Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Eva Wagendorfer

Die Radioschwestern

Klänge einer neuen Zeit
Roman. Die neue Saga rund um die Geburtsstunde des Rundfunks!

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Drei starke Frauen und ihr mutiger Weg in eine neue Zukunft

Frankfurt, 1927: Ihre Zukunft ist das Radio – da sind sich Gesa, Inge und Margot sicher. Die Freundinnen haben eine Stelle bei einem neu gegründeten Radiosender ergattert und träumen nun von einer glänzenden Karriere. Gesa möchte Hörspielsprecherin werden, die lebenshungrige Inge als berühmte Sängerin die Bühnen der Welt erobern, und Margot möchte endlich als Cellistin von ihren männlichen Kollegen im Rundfunkorchester anerkannt werden. Denn obwohl eine kreative Aufbruchsstimmung in der Luft liegt, müssen die jungen Frauen gegen alte Konventionen ankämpfen. Unterstützung bekommen sie vom neuen Intendanten, zu dem sich Gesa immer mehr hingezogen fühlt. Voller Tatendrang blicken die Freundinnen in die Zukunft, um ihren gemeinsamen Traum wahr werden zu lassen: Endlich frei und glücklich zu sein!

Drei Freundinnen, die trotz aller Widrigkeiten das Leben und die Liebe feiern – die große Saga geht weiter:
Band 1: Die Radioschwestern – Klänge einer neuen Zeit
Band 2: Die Radioschwestern – Melodien einer neuen Welt

»Liebe, Drama und Geschichte - toll!«

OK! (09. March 2022)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-28154-0
Erschienen am  01. February 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Radioschwestern-Saga

Rezensionen

Zeitreise in die Anfänge des Rundfunks

Von: schmoekerstunde

06.06.2022

Ein interessant geschriebenes Buch über die Anfangszeit des Rundfunks in den 20er Jahren. Drei ehrgeizige Frauen erfüllen sich ihre Träume, die mit dem Rundfunk in Verbindung stehen. Das Buch liest sich flüssig und hat einen angenehmen Erzählstil. Über die Entwicklung des Rundfunks ist sehr gut recherchiert worden, und man erfährt viel Informatives. Ein schönes Detail: über jedem Kapitel gibt es Schlagzeilen aus der damaligen Zeit, die von mutigen Frauen handelt. Es gibt am Ende des Buches ein ausführliches Glossar mit Informationen über Personen und Orte.

Lesen Sie weiter

Reise zur Geburtsstunde des Radios

Von: YukBook

01.06.2022

Geschichten, die in den 1920er Jahren spielen, haben mit ihrer Aufbruchs- und Pionierstimmung auf mich eine besondere Anziehungskraft. In diesem Roman gilt die Begeisterung dem Radio, das 1927 in Deutschland noch in den Kinderschuhen steckte. Die drei Protagonistinnen wollen sich das Medium auf unterschiedliche Weise zunutze machen, um ihre hochfliegenden Träume zu verwirklichen: Gesa als Hörspielsprecherin, Margot als Cellistin im Rundfunkorchester und Inge als Solosängerin. Ihr beruflicher Alltag beim Südwestdeutschen Rundfunkdienst und die vielen Stolpersteine, die ihnen einige Männer in den Weg legen, zeigten mir zur Abwechslung einmal nicht die Partyszene und den Glamour der Goldenen Zwanziger, sondern drei junge Frauen, die sich mit knappem Einkommen ein unabhängiges Leben in einer Großstadt aufbauen wollen. Als interessanten Ausgleich empfand ich, dass die Geschichte auch aus einer männlichen Perspektive erzählt wird: Der Intendant Albert Bronnen sprüht nur so vor innovativen Ideen für den Sender und lässt sich von Befindlichkeiten schwieriger Mitarbeiter nicht beirren. Kein Wunder, dass die Figuren so authentisch wirken: Im sehr informativen Glossar erläutert die Autorin, welche realen Personen hinter ihnen stecken. Eva Wagendorfer lässt in ihrem rundum geglückten Roman fortschrittliche Visionen auf traditionelle Rollenbilder prallen, gibt Einblick in Hörspielaufnahmen und Außenreportagen und vermittelt viel Zeit- und Lokalkolorit aus dem damaligen Frankfurt.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Eva Wagendorfer ist das Pseudonym einer erfolgreichen Autorin. Sie wuchs in Passau auf und studierte in Regensburg. In ihren Romanen verarbeitet sie gern Stoffe mit historischem Hintergrund, die von starken Frauenfiguren getragen werden. Die »Radioschwestern-Saga« wurde inspiriert durch ein altes Rundfunkgerät, das sich seit vier Generationen im Familienbesitz befindet – und noch immer im Einsatz ist.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Der Roman atmet den Zeitgeist. Ein historisch-apolitischer Roman, der leicht-melodramatisch unterhält.«

General-Anzeiger (21. May 2022)

»Wenn Sie sich ein paar Stunden entführen lassen wollen in eine Ära, in der noch alles möglich schien, ist das das richtige Buch für Sie.«

»Der Beginn des Radiozeitalters im alten Frankfurt – eine wunderbare Saga mit sehr sympathischen Protagonisten.«

Mainhattan Kurier (12. April 2022)

»Eva Wagendorfer ist ein historischer Roman mit Figuren voller Energie und Tatkraft geglückt.«

»Eva Wagendorfer hat mit ihrer Radiosaga einen spannenden Roman über die Geburtstunde des Rundfunks in Frankfurt geschaffen. Eine tolle Zeitreise für alle Radioliebhaber*innen und Historienfans.«

Weitere E-Books der Autorin