Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Jane Goodall, Douglas Abrams

Das Buch der Hoffnung

(8)
Hardcover
22,00 [D] inkl. MwSt.
22,70 [A] | CHF 30,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wie können wir in schweren Zeiten Hoffnung schöpfen?

Jane Goodall ist die Pionierin der Natur- und Verhaltensforschung und seit Jahrzehnten leidenschaftliche Botschafterin des Artenschutzes. In ihren Zwanzigern ging sie in die Gombe-Wälder Tansanias, um die dort lebenden Schimpansen zu studieren; heute ist sie zur Ikone einer neuen, jungen Generation von Klimaaktivist:innen geworden. In »Das Buch der Hoffnung« schöpft sie aus der Weisheit ihres ganzen, unermüdlich der Natur gewidmeten Lebens, um uns zu lehren, wie wir auch im Angesicht von Pandemien, Kriegen und drohenden Umweltkatastrophen Zuversicht finden. Mit ihrem Co-Autor Douglas Abrams spricht Jane über ihre Reisen, ihre Forschungen und ihren Aktivismus und ermöglicht uns so ein neues Verständnis der Krisen, mit denen wir aktuell konfrontiert sind. Gemeinsam skizzieren Jane und Doug den einzig möglichen Weg in die Zukunft – indem wir die Hoffnung wieder in unsere Leben einziehen lassen.

Denn es gibt sie, die Hoffnung, auch wenn sie uns manchmal unerreichbar scheint. Finden können wir sie in der Natur – und in unserer eigenen Widerstandskraft.

»Das Gute im Blick behalten, ist die Devise der Primatenforscherin und Umweltaktivistin Jane Goodall.«


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Andrea O'Brien, Jan Schönherr
Originaltitel: The Book of Hope
Originalverlag: Viking UK, Macmillan US
Hardcover mit Schutzumschlag, 272 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
durchgehend bebildert
ISBN: 978-3-442-31608-3
Erschienen am  22. November 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Das Buch der Hoffnung"

Auf der Suche nach dem Gedächtnis
(1)

Eric Kandel

Auf der Suche nach dem Gedächtnis

Abenteuerreise Wohnmobil
(2)

Anna Dross

Abenteuerreise Wohnmobil

Grund zur Hoffnung
(2)

Jane Goodall

Grund zur Hoffnung

Die Ehre des Scharfrichters
(4)

Joel F. Harrington

Die Ehre des Scharfrichters

Südlich vom Ende der Welt

Carmen Possnig

Südlich vom Ende der Welt

Ian Kershaw
Leider ist aktuell kein Cover verfügbar

Ian Kershaw

Hitler, Band 2: 1936 - 1945

Auf Freiheit zugeschnitten: Emilie Flöge
(2)

Margret Greiner

Auf Freiheit zugeschnitten: Emilie Flöge

Darwin

Jürgen Neffe

Darwin

Der Gipfel
(2)

Anatoli Boukreev, G. Weston DeWalt

Der Gipfel

Still und Stark

Susan Cain

Still und Stark

Königin der Wüste

Janet Wallach

Königin der Wüste

Sieben Stunden im April
(1)

Susanne Preusker

Sieben Stunden im April

In den Wäldern Sibiriens
(1)

Sylvain Tesson

In den Wäldern Sibiriens

Der große Trip
(7)

Cheryl Strayed

Der große Trip

Eine Gesellschaft in Unfreiheit

Marcel Grzanna

Eine Gesellschaft in Unfreiheit

Schattenkind
(3)

Philipp Gurt

Schattenkind

Die Geheimnisse, die Chris McCandless in die Wildnis trieben
(1)

Carine McCandless

Die Geheimnisse, die Chris McCandless in die Wildnis trieben

endlich.

Susann Brückner, Caroline Kraft

endlich.

