Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezension zu
Was so in mir steckt

Liebenswert und humorvoll

Von: silkesbuecherwelt
17.10.2019

Dies war mein erstes Buch von Barry Jonsberg und es wird bestimmt nicht mein letztes gewesen sein. Das Buch war schon auf den ersten Seiten so humorvoll, dass es mich von Beginn an gepackt hat und ich es ziemlich flott gelesen hatte. Rob ist ein sehr sympathischer Protagonist, der mir aber teilweise viel älter als 13 vorkam. So richtig angetan hat es mir in der Geschichte aber Robs Großvater. Die beiden verbringen ziemlich viel Zeit miteinander und haben ein sehr enges Verhältnis. Das hat mir richtig gut gefallen. Pop, wie Rob seinen Großvater nennt, redet wie ihm der Schnabel gewachsen ist, was immer wieder zu witzigen Gesprächen und Szenen führt. Wer bei dieser Geschichte eine süße Liebesgeschichte erwartet, könnte ein bisschen enttäuscht werden, denn in diesem Buch geht es vielmehr darum, wie Rob zu sich selbst findet, lernt, über seinen Schatten zu springen und zu sich selbst zu stehen. Es war ganz wunderbar mitzuverfolgen, wie er über sich selbst hinauswächst. Dies ist dem Autor hier ganz toll gelungen, auch wichtige Themen wie Klima- und Tierschutz fließen wie selbstverständlich in die Geschichte ein und so dem Leser näher gebracht, ohne den bösen Zeigefinger hochzuhalten. Das Ende hat mich dann auch noch einmal ziemlich überrascht. Ich kannte lediglich die Kurzbeschreibung und hatte ansonsten keine Informationen zu dem Buch, deshalb hatte ich damit überhaupt nicht gerechnet. Was das genau ist, werde ich an dieser Stelle natürlich nicht verraten.

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.