Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Wunder der Natur im Park

Rachel Williams

Wunder der Natur (4)

(8)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 9,00 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

Als allererstes, sind die Seiten super stabil, für die kleinsten Zudem ist es wirklich liebevoll, detailgetreu und naturnah gestaltet Es sind kurze Sätze enthalten, die die Aufmerksamkeit der Kinder erregen Im Gesamtpaket ein wunderschönes Buch für kurze Sequenzen zum Innehalten und erinnern was für eine schöne Welt wir doch haben

Lesen Sie weiter

Stadtkinder kennen keine Natur? Vielleicht haben die wenigsten einen eigenen Garten, aber die Stadtparks sind dafür riesige Gärten für alle, in denen sich viele kleine Naturwunder beobachten lassen, wie „Wunder der Natur im Park“ von Freya Hartas beweist. 𝗜𝗻𝗵𝗮𝗹𝘁: Jede Doppelseite zeigt eine kleine wortlose Comicgeschichte begleitet von einem Sachtext über die kleinen Naturwunder, die sich in Parks bewundern lassen, wie der erste Badeausflug von Entenküken, der Lebenszyklus eines Pilzes oder die wundersame Verwandlung von Seerosen beim Wechsel von Tag und Nacht. 𝗙𝗮𝘇𝗶𝘁: Dieses Naturbuch ist nicht nur schön gestaltet, mir gefällt auch, dass es teilweise Naturphänomene zeigt, die man in Pappbüchern sonst selten findet, wie Pilzwachstum und Seerosen. Zudem ermöglicht die Darstellung der Geschichten in mehreren Bildern eine gute Nachvollziehbarkeit der kleinen Geschichten. Oder man erzählt wie in einem wordless Buch in eigenen Worten, was passiert. Lernen kann hier jedenfalls jede*r was.

Lesen Sie weiter

[Unbezahlte Werbung] Woraus schöpft ihr eure Kräfte? Als ursprüngliches Landei hole ich mir aus der Natur die Mehrheit meiner Energie. Die Natur ist meist leise, aber voller Wunder, wenn man genau hinblickt. Das zeigen auf besonders schöne Art und Weise diese zwei Bücher und auch Bienen sind hier Thema. Also perfekt für den #sumsisamstag Inhalt der Bücher: Wir dürfen die Wunder der Natur im Park beobachten, begleiten frisch geschlüpfte Entenküken bei ihrem ersten Schwimmausflug, Eichhörnchen beim Vergraben ihrer Nüsse oder den Specht beim Klopfen und Aufstöbern von Insekten und Spinnen… Beim Gute-Nacht-Buch beginnt die Sonne ihre Reise in den Abend und der Mond leuchtet uns von nun an den Weg. Nicht nur wir Menschen legen uns schlafen, auch Tiere und Pflanzen wie das Eichhörnchen, die Biene, die Amsel oder der Baum beginnen nach einem emsigen Tag ihre Nachtruhe. Erst dann dürfen wir die Geschöpfe der Nacht wie den Wolf oder die Fledermaus begrüßen. Gedanken zu den Büchern: Diese Bücher vermitteln mit ihren wunderschönen atmosphärischen Illustrationen die Wunder der Natur. Die kurzen und im Gute-Nacht-Buch auch poetischen Texte von Rachel Williams treten angesichts der wahnsinnig schönen Zeichnungen von Freya Hartas fast in den Hintergrund. Während das Pappbuch über die Naturwunder im Park mittels kurzen Texten bereits erste Sachinformationen vermittelt, treten wir im Gute-Nacht-Geschichten-Buch eine poetische Reise durch die abendlichen und nächtlichen Wunder der Natur an. Das Pappbuch ist bei meinen Kindern bereits zu einem Lieblingsbuch erkoren worden. Die Zeichnungen werden sowohl von der Babylöwin als auch dem großen Buchzwergerl auch gerne alleine angeschaut. Während die Kleine bei den Enten verweilt, faszinieren den Großen vor allem die Blitze. Das Gute-Nacht-Buch lädt zum Entspannen und Abschalten nach einem ereignisreichen Tag ein, wodurch von ganu alleine der Schlaf die Leser*innen sanft in die Nacht hineinträgt. Fazit: zwei wunderschön illustrierte Bücher über die Wunder der Natur, die leise und entspannt entweder Sachinformationen vermitteln oder uns in die Traumwelt abgleiten lassen. Herzlichen Dank an @prestel_junior für diese wunderschönen Rezensionsexemplare!

