Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Thea C. Grefe

Eine Prise Marrakesch

Roman

eBook epub
8,99 [D] inkl. MwSt.
8,99 [A] | CHF 11,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

In Marrakesch, der Stadt der tausend Farben, verwandeln sich Träume in Möglichkeiten ...

In einem alten Hotel in Marrakesch treffen vier Menschen aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Klara, eine temperamentvolle Hobbyköchin, die für ihr Leben gern Horoskope liest, Karim, ein marokkanischer Geschäftsmann mit großen Träumen und schwer lastenden Sorgen, Charlotte, eine Fotografin, in der ungeahnte Talente schlummern und schließlich Alain, ein begnadeter Koch, der vor seinen Geldproblemen flieht. Sie alle haben guten Grund, die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Gemeinsam beschließen sie, das Hotel aus seinem Dornröschenschlaf zu wecken. Dabei kommen sie nicht nur einem lang gehüteten Geheimnis auf die Spur, sondern sie merken auch, dass es nie zu spät ist für die Liebe ...

Eine herzerwärmende Liebes- und Freundschaftsgeschichte mit Originalrezepten aus dem Herzen von Marrakesch!

» Eine Prise Marrakesch ist ein wunderbares Buch für alle, die sich in der Welt Nordafrikas verlieren möchten, […].«

Donaukurier Ingolstadt (16. June 2020)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-24167-4
Erschienen am  16. March 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Alle Wege führen nach Marrakesch

Von: Leseratte Austria

21.01.2022

„Eine Prise Marrakesch“ ein Roman von Thea C. Grefe im blanvalet Verlag erschienen. Mit 447 Seiten. Die Geschichte wird mit Abwechselnden Kapiteln aus der Sicht verschiedener Hauptfiguren erzählt. Da gibt es den Geschichten Erzähler, der auf einem großen Markt in Marrakesch die Geschichte von Hassan und seiner Familie erzählt. Von einer Zeit die schon lange her ist?! Klara macht gerade ein Praktikum als Köchin in einem gehobenen Restaurant in Deutschland. Sie gewinnt außerdem einen Kochwettbewerb im TV und darf dafür eine Woche nach Marrakesch reisen. Zur gleichen Zeit wird sie auch noch von ihrem Chef Alain gefeuert. Oder steckt da etwa mehr dahinter? Charlotte bekommt von einer Frau Namens Verena einen Besuch. Die ihr ankündigt, dass sich Charlottes Mann von ihr scheiden lassen wird, um mit Verena eine Familie zu gründen. Charlotte hat zwar schon länger mit ihrem Mann Paul eine Abmachung getroffen aber eine Scheidung kommt nun doch unerwartet oder doch nicht? Kurzerhand reist sie nach Marrakesch und probiert altes wieder aus. Könnte das ein neuer Anfang sein? Karim ist Geschäftsmann in der Baubranche und in Marrakesch sehr erfolgreich. Er wird von seiner Mutter gebeten sich das alte Familien Hotel anzusehen. Es wird schon sehr verfallen sein und trägt auch eine Geschichte. Sogar ein Geheimnis wird sich offenbaren müssen! Wer verbirgt was? Und da sind noch die zwei alten, die einen Teil des alten Hotels bewohnen. Wer ist dieser Junge mit den blauen Augen? Wo ist seine Mutter oder Vater? Meine Meinung: Ich habe erst mal einige Seiten gebraucht um die Hauptfiguren kennen zu lernen. Aber ab ca Seite 100 war ich voll eingetaucht und neugierig wie es mit der Geschichte und dem Geheimnis weitergeht. Es handelt um Liebe, Zurückweisung, Neuanfang, Veränderung und vor allem alles ist möglich und kann von jedem selbst bestimmt werden. Man muss sich nur trauen etwas Neues zu beginnen oder eben Veränderungen zu zulassen. Das Buch hat mich zuerst mit dem tollen Gewürz Cover angesprochen und auch die Geschichte ist spannend geschrieben. 5 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

