Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Und der Ozean war unser Himmel

Ein kraftvolles Plädoyer gegen Krieg und Intoleranz

Mit Illustrationen von Rovina Cai
Ab 12 Jahren
Und der Ozean war unser Himmel
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

In der Tiefe lauern Monster, doch die schlimmsten erschaffen wir selbst ...

Die stolzen Wale in Bathsebas Herde leben für die Jagd, riskieren alles in dem ewigen Krieg gegen die Welt der Menschen. Als sie ein treibendes Schiff attackieren, rechnen sie mit leichter Beute. Doch stattdessen stoßen sie auf die Spur einer Legende, eines Monsters, vielleicht des leibhaftigen Teufels selbst ...


Die brillant illustrierte und packende Geschichte des #1 New-York-Times-Bestsellerautors von »Sieben Minuten nach Mitternacht« hinterfragt aufrüttelnd den Wert von Macht, Loyalität, Besessenheit und warum wir aus anderen Monster machen.

»[Das Buch] als Jugendbuch zu bezeichnen hieße, es einer großen Leserschaft vorzuenthalten. […] Ein großes Plädoyer für den Frieden, nicht nur zwischen Natur und Homo Sapiens.“«

Welt am Sonntag über »Und der Ozean war unser Himmel« (08. August 2021)

Aus dem Englischen von Bettina Abarbanell
Originaltitel: And the ocean was our sky
Originalverlag: Walker UK
Mit Illustrationen von Rovina Cai
eBook epub (epub)
Mit s/w Illustrationen
ISBN: 978-3-641-24443-9
Erschienen am  14. June 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Eine Frage der Perspektive

Von: lesestress

27.08.2021

„Denn es gibt Teufel in der Tiefe, aber die schlimmsten sind die, die wir selbst erschaffen.“ Gibt es die eine objektive Wahrheit oder ist alles schlicht eine Frage der Perspektive? Dieser philosophisch anmutenden Frage widmet sich Patrick Ness in seiner düsteren Parabel „Und der Ozean war unser Himmel“. Die Gegenerzählung von Herman Melvilles 1851 erschienenem Klassiker „Moby Dick“ spiegelt Handlungen und Perspektiven der Protagonist*innen direkt an der Wasseroberfläche des Ozeans und vertauscht ihre bekannten Rollen: Das Oben wird zum Unten und Jagende werden zu Gejagten. Aus dem Amerikanischen übersetzt von Bettina Abarbanell und umwerfend illustriert von Rovina Cai. Die Wale in Bathsebas Herde leben für die Jagd. Angeführt von der gefürchteten Kapitänin Alexandra kämpfen sie einen niemals endenden Krieg gegen die Menschen. So war es immer schon und so wird es auch immer sein – das überliefern sich die Überlebenden, das sagen die Prophezeiungen. Als die Walschule ein Schiff angreift, das sie für leichte Beute hält, findet sie darauf einen Menschen und Hinweise auf den legendären Toby Wick – Mensch und Monster, Teufel und Feind der Wale. Und während die unnachgiebige Kapitänin den Spuren auf dieser letzten Jagd stur folgt, stellt sich Bathseba immer wieder Fragen nach dem Warum dieses Krieges – gibt es wirklich nur Schwarz oder Weiß? Auf nur 160 Seiten entspinnt Patrick Ness in seinem Jugendroman (das unbedingt auch von Erwachsenen gelesen werden sollte!) ein spannendes Gedankenexperiment und schafft immer wieder Verbindungen zum klassischen Original – aber spiegelverkehrt. „Und der Ozean war unser Himmel“ ist ein wahrhaft philosophisches Kleinod und eine fesselnde Geschichte, die zum nachdenken anregt und in seinem großen Schriftbild viele Weisheiten versteckt. Es geht um Loyalität und Toleranz, Rache und Vergebung. Lektionen, die durch die zahlreichen und wunderschönen Illustrationen noch verstärkt werden, die aber bei genauerer Betrachtung auch immer wieder brutal und blutig sind. Nichts für kleine Kinder, aber eine klare Leseempfehlung für Menschen ab 14 Jahren! Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar!