Lesen Sie weiter

Achtsamkeit für die Kleinsten

Von: Mit Herz und Buch

20.04.2022

Worum geht es? Auf sechs Doppelseiten begegnen wir in diesem Pappbuch kleinen Wundern der Natur im Park. Die Entenmama nimmt mit ihren Küken ein Bad, ein Eichhörnchen vergräbt einen Schatz,und der Buntspecht findet leckere Insekten im Baumstamm. Die Pilze wachsen, Seerosen entfalten ihre Blüten auf dem Teich und ein kräftiges Gewitter mit Blitz und Donner begegnet uns auch. Meine Meinung: Gleich vorn auf dem Cover findet sich der Hinweis "Kleine Geschichten zum Innehalten und Staunen". Dieser Satz gibt das Buch so treffend wieder, denn es sind die kleinen Dinge, auf die hier das Augenmerk gelegt wird. Die Entchen zum Beispiel schlüpfen, verlassen ihr Nest und hüpfen, eines nach dem anderen, ins Wasser. Sie paddeln und schwimmen schnatternd hinter Mama her. Die Beschreibungen der verschiedenen "Wunder" sind natürlich und leise, aber immer spannend. Es braucht nicht immer einen Spannungsbogen. Die wunderschönen Illustrationen begleiten die liebevollen Beschreibungen. Jede bebilderte Seite besteht aus mehreren kleinen Einzelbildern, sodass wir dem Geschehen genau folgen können. So können auch schon die Kleinsten die Wunder unserer Natur im Buch verfolgen und draußen dann auf ihren Entdeckungstouren wiedererkennen. Für mich hätte das Büchlein gern noch 1-2 Doppelseiten mehr haben können, was absolut nur für das Buch spricht. Empfohlen ist es ab 2 Jahren. Ich finde, das geht auch schon gut mit ca. 18 Monaten, mit rund um 2 werden die Texte natürlich besser verstanden. Fazit: Allererstes Sachwissen wunderwunderschön illustriert mit kleinen aber feinen Wundern unserer Natur.

Lesen Sie weiter

ch bin ganz begeistert, denn es gibt ein weiteres Buch zum Thema „Wunder der Natur“. Diesmal gibt es sechs kleine Geschichten aus dem Park. Darf ich euch auf einen kleinen Spaziergang im Park mitnehmen? Eine super niedliche Entenfamilie geht baden, ein Eichhörnchen vergräbt seine Nüsse und Eicheln, Pilze wachsen in im Dunkeln, ein Specht hämmert gegen einen Baum, Seerosen blühen und ein kräftiges Gewitter geht im Park hernieder. 🦆🐿🍄⛈ So erzählen diese sechs kleine Geschichten von wunderbaren Naturbeobachtungen im Park. Ein tolles, kindergerechtes Bilderbuch von @freyahartas , welches bereits die kleinesten Naturliebhaber und Entdecker begeistern wird. Schaut euch auch gerne meine Rezension vom Januar 2021 an. Dort habe ich bereits das wunderbare Buch #wunderdernaturzuminnehaltenundstaunen vorgestellt. Danke @presteljunior für diesen schönen Parkspaziergang. 💖

Lesen Sie weiter

Ich war schon so begeistert von der großen Ausgabe von ,,Wunder der Natur“, dass ich mich um so mehr gefreut habe, das endlich auch eine Bilderbuch Version für kleinere Kinder erschienen ist. Wunder der Natur überzeugt mit seinen wunderschönen und detailreichen Illustrationen und auch in dem Buch für die Kleinsten tauchen sie wieder auf. Dabei muss man jedoch sagen, dass es keine neuen Bilder, sondern altbekannte aus der großen Version sind. Dennoch finde ich es hervorragend, dass jetzt auch den Kleinen die Chance gegeben wird diese wunderschönen Seiten zu erkunden. Durch die Seiten zu blättern, ist wie ein kleines Abenteuer. Es gibt so viel zu entdecken und passend für die Kleinen liegt der Fokus viel mehr auf den Bildern, als auf dem Text dazu. Zwar wird in kleinen Passagen etwas zu den Bildern erklärt, aber das ist wirklich nicht viel und beschränkt sich auf das nötigste. Am besten finde ich allerdings die stabilen Seiten aus Pappe. So hält das Buch auch etwas mehr aus und ich denke, dass es ab 2 Jahren genau das Richtige ist. Ich kann das Bilderbuch wirklich nur empfehlen.