Gute Unterhaltung

Von: Andrea Karminrot

19.06.2020

Marrakesch, die Stadt aus Tausend und einer Nacht. Dort werden Geschichten erzählt, an jeder Ecke kann man Märchen entdecken, die hier gespielt haben könnten. Mythen und Dschinns lauern an jeder Stelle in dieser Stadt. Und genau dort treffen drei Menschen aufeinander, die von der Vergangenheit belastet und von unterschiedlichsten Charakteren sind. Sie sind alle verzaubert von der Stadt. Orientalische Pracht und Düfte, die die Sinne betören. Ihre Geschichten verbinden sich miteinander und am Ende wird alles gut. Doch wird es das wirklich? Karim lebt in Marrakesch. Als er über den Djemaa el Fna, den Marktplatz geht, wird eine Geschichte über einen Mann aus Marrakesch erzählt, die könnte die Geschichte seines Großvaters sein. So ganz gefällt Karim das aber nicht. Denn der Großvater wurde vom Großwesir verfolgt, was ein Geheimnis der Familie ist. Die sensible und stille Charlotte kommt aus Deutschland und ist vor sich selbst und ihrer Scheidung auf der „Flucht“. Sie hat sich mit einer neuen Kamera ausgestattet und versucht wieder in ihre alte Form als Fotografin zurück zu finden. Oder vielleicht doch nur zu sich selbst? Klara wurde von ihrem Küchenchef in Deutschland wegen ihrer roten zotteligen Haare und ihrem Temperament aus der Küche geworfen. Dieser kämpft um einen Gourmet-Stern und steht völlig unter Strom. Klara mag ihren Chef Alain zwar aber das lässt sie sich nicht bieten. Soll er doch sehen, wie er klar kommt. Sie hat sowieso einen Kochwettbewerb gewonnen. Eine Reise nach Marrakesch. In das Land der tausend Gerüche und Gewürze. Was ich gelesen habe Thea c. Grefe hat einen schönen flüssigen Schreibstil, der nicht anstrengend ist. Ihre Charaktere entwickeln sich auf den ersten Seiten und man hat es nicht schwer, Sympathien zu entwickeln. Es entsteht ein geschmeidiges Gespinst einer schönen runden Geschichte, die Marrakesch in verlockende Nähe bringt. Die Autorin gibt jedem ihrer Helden Platz. Die einzelnen Kapitel sind mit den Namen der jeweiligen Person überschrieben, aus deren Sicht gerade erzählt wird. Allerdings wirkt es manchmal etwas langgezogen. Am Ende einiger Kapitel findet man auch noch marokkanische Rezepte, die es bestimmt wert sind, nachgekocht zu werden. Fast kann man die Gewürze erschnuppern und mich hat es schon gereizt, eine Tajine zu erstehen und einen Hefeteig anzusetzen. Der Roman ist schön und unterhaltsam. Ein Zeitvertreib, der Sorgen vergessen lässt und nicht besonders anspruchsvoll ist. Ein Roman für den Strand oder das Sofa, um abzuschalten. Ein wenig Herzschmerz, gepaart mit Tausend und einer Nacht, Liebe und eine bisschen Krimi.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Thea C. Grefe hat ihre Zeit schon immer am liebsten auf Reisen verbracht, entweder im Kopf, wenn sie sich von Büchern in eine fremde Welt entführen lässt, oder ganz real, auf einem ihrer vielen Trips nach Nordafrika und darüber hinaus, von Norwegen über Uganda bis nach Syrien. Dabei hat sie gelernt, dass es nie zu spät ist, das Leben noch einmal neu zu entdecken und die eigenen Träume Wirklichkeit werden zu lassen. Für ihren aktuellen Marrakesch-Roman befasste sie sich intensiv mit Marokkos jüngerer Geschichte, aber auch mit Rezepten orientalischer Köstlichkeiten, die sie vor Ort gesammelt und alltagstauglich umgesetzt hat. Sie ist Mutter zweier erwachsenen Töchter und lebt als freie Autorin mit ihrem Mann am Stadtrand von Nürnberg.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Eine farbenprächtige, hoffnungsvolle Geschichte, die wie das Märchen von 1001 Nacht nie zu Ende gehen dürfte.«

Mainhatten Kurier (06. July 2020)