Freiheit

(5)
Hardcover
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Freiheit bedeutet Mut zur Veränderung

Der Begriff »Freiheit« ist für viele Menschen nicht mit Religion vereinbar. Doch für Kardinal Marx gehört »Freiheit« zu den Kernbotschaften des Christentums. Wer frei ist, kann sich einbringen, wer frei ist, kann handeln, wer frei ist, kann sich binden und lieben, wer frei ist, kann sich frei entscheiden. Mit seinem sehr persönlichen Buch möchte Kardinal Marx Mut machen, sich frei, ohne Angst und im Vertrauen auf die christlichen Werte einzumischen und die Veränderungen in unserer Gesellschaft mitzugestalten.


Hardcover mit Schutzumschlag, 176 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
3. Aufl. 2020
ISBN: 978-3-466-37261-4
Erschienen am  25. Mai 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Interessante Gedanken

Von: Benedikt Bögle

23.12.2020

Der Kardinal schreibt über die Freiheit: "Freiheit" von Reinhard Kardinal Marx ist bei Kösel erschienen. In diesem Band reflektiert der Erzbischof die Rolle der Freiheit im Glauben und in der Gesellschaft. Am Beginn stehen eher biblische und systematische Überlegungen zur Freiheit, die immer auch im Spannungsfeld mit der Verantwortung steht. Anders formuliert: Für den christlichen Glauben ist Freiheit nicht nur eine "Freiheit von", sondern auch eine "Freiheit zu". Aus Freiheit resultiert Verantwortung, das bringt bereits die Heilige Schrift zum Ausdruck - etwa im Auszug aus Ägypten. Der zweite Teil dieses Bandes widmet sich dann eher aktuellen kirchlichen und gesellschaftlichen Fragen. Kirche sei eine "Kirche im Dienst der Freiheit", so Kardinal Marx. So kommt er auch auf den Synodalen Weg oder die Rolle der Frau in der Kirche zu sprechen. Bisweilen ist man sich bei diesen Ausführungen nicht mehr ganz sicher, wie sie zum Thema der Freiheit gehören. Vielmehr hätte man sich vielleicht etwas pointierter Aussagen dazu gewünscht, wie auch in der Kirche (notwendigerweise!) Freiheit und Verantwortung zusammengehören; wie es Freiheit vielleicht nur in einer bestimmten Form der Beschränkung geben kann. "Freiheit" von Kardinal Marx ist ein Buch voller interessanter Gedanken; es kann gut auch als "Lesebuch" dienen, das man nicht von vorne bis hinten durcharbeiten muss, sondern Kapitel für Kapitel lesen kann.

Lesen Sie weiter

Rezension zu Reinhard Marx, Freiheit

Von: Anna Maria und Josef Köllen

19.08.2020

Rezension zu Reinhard Marx, Freiheit Freiheit und Befreiung werden ausführlich und glänzend auch im Kontext der gegenwärtigen Situation der Kirche sehr gut lesbar und verständlich beschrieben. Der Autor fordert auf einem hohen theoretischen Niveau zur Einmischung und Mitgestaltung der Veränderungen in unserer Gesellschaft auf. Das Problem, wie dieses löbliche Ziel von Laien in der Kirchengemeinde, in kirchlichen Organisationen und im Alltag erreicht werden könnte, ist leider nicht hinreichend diskutiert. Im Kapitel „Auftrag“ räumt der Autor selbst ein, dass seine Gedanken vielleicht zu allgemein geraten sind. Konkrete Denkanstöße, wie der Freiheitsraum des Einzelnen zum Nutzen möglichst aller Geschöpfe , also aller Menschen und aller Tiere, praktisch gestaltet werden sollte, haben wir vermisst. Das Lesen des Buches war aber sicher äußerst hilfreich zu der Erkenntnis, dass der Einzelne in unserer Gegenwart und in unserem Umfeld im Gegensatz zu früheren Generationen und zu vielen anderen Ländern einen sehr großen Freiheitsraum hat, den er nutzen könnte. Anna Maria und Josef Köllen

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Kardinal Reinhard Marx, geboren 1953, ist seit 2008 Erzbischof von München und Freising. Von Papst Franziskus wurde er in das Gremium der 9 Kardinäle berufen, das über die Reform der Kurie mit berät. Zudem ist Kardinal Marx Koordinator des Vatikanischen Wirtschaftsrates. Er war bis 2020 Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz und bis 2018 Präsident der Kommission der Bischofskonferenzen der Europäischen Gemeinschaft.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher des Autors