Eine Handvoll Glück
(6)

Massimo Vacchetta, Antonella Tomaselli

Eine Handvoll Glück

Die verbotene Reise

Peter Wensierski

Die verbotene Reise

Rezensionen

Ein hoffnungsvolles Buch

Von: Blog "Dirk liest und testet"

04.08.2022

Jane Goodall gehört vermutlich zu den bekanntesten Menschen der Welt. Doch außer der Tatsache, dass sie mit Affen gearbeitet hat, wusste ich bisher wenig über die mittlerweile 88-jährige. Daher habe ich mich gefreut, dass mir das Bloggerportal "Das Buch der Hoffnung" als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Hoffnung ist etwas, dass man in der heutigen Zeit, die durch den Klimawandel, die Pandemie und einen Krieg in Europa geprägt ist, sehr gut gebrauchen kann. In ihrem Buch "Das Buch der Hoffnung" widmet sich Jane Goodall gemeinsam mit dem Autor Douglas Abrams ganz dem Thema Hoffnung. Dabei ist es ganz wichtig Hoffnung nicht mit Wunschdenken zu verwechseln. "Man hofft, dass etwas geschehen wird, legt aber die Hände in den Schoß. Tatsächlich ist eine solche passive Haltung das genaue Gegenteil von echter Hoffnung, denn diese erfordert Handeln und Engagement." Das Buch ist in Interviewform geschrieben. Dazu hat Douglas Abrams Jane Goodall mehrmals besucht und mit ihr gesprochen. Jane Goodall erzählt viele Geschichten, die sie in ihrem ausgefüllten Leben erlebt hat. So erfahren wir, dass sie bereits vielen Menschen auf der Welt geholfen hat, wieder zu hoffen. Sie berichtet u.a. über das Roots & Shoots-Programm bei dem sich weltweit in rund 50 Ländern Kinder und Jugendliche für Menschen, Tiere und die Umwelt engagieren. Koordiniert werden diese vom Jane Goodall Institut. Mit ihren Geschichten zeigt sie uns, dass es möglich ist, auch mit kleinen Dingen Großes zu bewirken. Besonders bewegend fand ich zwei Geschichten über schwer geschädigte Bäume, die dennoch wieder geheilt werden konnten. Zwei fünfhundert Jahre Kampferbäume wurden beim Atombombenabwurf auf Nagasaki stark beschädigt. Von den Bäumen waren nur noch die unteren Hälften vorhanden und sie trugen keine Blätter mehr. Doch die Bäume haben überlebt und tragen bis heute jedes Jahr wieder neue Blätter. Ein chinesischer Birnbaum wurde bei den Terroranschlägen vom 11. September verschüttet. Der Baum war fast vollständig zerstört. Nur ein Ast zeigte noch Leben. Die junge Frau, die den Baum aufgespürt hatte, verhinderte dessen Entsorgung. Er konnte in einer Baumschule geheilt werden und steht nun wieder am Ground Zero. Diese Bäume sind zu Symbolen der Hoffnung geworden. Diese beiden Beispiele zeigen, dass die Natur starke Heilungskräfte besitzt. Wenn wir ihr etwas Unterstützung gewähren, können wir so vielleicht immer noch das Ruder herumreißen und den menschgemachten Klimawandel stoppen. Mit ihren 88 Jahren kann Jane Goodall auf ein langes Leben zurückblicken, in dem sie nie die Hoffnung verloren hat. Nun liegt es an uns, ihr Lebenswerk fortzusetzen und auf eine bessere Welt zu hoffen. "Ich empfinde Ehrfurcht und Faszination für diese Welt, in der wir leben. Aber wir zerstören sie, bevor wir sie ganz verstanden haben. Wir halten uns für intelligenter als die Natur, aber das sind wir nicht. Der menschliche Verstand ist ein Wunder, ja, aber wir sollten demütig sein und anerkennen, dass die Natur erheblich intelligenter ist." Mir hat "Das Buch der Hoffnung" sehr gut gefallen. Ich hoffe, dass es von möglichst vielen Menschen gelesen wird und so noch mehr Menschen dazu bringt, die Hoffnung nicht aufzugeben und etwas zu tun, denn wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen.

