf, dass Günter Guillaume ein feindlicher Agent im Bundeskanzleramt sein könnte. Doch wie soll man das nachweisen? Es ist eine spannende, komplexe und sehr interessante Geschichte, die mir gut gefallen hat. Ich bin nun auf den nächsten Band gespannt. Leider dauert es bis dahin noch etwas.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Titus Müller, geboren 1977 in Leipzig, schreibt Romane und Sachbücher. Er ist Mitglied des PEN-Clubs und wurde u. a. mit dem C.-S.-Lewis-Preis, dem Sir-Walter-Scott-Preis und dem Homer-Preis ausgezeichnet. Seine große Spionin-Trilogie erzählt die Geschichte einer mutigen Frau – und drei Jahrzehnte deutsch-deutscher Geschichte.

www.titusmueller.de

Zur Autor*innenseite

Events

21. Mai 2022

Lesung mit Titus Müller

19:00 Uhr | Berlin | Lesungen
Titus Müller
Das zweite Geheimnis | Die fremde Spionin (1) | Die fremde Spionin

31. Mai 2022

Lesung und Gespräch mit Titus Müller

19:30 Uhr | Dachau | Lesungen
Titus Müller
Das zweite Geheimnis | Die fremde Spionin (1) | Die fremde Spionin

02. Juni 2022

Lesung mit Titus Müller

18:30 Uhr | Arnsberg | Lesungen
Titus Müller
Das zweite Geheimnis

03. Juni 2022

Lesung mit Titus Müller

20:00 Uhr | Minden | Lesungen
Titus Müller
Das zweite Geheimnis | Die fremde Spionin (1) | Die fremde Spionin

09. Juni 2022

Lesung mit Titus Müller

19:30 Uhr | Werne | Lesungen
Titus Müller
Das zweite Geheimnis

10. Juni 2022

Lesung mit Titus Müller

19:00 Uhr | Zillbach | Lesungen
Titus Müller
Das zweite Geheimnis

11. Juni 2022

Lesung mit Titus Müller auf der Lesebühne auf dem Marktplatz im Rahmen des Meißener Literaturfests

15:00 Uhr | Meißen | Lesungen
Titus Müller
Das zweite Geheimnis

22. Juni 2022

Lesung mit Titus Müller

18:00 Uhr | Berlin-Hohenschönhausen | Lesungen
Titus Müller
Das zweite Geheimnis

25. Juni 2022

Lesung mit Titus Müller

15:30 Uhr | Tharandt | Lesungen
Titus Müller
Das zweite Geheimnis

30. Juni 2022

Lesung mit Titus Müller

19:30 Uhr | Oberthulba OT Thulba | Lesungen
Titus Müller
Das zweite Geheimnis

08. Juli 2022

Lesung mit Titus Müller

Puschendorf | Lesungen
Titus Müller
Das zweite Geheimnis

12. Juli 2022

Lesung mit Titus Müller

19:30 Uhr | Sagard | Lesungen
Titus Müller
Das zweite Geheimnis | Die fremde Spionin (1) | Die fremde Spionin

26. Juli 2022

Lesung mit Titus Müller

19:30 Uhr | Miltenberg | Lesungen
Titus Müller
Das zweite Geheimnis

15. Aug. 2022

Lesung mit Titus Müller

20:00 Uhr | Hennef | Lesungen
Titus Müller
Das zweite Geheimnis

21. Sept. 2022

Lesung mit Titus Müller

19:30 Uhr | Schwelm | Lesungen
Titus Müller
Das zweite Geheimnis | Die fremde Spionin (1) | Die fremde Spionin

22. Sept. 2022

Lesung mit Titus Müller

18:30 - 20:45 Uhr | Wilhelmshaven | Lesungen
Titus Müller
Das zweite Geheimnis

06. Okt. 2022

Lesung mit Titus Müller im Rahmen des Literaturfestivals »Literarischer Bilderbogen«

19:30 Uhr | Kyritz | Lesungen
Titus Müller
Das zweite Geheimnis

08. Okt. 2022

Lesung mit Titus Müller

14:30 Uhr | Burgdorf | Lesungen
Titus Müller
Das zweite Geheimnis

13. Okt. 2022

Lesung mit Titus Müller

19:30 Uhr | Weihmichl | Lesungen
Titus Müller
Das zweite Geheimnis

20. Okt. 2022

Lesung mit Titus Müller

19:30 Uhr | Wabern-Falkenberg | Lesungen
Titus Müller
Das zweite Geheimnis | Die fremde Spionin (1) | Die fremde Spionin

21. Okt. 2022

Lesung mit Titus Müller im Rahmen eines Krimiabends des Limburger Lesedoms

19:00 Uhr | Limburg | Lesungen
Titus Müller
Das zweite Geheimnis

11. Nov. 2022

Lesung mit Titus Müller

18:30 Uhr | Filderstadt | Lesungen
Titus Müller
Das zweite Geheimnis | Die fremde Spionin (1) | Die fremde Spionin

Videos

Weitere Bücher des Autors