Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Takis Würger

Unschuld

Roman

Bestseller Platz 47
Spiegel Hardcover Belletristik

HardcoverNEU
22,00 [D] inkl. MwSt.
22,70 [A] | CHF 30,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

»Es ist fesselnd, es ist packend, es ist berührend.« Christine Westermann

Wenn alle lügen. Und niemand unschuldig ist.

Molly Carver bleiben fünfunddreißig Tage, um die Unschuld ihres Vaters zu beweisen. Seit Jahren sitzt er für den Mord an dem sechzehnjährigen Casper Rosendale im Gefängnis – nun soll das Urteil vollstreckt werden. Auf der Suche nach Antworten kehrt Molly zurück in das Ostküstendorf ihrer Kindheit. Unter falschem Namen beginnt sie, als Hausmädchen für die Rosendales zu arbeiten, eine Familie, die einmal einflussreicher war als die Rockefellers …

Emotional und eindringlich zeichnet Takis Würger das Portrait einer Gesellschaft voller Widersprüche und zeigt uns, was sich wirklich hinter den schillernden Fassaden dieser Welt abspielt.

»Die Orte und Menschen wirken lebendig und farbig. Takis Würgers Sprache ist klar und reduziert. [...] Die amerikanische Lebensart fein beobachtet und ebenso beschrieben.«

NDR Kultur (02. November 2022)

ORIGINALAUSGABE
Hardcover mit Schutzumschlag, 304 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
ISBN: 978-3-328-60168-5
Erschienen am  26. October 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Ostküste, Vereinigte Staaten von Amerika

Rezensionen

Bewegender Familienroman....

Von: xbuchmagiex

30.11.2022

In dieser Geschichte begleiten wir Molly Carver. Sie hat nur 35 Tage Zeit, um die Unschuld ihres Vaters zu beweisen. Zehn Jahre zuvor wurde in einer kleinen Stadt im Ostküstendorf ein Junge namens Casper Rosendale erschossen. Er war der Sohn einer einfluss- sowie reichen Familie in der Stadt. Der Vater von Molly hatte damals den Mord an dem Jungen gestanden und wurde nun zum Tode verurteilt, doch Molly glaubt nicht, dass er diese Tat begangen hat und so beginnt sie als Hausmädchen bei der Familie Rosendale zu arbeiten, um nach Antworten zu suchen. Der Schreibstil des Autors ist sehr angenehm und die Geschichte wird zunächst in einer ruhigen Art aus verschiedenen Perspektiven erzählt, so erfahren wir nach und nach was der Junge Casper Tage und Stunden vor seinem Tod erlebt hat und bekommen einen sehr guten Einblick in die Welt der amerikanischen Kleinstadt sowie die Gedanken und Gefühle von Molly. Auf eine sehr angenehme Weise wird hier die Spannung aufgebaut und auch wenn die Geschichte irgendwann doch sehr vorhersehbar war, habe ich sie sehr gerne bis zum Schluss gelesen. Es wird hier zwar gut auf die gesellschaftlichen sowie kritischen Themen eingegangen und auch die Huntington-Krankheit wird hier gut dargestellt, trotzdem hat man den Eindruck, dass es eher oberflächlich abgehandelt wurde, was ich persönlich nicht schlimm fand. Neben den Plot konnten mich auch die Charaktere von sich überzeugen und das Buch wirkte eine Art Sog auf mich aus, sodass ich das Buch nicht aus den Händen legen konnte. Ich habe die Geschichte sehr gerne gelesen und kann es euch nur empfehlen.