Lesen Sie weiter

Berührende Einsichten

Von: Sarah Teicher

27.06.2022

Besonders berührend sind die vielen Geschichten, die Jane aus ihrem ereignisreichen Leben erzählt und von Orten, die sie besucht hat. Illustriert mit Schwarzweiß-Fotos. Bemerkenswert zum Beispiel die Geschichte des „Survivor Trees“: ein Birnbaum, der einige Wochen nach dem Terroranschlag am Ground Zero in New York entdeckt wurde – er hatte den Anschlag schwer beschädigt überlebt und wurde dank der Pflege einer Naturforscherin wieder aufgepäppelt. Er steht heute, prächtig anzusehen, am 9/11 Memorial-Museum – als Symbol der Hoffnung für viele Menschen.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Jane Goodall, geboren 1934 in England, reiste 1957 nach Afrika und arbeitete als Verhaltensforscherin im Gombe-Nationalpark, Tansania. Parallel hierzu studierte sie Ethnologie. Ihr Studium schloss sie 1965 in Cambridge mit der Doktorwürde ab. Jane Goodall war an mehreren Forschungsprojekten beteiligt, ist Inhaberin berühmter Lehrstühle und erhielt viele Preise und Orden, darunter die Auszeichnung Dame »CBE« (»Commander of the British Empire«) und die »Medaille der National Geographic Society«. Sie hat Bücher über Verhaltensforschung und Kinderbücher geschrieben, die in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden. Als Initiatorin von »Roots & Shoots«, einem Programm für den internationalen Umwelt- und Artenschutz, begeistert sie insbesondere Kinder und Jugendliche in zahlreichen Ländern für ein ökologisches Engagement.

Zur Autorin

Douglas Abrams

Douglas Abrams ist Autor, Lektor und Literaturagent. Gemeinsam mit dem Dalai Lama und Desmond Tutu schrieb er das »Buch der Freude«. Darüber hinaus hatte er die Ehre, nicht nur mit weiteren Nobelpreisträgern wie Nelson Mandela, Jody Williams und Elizabeth Blackburn zusammenzuarbeiten, sondern auch mit zahlreichen visionären Wissenschaftlern wie Professor Stephen Hawking.

Zum Autor

Andrea O'Brien

Andrea O'Brien, geboren 1967 in Wilhelmshaven, lebt und arbeitet in München. Sie übersetzt zeitgenössische britische, irische, australische und amerikanische Romane und ist außerdem als Dozentin für Literarisches Übersetzen tätig. Ihre Übersetzungen wurden schon vielfach ausgezeichnet, u.a. 2016 mit dem Arbeitsstipendium des Freistaats Bayern.

Zur Übersetzerin

Jan Schönherr

Jan Schönherr, geboren 1979 in Weingarten, lebt in München und übersetzt aus dem Englischen, Französischen und Italienischen. Für seine Übersetzungen wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet, u.a. 2016 mit dem Bayerischen Kunstförderpreis in der Sparte Literatur.

Zum Übersetzer

Pressestimmen

»Ein Plädoyer für die Kraft der Natur: Die berühmte Schimpansenforscherin berührt und macht Mut.«

Für Sie (24. November 2021)

»Informativ, anschaulich und hoffnungsvoll.«

anzeiger. Magazin der österreichischen Buchbranche (22. December 2021)

»Sehr persönlich, voller Zuversicht.«

TV Hören und Sehen (12. November 2021)

»Das Buch der Stunde«

Falter (02. February 2022)

»Grandios«

BÜCHER Magazin (17. January 2022)

»[Ein] lebendig charakterisierte[s] Bild einer bemerkenswerten Frau, zusammen mit vielen Gedankenanstößen und einprägsamen Beispielen.«

Spektrum der Wissenschaft (02. May 2022)

Weitere Bücher der Autoren