Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Haruki Murakami

Erste Person Singular

Roman

(1)
TaschenbuchNEU
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 17,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Frauen, die verschwinden, eine fiktive Bossa-Nova-Platte von Charlie Parker, ein sprechender Affe und ein Mann, der sich fragt, wie er wurde, was er ist: Die Rätsel um die Menschen, Dinge, Wesen und Momente, die uns für immer prägen, beschäftigen die Ich-Erzähler der acht Geschichten in ›Erste Person Singular‹. Es sind klassische Murakami-Erzähler, die uns in eine Welt aus nostalgischen Jugenderinnerungen, vergangenen Liebschaften, philosophischen Betrachtungen, Literatur, Musik und Baseball entführen. Melancholisch, bestechend intelligent und tragikomisch im allerbesten Wortsinn sind diese Geschichten, die wie beiläufig mit der Grenze zwischen Fiktion und Realität spielen und immer wieder den Verdacht nahelegen, dass Autor und Ich-Erzähler mehr als nur ein paar Gemeinsamkeiten haben.


Aus dem Japanischen von Ursula Gräfe
Originaltitel: Ichininsho tansu
Originalverlag: DuMont
Taschenbuch, Klappenbroschur, 224 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-77214-8
Erschienen am  11. April 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Murakami‘s Anziehungskraft ist unglaublich. Sehr lesenswerter Erzählband!

Von: miss_atticos

19.05.2022

Murakami ist für mich wie Licht und Schatten. Ebenen kreuzen und verbinden sich. Neue Welten eröffnen sich. Murakami lesen bedeutet für mich, in einer anderen Dimension zu denken. Jede Kurzgeschichte beginnt scheinbar alltäglich, aber dennoch durchaus interessant und entwickelt eine ganz besondere Anziehungskraft. Am Ende lauert manchmal ein abschließendes Fazit oder Fragen tauchen auf, die den Gedankenstrudel noch einmal in Fahrt bringen. Einige davon enthalten klar erkennbare autobiographische Inhalte. Es geht um Liebschaften, Baseball, einen seltsamen Bruder, einen sprechenden Affen und Masken. Der Kurzgeschichtenband liest sich schnell und flüssig. Ein überraschender Buchsnack, der mich den Alltag vergessen hat lassen. Die Welt von Murakami bietet mir noch so viel mehr und darauf muss ich mich jetzt wirklich einlassen. Einzig und allein die Geschichte Carnaval ist mir negativ aufgefallen. Immer und immer wieder wird darin betont wie hässlich diese Frau ist, die er kennengelernt hat und die er ohne jegliche sexuelle Anziehung sehr geheimnisvoll findet. Trotz dieser Kritik kann ich „Erste Person Singular“ nur empfehlen!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Haruki Murakami, geboren 1949 in Kyoto, ist der international gefeierte und mit den höchsten japanischen Literaturpreisen ausgezeichnete Autor zahlreicher Romane und Erzählungen. Sein Roman "Gefährliche Geliebte" entzweite das Literarische Quartett, mit "Mister Aufziehvogel" schrieb er das Kultbuch seiner Generation. Ferner hat er die Werke von Raymond Chandler, John Irving, Truman Capote und Raymond Carver ins Japanische übersetzt.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher des Autors