Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

China Miéville

Das Gleismeer

Roman

eBook epub
11,99 [D] inkl. MwSt.
11,99 [A] | CHF 14,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Willkommen an Bord

Sham lebt in einer Welt, in der das freie Land zwischen den Städten eine gefährliche Wildnis ist. Nur die Züge verkehren auf einem dynamischen und sich ständig verändernden Schienennetz zwischen den Siedlungen. Als Sham auf einem der Züge, dem Medes, anheuert, beginnt das Abenteuer seines Lebens. Denn die Medes-Crew hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Wesen zu jagen, die die Natur zu einer tödlichen Gefahr machen: Nager und Kleintiere von monsterartiger Größe. Sham ahnt nicht, auf was er sich einlässt …


Aus dem Englischen von Eva Bauche-Eppers
Originaltitel: Railsea
Originalverlag: Del Rey
eBook epub (epub), ca. 400 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-14406-7
Erschienen am  12. January 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Das Gleismeer"

Perdido Street Station
(3)

China Miéville

Perdido Street Station

Die Ritter der vierzig Inseln
(1)

Sergej Lukianenko

Die Ritter der vierzig Inseln

Star Wars™ - Ein Sturm zieht auf

Alan Dean Foster

Star Wars™ - Ein Sturm zieht auf

Ich muss schreien und habe keinen Mund
(1)

Harlan Ellison

Ich muss schreien und habe keinen Mund

Himmelssturz

Alastair Reynolds

Himmelssturz

Ewigkeit

Alastair Reynolds

Ewigkeit

Spin

Robert Charles Wilson

Spin

Was aus den Menschen wurde

Cordwainer Smith

Was aus den Menschen wurde

Proxima

Stephen Baxter

Proxima

Die Stahlhöhlen
(1)

Isaac Asimov

Die Stahlhöhlen

Leviathan erwacht
(8)

James Corey

Leviathan erwacht

Star Wars™ Darth Plagueis
(2)

James Luceno

Star Wars™ Darth Plagueis

Planetenwanderer
(6)

George R.R. Martin

Planetenwanderer

Star Wars™ Kenobi
(2)

John Jackson Miller

Star Wars™ Kenobi

Star Wars™ - Eine neue Dämmerung
(2)

John Jackson Miller

Star Wars™ - Eine neue Dämmerung

Star Wars™ - Die letzten Jedi
(5)

Jason Fry

Star Wars™ - Die letzten Jedi

Echt zauberhaft
(2)

Terry Pratchett

Echt zauberhaft

Mondspuren

Robert A. Heinlein

Mondspuren

Mars Override
(2)

Richard Morgan

Mars Override

Fremder in einer fremden Welt

Robert A. Heinlein

Fremder in einer fremden Welt

Rezensionen

Ein bisher so noch nicht gelesenenes Fantasy-Abenteuer

Von: Nora von More than Words

26.06.2016

China Mieville kann mit seiner Wortwahl, den interessanten Charakteren und der zum Teil skrulien Welt in "Das Gleismeer" auf jeden Fall überzeugen. Leider dauerte es etwas, bis ich mich auf das Abenteuer des Protagonisten Sham ap Soorap auf der dem Maulwurfsfänger-Zug im Gleismeer einlassen konnte. Nachdem die ersten Hürden überwunden waren, hat mir das Buch jedoch gut gefallen. Zu Empfehlen für alle, die auf skurril-coole Phantasy/Science Fiction stehen.

Lesen Sie weiter

Eine außergewöhnliche Geschichte mit Stärken und Schwächen

Von: Nicoles Bücherwelt

17.06.2016

Das geheimnisvolle Meer der Schienen... Das Gleismeer ist eine von Schienen durchzogene Weite, das die weit voneinander entfernten Städte miteinander verbindet. Doch in dieser Leere existiert nicht nur das sich ständig verändernde Schienennetz, sondern auch riesige Kreaturen, die das Gleismeer zu einer lebensgefährlichen Zone gemacht haben. Nur die Züge durchqueren regelmäßig die gefährliche Wildnis. So auch die "Medes", auf der der junge Sham anheuert. Die Medes-Crew macht überwiegend Jagd auf Riesenmaulwürfe, die sogenannten "Moldywarps". Sham, der als Gehilfe des Arztes mitreist, ahnt noch nicht, was ihn auf dieser Fahrt alles erwarten wird. Als der Zug schließlich auf ein altes Wrack stößt und Sham sich in einem umgestoßenen Waggon umschauen soll, macht er eine interessante Entdeckung: Ein Gegenstand, der ein besonderes Geheimnis enthält. Sham lässt das schier Unglaubliche nicht mehr los und forscht nach. Ein Abenteuer mit ungewissen Ausgang wartet auf ihn... "Verkrüppeltes Strauchwerk, schwarz wie Eisen, flog vorüber, wie auch echter Eisenschrott aus versunkener alter Zeit. Über dieses Panorama, soweit das Auge reichte, zog sich ein fantastisches, schier endloses Geflecht aus Schienensträngen. Das Gleismeer." - Seite 15, eBook China Miéville hat hier einen außergewöhnlichen Roman mit einem sehr speziellen Schauplatz geschaffen: Eine von tausenden Schienen durchzogene Weite, in deren Erde unheimliche Gefahren lauern - Das Gleismeer. Auch in diesem Buch hat der Autor wieder seinen ganz eigenen, speziellen Schreibstil angewandt: So muss man sich erst daran gewöhnen, das im gesamten Buch für das Wort "und" nur das Zeichen "&" verwendet wird. (Dieses wird interessanterweise in Kapitel 33 auch angesprochen). Anfangs weiß man nicht wohin die Geschichte eigentlich führt, doch dieses kristallisiert sich nach und nach ein wenig heraus. Besonders Shams Entdeckung auf dem Wrack gibt der Geschichte nochmal eine ganz interessante Wendung. Sehr erwähnenswert ist auch das Cover, das mit seiner tollen Gestaltung sofort ins Auge springt und perfekt zum Buch passt. Mein Fazit: Ein außergewöhnliches Buch, dass so seine Stärken und Schwächen hat. Beeindruckend ist, was für eine skurrile Welt der Autor hier geschaffen hat. Nachdem man sich an den sehr speziellen Schreibstil gewöhnt hat, liest sich die Geschichte ganz gut, manchmal sind allerdings bestimmte Namen und Fachausdrücke etwas verwirrend. Nachdem das erste Drittel etwas beschwerlich ist, nimmt die Story danach zwar etwas an Fahrt auf, doch leider bleibt sie etwas wirr. Auch wenn die Geschichte ist eine gute Mischung aus Science-Fiction, Fantasy und Steampunk enthält, hat mir eine klare Linie gefehlt. Gut, aber nicht ganz so stark wie andere Werke von ihm.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

China Miéville hat mit seinen phantastischen Romanen bereits zahlreiche Preise gewonnen, unter anderem den Arthur C. Clarke Award, den World Fantasy Award und den British Fantasy Award, und begeistert mit seiner Phantastik Kritiker und Leser gleichermaßen. China Miéville lebt in London.

Zum Autor

Weitere E-Books des Autors