Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

, (Hrsg.)

Edgar Allan Poe, Unheimliche und phantastische Geschichten (3 Bände)

(1)
Edgar Allan Poe, Unheimliche und phantastische Geschichten (3 Bände)
Hardcover
14,95 [D] inkl. MwSt.
14,95 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

In dieser dreibändigen Sammlung sind auf über 1500 Seiten die wichtigsten Erzählungen Edgar Allan Poes versammelt, alle berühmten Klassiker ebenso wie weniger bekannte Wunderstücke und Schätze.Edgar Allan Poe war der unübertroffene Meister des Unheimlichen. Mit messerscharfer Feder sezierte er die Nachtseite der menschlichen Seele. Der Amerikaner schrieb Weltliteratur im wahrsten Sinn des Wortes: Seine Geschichten gingen um die ganze Welt und befruchteten zahllose Autoren und ganze literarische Genres. Poe, der nur 41 Jahre alt wurde, war in geradezu unheimlicher Weise produktiv.


Hardcover, Pappband, 1.632 Seiten, 12,2 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7306-0594-3
Erschienen am  07. April 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Werke die nicht vergessen werden sollten

Von: thats.new.life

31.05.2021

Edgar Allan Poe mit den bekanntesten und unbekannten Geschichten in 3 Bänden kommt mit dem Titel "Unheimliche und phantastische Geschichten" Die Geschichten und Handlungen sind im 19. Jahrhundert entstanden, daher ist auch die Sprache, der Schreibstil und auch die Grammatik mit den heutigen Stand nicht zu vergleichen. Ich kannte schon einige seiner Geschichten und wollte u.a. auch den Raben wieder lesen, leider ist dieser auf einem der Cover abgebildet, aber die Geschichte selbst ist in keinem der 3 Bände zu finden. Es sind eine Vielzahl an Geschichten vorhanden die kürzesten sind ca. 15 Seiten lang und es gibt auch sehr lange. Seine Geschichten sind düster und wenn man sich näher mit ihnen beschäftigt, erkennt man, dass es um die düsteren Seiten von menschlichen Seelen geht. Seine Art und Weise zu schreiben ist nicht nach jedermanns Geschmack, aber umso absurder die Geschichten sich lesen umso neugieriger machen sie mich. Das Cover ist in Hochglanz gehalten, dass ist dann je nach belieben vielleicht nicht so gewollt, fürs Fotografieren der Cover hätte ich auch matt bevorzugt, aber im Normalfall gefallen sie mir so wie sie sind. Den Raben würde ich jedoch nicht abdrucken, da die Geschichte einfach fehlt und ich als erstes nach dieser gesucht habe.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Edgar Allan Poe

Edgar Allan Poe (1809-1849) ist die schillerndste amerikanische Dichterpersönlichkeit des 19. Jahrhunderts. Er wurde als Sohn zweier Schauspieler in Boston geboren, wurde jedoch schon im Alter von zwei Jahren zur Waise und wuchs im Haus des Kaufmanns John Allen auf. 1815-1820 ging er in London zur Schule, kehrte im Alter von elf Jahren in die USA zurück. Er studierte in Charlottesville, Virginia, war vier Jahre bei der Armee und arbeitete dann als Journalist und Herausgeber verschiedener Zeitschriften in Richmond, New York und Philadelphia. Von 1836 bis zu ihrem frühen Tod 1847 war er mit seiner Cousine Virginia Clemm verheiratet. Nach einem bewegten, größtenteils in Armut verbrachten und vom Alkoholismus überschatteten Leben starb Edgar Allan Poe vierzigjährig in Baltimore.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher der Autoren