Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Die Galaktische Dampflokomotive

Roman

eBook epub
3,99 [D] inkl. MwSt.
3,99 [A] | CHF 4,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Spielball einer mächtigen Fantasie

Im Jahr 143624 Zyklus ist die Erde eine Welt, die nur noch ihre Vergangenheit besitzt. Vor Äonen haben die Wahren Menschen, die sich der Auswanderung in die Galaxis nicht anschlossen, sondern es vorzogen, in der „Wiege der Menschheit“ zu bleiben, sich in Kuppeln zurückgezogen, wo sie in ihrer eigenen Welt leben – einer Art Schlaraffenland der Fantasie, gelenkt von einem Computer, in dem sich jeder Wunsch scheinbar auf magische Weise erfüllt. Und eines Tages dringt Manuel in diese Welt ein. Er ist nicht wegzuwünschen, denn er kommt aus der Wirklichkeit – was auch immer das sein mag …


Aus dem Englischen von Marcel Bieger
Originaltitel: The Celestial Steam Locomotive
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-17349-4
Erschienen am  30. Juni 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Michael Coney

Michael Coney wurde 1932 in Birmingham geboren und besuchte die King Edward's School. Er wurde zunächst Buchhalter, übte dann eine Reihe unterschiedlicher Berufe aus: Unter anderem betrieb er ein Pub in Devon, später leitete er ein Hotel auf der Karibikinsel Antigua. Anfang der Siebzigerjahre siedelte er mit seiner Familie nach Kanada über und wurde Feuerwächter der Columbia Forestry Commission. Seit 1966 schrieb er Science Fiction, mit seinen grandiosen Schilderungen außerirdischer Welten wurde er schnell zu einem der zentralen Autoren der Siebziger und Achtziger. Die beiden „Pallahaxi“-Romane gelten als seine bedeutendsten Werke. Michael Coney starb 2005 an Krebs.

Zur Autor*innenseite