Lesen Sie weiter

35 Tage

Von: Iris Schneider

21.11.2022

Sowohl der Roman ‚Stella‘, als auch der Roman ‚Noah‘ von Takis Würger haben mir sehr gut gefallen und haben noch einige Zeit in mir nachgehallt. Deshalb war ich auch so neugierig auf den neuen Roman ‚Unschuld‘. Molly Carver ist davon überzeugt, dass ihr Vater Florentin Carver seit Jahren unschuldig im Gefängnis sitzt. Er ist für den Mord an dem sechzehnjährigen Casper Rosendale, dem Sohn seines Arbeitgebers, verurteilt worden und jetzt droht ihm die Todesstrafe. Molly bleiben noch 35 Tage, um seine Unschuld zu beweisen. Dafür kehrt sie in die Kleinstadt an der Ostküste zurück, wo alles passiert ist: nach Rosendale. Dort schmuggelt sie sich unter falschen Namen in das herrschaftliche Anwesen dieser reichen Familie und beginnt als Hausmädchen zu arbeiten. Nach kürzester Zeit findet der Hausherr die Wahrheit über ihr richtige Identität heraus, nichtsdestotrotz darf sie bleiben. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit und Molly wird zur Detektivin, rollt die Geschehnisse von vor über zehn Jahren auf und stößt auf viele Ungereimtheiten, Lügen und Vertuschung. Bei den ganzen Nachforschungen steht Joel, Caspers jüngerer Bruder, mit an Mollys Seite, obwohl er sich nur ganz schlecht ihr gegenüber öffnen kann. Und nach und nach zeichnet sich das Drama, das zehn Jahre zuvor passiert ist, ab. Ich hab das Buch mit viel Tempo gelesen, fand die Handlung sehr spannend und die Charaktere interessant. Faszinierend wie Takis Würger einen kurzen Einblick in einen kleinen Bereich der amerikanischen Gesellschaft gibt, der Reichen und Schönen, die sich scheinbar alles durch ihren unermesslichen Reichtum erlauben können.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Takis Würger, geboren 1985, berichtete als Journalist für das Nachrichtenmagazin Der Spiegel u. a. aus Afghanistan, Libyen und dem Irak. Mit seinen Reportagen gewann er zahlreiche Preise, darunter den Deutschen Reporterpreis und den CNN Journalist Award. Mit 28 Jahren ging er nach England, um an der Universität von Cambridge Ideengeschichte zu studieren. 2017 erschien sein Debütroman Der Club, der für den aspekte-Literaturpreis nominiert war und mit dem Debütpreis der lit.Cologne ausgezeichnet wurde. 2019 erschien der Roman Stella, 2021 der biografische Bericht Noah – Von einem, der überlebte. Seine Bücher sind in zwölf Ländern erschienen. Für seinen aktuellen Roman Unschuld hat Takis Würger mehrere Monate im Hudson Valley recherchiert.

Zum Autor

Events

15. Feb. 2023

Lesung & Gespräch

19:30 Uhr | Berlin | Lesungen
Takis Würger
Unschuld

Videos

Links

Pressestimmen

»Amerika pur auf knapp dreihundert Seiten: Kriminalroman, Liebesgeschichte, Familientragödie. Die Geschichte von Molly Carver und ihrem Vater wird schmerzlich schön erzählt.«

WDR 5 "Bücher" (28. October 2022)

»Ein spannender Trip, der einen in die widersprüchliche Wunderwelt Amerikas zieht.«

Neue Presse (26. October 2022)

»Hochspannung garantiert – und zwar bis zur letzten Seite.«

Für Sie (Online) (20. October 2022)

»In ›Unschuld‹ ließ Würger relevante Themen einfließen. Dazu hat er mehrere Monate in den USA recherchiert.«

Hannoversche Allgemeine Zeitung (26. October 2022)

»Halb Krimi und halb Familiendrama ist der Roman eine aktuelle Bestandsaufnahme der amerikanischen Gesellschaft.«

Galore (20. October 2022)

»Mit seinem tollen Schreibstil schafft es der Autor, die Spannung immer weiter zu steigern, bis zur letzten Seite. Großartiges Buch!«

nextgengamersnet (25. October 2022)

Weitere Bücher des Autors