Lesen Sie weiter

Absolut besonderes Kunstwerk

Von: unzensiert♡team

11.07.2021

Die stolzen Wale in Bathsebas Schule* sind stets auf der Jagd, im ewigen Krieg gegen die Menschen. Als sie auf ein Schiff stoßen, welches herrenlos im Meer treibt, halten sie es zunächst für leichte Beute. Doch ein Mensch hat überlebt, um die Herausforderung des gefürchtetsten Waljägers aller Zeiten zu überbringen. Bathsebas Schule nimmt die Herausforderung an, und eine alte Prophezeiung scheint in Erfüllung zu gehen ... Selten fiel es uns so schwer, ein so kurzes Buch zu beschreiben. Auf nur 160 Seiten entfaltet Patrick Ness eine unbekannte, fantastische Welt. Dazu kommen grandiose Illustrationen von der australischen Künstlerin Rovina Cai. Der Schauplatz – der unergründliche, rätselhafte Ozean – und die nachdenkliche Stimme der Erzählerin Bathseba umfangen die Leser*innen so sanft, dass die irritierenden, weil unbekannten Momente der hochbewaffneten Kultur unter dem Meeresspiegel fraglos angenommen werden können. Es handelt sich hierbei weniger um eine Fantasiegeschichte, sondern vielmehr um eine philosophische Parabel über Krieg, Gewalt und nicht zuletzt den Umgang des Menschen mit der Welt. Ein nachdenklich machendes Kunstwerk, das man sich unbedingt als gedrucktes Buch zulegen sollte. Wir geben 5 von 5 Sternen für dieses besondere Werk, welches in Text und Bild gleichermaßen überzeugt. *Eine Gruppe Wale nennt mal Schule.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Patrick Ness wuchs in den Vereinigten Staaten und auf Hawaii auf. Er lebte viele Jahre lang in London und war dort als Literaturkritiker für die Tageszeitung The Guardian tätig. Für seine Jugendbücher wurde er vielfach ausgezeichnet, er gewann unter anderem den renommierten Costa Children's Book Award und bereits zweimal die Carnegie Medal. Für »Sieben Minuten nach Mitternacht« erhielt er als erster Autor gleichzeitig die Carnegie Medal und den Kate Greenaway Award sowie neben unzähligen anderen Auszeichnungen den Deutschen Jugendliteraturpreis. Heute lebt Patrick Ness in Los Angeles und schreibt neben seinen Büchern nun auch Drehbücher.

Zur Autor*innenseite

Bettina Abarbanell ist Übersetzerin aus Leidenschaft. Zu »ihren« AutorInnen gehören Patrick Ness, Denis Johnson, Jonathan Franzen, F. Scott Fitzgerald, Rachel Kushner, Catherine Lacey und Rebecca Makkai. Die besten Ideen kommen ihr beim Klavierspielen, Radfahren und Schwimmen; bereichernde Abwechslung schafft der Deutschunterricht für Geflüchtete in ihrer Wahlheimat Potsdam.

Zur Übersetzer*innenseite

Rovina Cai lebt und arbeitet in Melbourne. Ihre Illustrationen bringen oft ans Licht, was sich unter der Oberfläche abspielt und beziehen ihre Inspiration nicht selten aus der Vergangenheit. Seien es Mythen, Märchen oder Gothicromane, Rovina liebt Geschichten, die Wunder und Magie in unsere heutige Welt tragen.

Zur Illustrator*innenseite

Pressestimmen

»Ein sehr bewegendes Buch, sprachlich wie optisch hervorragend gelungen.«

Neue Presse Hannover über »Und der Ozean war unser Himmel« (13. July 2021)

»So entsteht […] ein eindrückliches […] Plädoyer für das Zusammenleben von Mensch und Tier und die Frage, wer die wahren Teufel sind.«

Die Furche über »Und der Ozean war unser Himmel« (19. August 2021)

»Das Buch hat mich sehr bewegt. […] Kann sehr gut mit Worten umgehen und zieht einen in den Bann.«

»Etwas ganz Besonderes unter den Neuerscheinungen der letzten Jahre: nämlich ein Juwel, das (fast) alles andere im Bücherregal überstrahlt.«

»Ein Plädoyer für ein tolerantes und friedliches Miteinander ohne Hass und Vorverurteilungen.«

»Patrick Ness stellt im wahrsten Sinne des Wortes Herman Melvilles Werk auf den Kopf.«

»Eine wunderschöne, aber auch düstere und brutale Fabel […], die uns Menschen direkt einen Spiegel vorhält.«

»Ich würde das Buch weiterempfehlen und finde, dass es insbesondere durch die Illustrationen sehr lebendig wirkt.«

»So tiefgründig und poetisch […]. Der Schreibstil des Autors macht das Buch wirklich besonders und die wundervollen Illustrationen runden das Leseerlebnis ab.«

»Die Aufmachung und Gestaltung des Buches ist erstklassig. Die Illustrationen sind atemberaubend schön.«

»Ein sehr düsteres Buch, welches zum Nachdenken anregt. […] Unterstützt wird die Geschichte mit sehr ausdrucksstarken Illustrationen! Absolute Leseempfehlung!«

»Ganz klar und eindringlich […] konnte ich hier so vieles entdecken, was mich sehr zum Nachdenken gebracht hat und mein Herz bewegt und erschüttert hat.«

»Ein philosophisches Kleinod mit wunderschönen Illustrationen von Rovina Cai. Inhaltlich und optisch ein Schmuckstück für jedes Bücherregal«

»Eine sehr besondere Geschichte, die […] eine unvergleichliche Lesereise bereit hält.«

»Tiefgründiges und brutales Buch, welches ich sicher lange in Erinnerung behalten werde. Die Botschaft ist so wichtig, dass ich es jedem ans Herz legen kann.«

»Eine fesselnde Geschichte die zum Nachdenken anregt.«

Weitere E-Books des Autors