Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Josie Silver

Ein Tag im Dezember

Roman

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein Augenblick reicht aus, um sich zu verlieben. Doch es braucht ein halbes Leben, um sich zu lieben.

Jack und Laurie begegnen sich an einem kalten Dezembertag. Es fühlt sich an, als wäre es die große Liebe, doch dann verpassen sie den richtigen Zeitpunkt um ein paar Sekunden. Erst ein Jahr später treffen sie sich endlich wieder, aber mittlerweile ist Jack mit Sarah zusammen, Lauries bester Freundin, und ihre Liebe scheint unmöglich. Was bleibt, ist eine Freundschaft, die über Jahre hält, in der sie einander Geheimnisse und Träume anvertrauen. Eine Freundschaft, die ihnen Halt gibt, auch wenn alles andere aus dem Ruder läuft. Aber so richtig vergessen können sie ihre Gefühle füreinander nie …

»Herzerwärmend!«

Frau von heute (27. July 2018)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Babette Schröder
Originaltitel: One Day in December
Originalverlag: Penguin UK
Taschenbuch, Klappenbroschur, 480 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-42292-6
Erschienen am  08. October 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: London, Großbritannien

Ähnliche Titel wie "Ein Tag im Dezember"

Als unsere Herzen fliegen lernten

Iona Grey

Als unsere Herzen fliegen lernten

Zweimal im Leben

Clare Empson

Zweimal im Leben

Der verborgene Garten
(4)

Kate Morton

Der verborgene Garten

Ein ganzes Leben lang

Rosie Walsh

Ein ganzes Leben lang

Kann ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben?

Sophia Money-Coutts

Kann ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben?

Für immer du und ich
(7)

Marianne Kavanagh

Für immer du und ich

Eine Insel zum Verlieben
(8)

Karen Swan

Eine Insel zum Verlieben

Muss es denn gleich für immer sein?

Sophie Kinsella

Muss es denn gleich für immer sein?

Für immer der Deine

Nicholas Sparks

Für immer der Deine

The Choice - Bis zum letzten Tag

Nicholas Sparks

The Choice - Bis zum letzten Tag

Das Schwagermonster
(9)

Pippa Wright

Das Schwagermonster

Sommerhaus zum Glück

Anne Sanders

Sommerhaus zum Glück

Fliedersommer

Cathy Bramley

Fliedersommer

Das Geheimnis meiner Schwestern

Eve Chase

Das Geheimnis meiner Schwestern

Das Gefühl, das man Liebe nennt

Julie Cohen

Das Gefühl, das man Liebe nennt

Der erste letzte Kuss
(6)

Ali Harris

Der erste letzte Kuss

Die Liebe zum Regen

Claire Hoffmann

Die Liebe zum Regen

Das Schweigen des Glücks
(5)

Nicholas Sparks

Das Schweigen des Glücks

Das Seehaus

Kate Morton

Das Seehaus

Rezensionen

Eine absolute Wohlfühlgeschichte

Von: antxnia100500

31.01.2021

Ein Augenblick reicht aus, um sich zu verlieben. Doch es braucht ein halbes Leben, um sich zu lieben. Jack und Laurie begegnen sich an einem kalten Dezembertag. Es fühlt sich an, als wäre es die große Liebe, doch dann verpassen sie den richtigen Zeitpunkt um ein paar Sekunden. Erst ein Jahr später treffen sie sich endlich wieder, aber mittlerweile ist Jack mit Sarah zusammen, Lauries bester Freundin, und ihre Liebe scheint unmöglich. Was bleibt, ist eine Freundschaft, die über Jahre hält, in der sie einander Geheimnisse und Träume anvertrauen. Eine Freundschaft, die ihnen Halt gibt, auch wenn alles andere aus dem Ruder läuft. Aber so richtig vergessen können sie ihre Gefühle füreinander nie… „Ein Tag im Dezember“ ist eine absolute Wohlfühlgeschichte. Ich mochte es vom Anfang bis zum Ende. Es erzählt eine Liebesgeschichte über 10 Jahre und nicht nur in einem kleinen Zeitraum. Dabei kamen die wichtigsten Ereignisse zur Sprache und nichts Belangloses. Meine Gefühle sind während der ganzen Geschichte Achterbahn gefahren. Ich mochte Laurie, Sarah und Jack von Anfang an, aber mit Oscar musste ich mich erst anfreunden. Das Ende ist einfach herzerwärmend. Eine klare Leseempfehlung!