Lesen Sie weiter

Erfreulicherweise haben die Macher Freya Hartas und Rachel Williams des einmalig schönen Buches "Wunder der Natur" nun ein ähnliches Pappbilderbuch für die Allerkleinsten herausgebracht. In sechs entzückenden kleinen Geschichten werden auch sie dazu angeregt, ihre Umgebung – hier besonders im Park – achtsam wahrzunehmen. So beobachten wir eine Entenfamilie beim Badengehen, begleiten ein Eichhörnchen beim Vergraben und Wiederfinden seiner Wintervorräte, sehen Pilzen beim Wachsen zu, hören wie ein Buntspecht an den Baumstamm klopft, bewundern eine Seerose und sind fasziniert von einem Gewitter, das sich mit Blitz und Donner entlädt. Das Besondere an diesem Büchlein sind, wie auch bei der ursprünglichen Großausgabe "Wunder der Natur", die zauberhaften und liebevollen Illustrationen von Freya Hartas. Sie wurden für die Pappbilderbuchausgabe eins zu eins aus dem Ursprungswerk entnommen, sind also keine neuen Bilder. Im englischen Original kommen die kurzen Texte von Rachel Williams in Reimform daher, doch in der deutschen Übersetzung von Birgit Franz wurde darauf verzichtet. So bleibt die Übersetzung inhaltlich näher am Original, obgleich es natürlich ein bisschen schade ist, dass die Reime dadurch verschwunden sind. Da sehr kleine Kinder, also die Zielgruppe, ihre Umgebung und die Natur sowieso noch hochaufmerksam und staunend wahrnehmen, finde ich es schön, dass sie mit diesem Buch in ihrer angeborenen Liebe und Fürsorge für unsere Mitlebewesen bestätigt und bestärkt werden. Auf dass Kinder ihre achtsame und neugierige Sicht auf die Natur niemals verlernen werden! Ich empfehle dieses wundervolle Pappbilderbuch von ganzem Herzen!

Lesen Sie weiter

Erfreulicherweise haben die Macher Freya Hartas und Rachel Williams des einmalig schönen Buches "Wunder der Natur" nun ein ähnliches Pappbilderbuch für die Allerkleinsten herausgebracht. In sechs entzückenden kleinen Geschichten werden auch sie dazu angeregt, ihre Umgebung – hier besonders im Park – achtsam wahrzunehmen. So beobachten wir eine Entenfamilie beim Badengehen, begleiten ein Eichhörnchen beim Vergraben und Wiederfinden seiner Wintervorräte, sehen Pilzen beim Wachsen zu, hören wie ein Buntspecht an den Baumstamm klopft, bewundern eine Seerose und sind fasziniert von einem Gewitter, das sich mit Blitz und Donner entlädt. Das Besondere an diesem Büchlein sind, wie auch bei der ursprünglichen Großausgabe "Wunder der Natur", die zauberhaften und liebevollen Illustrationen von Freya Hartas. Sie wurden für die Pappbilderbuchausgabe eins zu eins aus dem Ursprungswerk entnommen, sind also keine neuen Bilder. Im englischen Original kommen die kurzen Texte von Rachel Williams in Reimform daher, doch in der deutschen Übersetzung von Birgit Franz wurde darauf verzichtet. So bleibt die Übersetzung inhaltlich näher am Original, obgleich es natürlich ein bisschen schade ist, dass die Reime dadurch verschwunden sind. Da sehr kleine Kinder, also die Zielgruppe, ihre Umgebung und die Natur sowieso noch hochaufmerksam und staunend wahrnehmen, finde ich es schön, dass sie mit diesem Buch in ihrer angeborenen Liebe und Fürsorge für unsere Mitlebewesen bestätigt und bestärkt werden. Auf dass Kinder ihre achtsame und neugierige Sicht auf die Natur niemals verlernen werden! Ich empfehle dieses wundervolle Pappbilderbuch von ganzem Herzen!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.