Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Im Einsatz für die Tiere

Wenn Tiere vernachlässigt, gequält und im Stich gelassen werden – Die bewegendsten Fälle der Tierschutzdetektivin aus hundkatzemaus

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Tier-Schicksale, die unter die Haut gehen: Judith Pein über ihre spannenden Recherchen, emotionalen Tierrettungen und besonders schwere Fälle von Tierquälerei

Nie waren Tierhaltung und Tierschutz mehr Thema als jetzt: In Deutschland leben 30 Millionen Haustiere und 200 Millionen Nutztiere und viele davon unter schlimmen Umständen. Judith Pein ist Tierschutzdetektivin, sie deckt – unter anderem für die VOX-Sendung „hundkatzemaus“ – Fälle von Tierquälerei auf und rettet so viele Tiere, wie sie nur kann. Hier erzählt sie erstmals von ihren spannenden Recherchen, besonders schweren Fällen von Tierquälerei und emotionalen Tierrettungen: Sie findet unfassbare Mengen von Katzen bei sogenannten Animal Hoardern (Menschen, die krankhaft Tiere sammeln), rettet Ponys, die zu krank zum Stehen sind, und kämpft als Lockvogel der Polizei gegen die Welpen-Mafia. Neben den Schicksalen von Haustieren geht ihr auch das Leid der Tiere in der industriellen Tierhaltung sehr nahe: Um Missstände aufzuzeigen, recherchiert sie in Mastanlagen und findet Puten, deren Füße so entzündet sind, dass sie eingeschläfert werden müssen, und tote Kälber und Ziegen, die als ungewollte Nebenerzeugnisse der Milchindustrie einfach weggeworfen wurden. Sie erzählt von ihren Erfahrungen mit Behörden, trifft auf überforderte Amtsveterinäre und eingeschüchterte Zeugen. Und kommt manchmal auch an ihre Grenzen, wenn mangelhafte Gesetze, milde Strafen und Behördenwillkür ihre Arbeit erschweren. Berührend und aufrüttelnd!


eBook epub (epub), 100 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-641-25774-3
Erschienen am  14. September 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Sehr bewegend, sehr erschütternd...

Von: Michaela

02.11.2020

Sehr bewegend, sehr erschütternd. So würde ich das Buch als erstes beschreiben. Ich musste öfters schlucken - aber man weiß ja, wie es vielen Tieren geht und dadurch habe ich es auch geschafft, das Buch zu lesen. Interessant, ja, aber wie gesagt, es tut manchmal in der Seele weh beim Lesen. Ich würde es Leuten empfehlen, die Tiere lieben, aber auch in der Lage sind, schreckliches (und vor allem wahre Tatsachen) in Bezug auf diese Tiere auch zu ertragen.

Lesen Sie weiter

Wenn Konsum wichtiger ist als Tierleben

Von: Celina

29.10.2020

Aufrüttelnd, bewegend und erschütternd. Diese drei Worte kommen mir in den Sinn, wenn ich an das Buch zurückdenke. Judith Pein deckt in ihrem Buch erschreckende Fälle auf. Warum ist ein Tierleben weniger wert als ein Menschenleben? Warum können Menschen so etwas schreckliche tun? Solche fragen sind mir während ich das Buch gelesen habe durch den Kopf gegangen. Kann Geld einen wirklich so kaltblütig machen? Zudem schauen viele Behörden einfach weg. Ich persönlich find dieses Buch sehr wichtig. Jeder sollte es lesen und sein Konsumverhalten hintrfragen. Ich habe es jedenfalls gemacht und hoffe, viele Leser werden es mir gleichtun. Ich empfehle das Buch allen die nicht mehr die Augen vor den schrecklichen zuständen verschließen wollen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Judith Pein hat Ethnologie, Philosophie und Germanistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster studiert. Nach einem journalistischen Volontariat und der Arbeit als Redakteurin bei einem Fernsehsender in Hamburg führte sie internationale Recherchen für die Tierrechtsorganisation PETA durch. Heute arbeitet die freie Journalistin für diverse Filmproduktionsfirmen und ist regelmäßig als Tierschutzdetektivin bei hundkatzemaus auf VOX zu sehen. 2018 gründete sie den Verein „Die Tierschutzdetektivin e.V.“. Judith Pein lebt mit ihren drei Hunden und vielen weiteren Pflegetieren in Nordrhein-Westfalen.

Zur Autor*innenseite