Lesen Sie weiter

eine beschauliche Liebesgeschichte mit Irrungen & Wirrungen um die Weihnachtszeit

Von: Sarahs Büchertraum aus Heiligengrabe

14.12.2020

Dieses Jahr verschlinge ich eine winterlich-weihnachtliche Liebesgeschichte, ob Buch, ob Film, nacheinander. Und so habe ich auch endlich zu „Ein Tag im Dezember“ von Josie Silver gegriffen. Es ist eine Geschichte über eine Liebe auf den ersten Blick, verpasste Chancen, Sehnsucht, Freundschaft & Schicksalsfügung. Es ist die Geschichte von Laurie und Jack, die über zehn Jahre hinweg erzählt wird … Ich habe das Buch nur so verschlungen, mal mit mehr, mal mit weniger Elan. Zu Beginn war ich vollauf begeistert, vor allem von dieser magischen ersten Begegnung mit dem schlechten Timing und der Suche nach dem „Bus Boy“. Der Schreibstil ist locker und angenehm, und zog mich nur so ins Geschehen hinein. Sowohl Laurie als auch Jack waren mir sympathisch, und ich mochte die Vertrautheit, die ab der ersten Begegnung zwischen ihnen bestand, sehr! Ihre Geschichte hat mir Herzklopfen, Herzschmerz, ganz viel Freude und Beschaulichkeit geschenkt, aber auch für den ein & anderen Gefühlsaufruhr gesorgt. Allerdings fand ich die vielen Zeitsprünge und die Handlung über die Jahre hinweg auf Dauer auch etwas langwierig und leider verlor auch die Bindung zwischen Laurie & Jack dabei an Wirkung … weshalb für mich durchaus auch etwaige Zukunftswege denkbar waren. Ich bin dennoch auch weiterhin durch die Seiten und Kapitel gerauscht. Ich musste einfach wissen, wie die Geschichte endet. Und das war ein wirklich herzerwärmendes und zauberhaftes Ende! ♥ Eine betörende Liebesgeschichte für lauschige Lesestunden! 4 von 5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Josie Silver ist eine hoffnungslose Romantikerin, die ihren Ehemann an seinem 21. Geburtstag kennenlernte, nachdem sie ihn fast über den Haufen gerannt hätte. Mit ihm, den beiden Söhnen und einer wachsenden Zahl von Haustieren lebt Josie Silver in einer kleinen Stadt in den Midlands. Seit ihrem Debüt »Ein Tag im Dezember« stürmt sie mit ihren Büchern weltweit die Bestsellerlisten.

Zur Autorin

Babette Schröder war dreizehn Jahre in der Filmbranche tätig, unter anderem als selbständige Produzentin für TV- und Kinospielfilme, bevor sie ein zweites Leben als Übersetzerin für amerikanische, englische und französische Literatur begann. Seither hat sie über siebzig Romane übersetzt, darunter Bestsellerautorinnen wie Katherine Webb, Beth O’Leary, Josie Silver und Vi Kleeland.

Zur Übersetzerin

Links

Pressestimmen

»Wenn man nur ein Buch in diesem Jahr lesen könnte – „Ein Tag im Dezember“ von Josie Silver sollte in die enge Wahl kommen.«

Ruhr Nachrichten (31. October 2018)

»Ich verspreche Ihnen, vor allem das Ende bringt Gänsehaut pur und es ist so romantisch.«

Charivari 98.6

»Romantisch«

Closer (11. July 2018)

»Ein altbekanntes Thema, herzerwärmend und frisch erzählt von der britischen Romantikspezialistin Josie Silver.«

Hörzu (12. October 2018)

Weitere Bücher der Autorin