Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Erik Axl Sund

Puppentod

Die Kronoberg-Reihe 2
Psychothriller

Paperback
12,99 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

In Stockholm stürzt ein junges Mädchen von ihrem Balkon in den Tod. Zunächst sieht es nach Selbstmord aus, doch dann stellt sich heraus, dass sie in der gleichen Nacht mit einem unbekannten Mann verabredet war, mit dem sie gegen Geld Sex haben sollte. Spuren im Internet deuten darauf hin, dass sie Kontakt zu einem User namens »Der Puppenspieler« hatte, der mit illegalen Aufnahmen von Teenagern in Verbindung steht. Der Polizeibeamte Kevin Jonsson beginnt fieberhaft zu ermitteln. Gleichzeitig verschwinden zwei Jugendliche aus einem Heim bei Uppsala. Und auch sie drohen in die Hände des Unbekannten zu fallen ...

»Gewohnt finster.«

OWL am Sonntag (05. April 2020)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Schwedischen von Nike Karen Müller
Originaltitel: Gra Melankoli
Originalverlag: Ordfront Förlag
Paperback , Klappenbroschur, 480 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-442-48334-1
Erschienen am  09. March 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Kronoberg-Reihe

Rezensionen

Nichts für zarte Gemüter!

Von: Mimis Landbücherei

20.08.2021

Klappentext: In Stockholm stürzt ein junges Mädchen von ihrem Balkon in den Tod. Zunächst sieht es nach Selbstmord aus, doch dann stellt sich heraus, dass sie in der gleichen Nacht mit einem unbekannten Mann verabredet war, mit dem sie gegen Geld Sex haben sollte. Spuren im Internet deuten darauf hin, dass sie Kontakt zu einem User namens »Der Puppenspieler« hatte, der mit illegalen Aufnahmen von Teenagern in Verbindung steht. Der Polizeibeamte Kevin Jonsson beginnt fieberhaft zu ermitteln. Gleichzeitig verschwinden zwei Jugendliche aus einem Heim bei Uppsala. Und auch sie drohen in die Hände des Unbekannten zu fallen ... Quelle: Goldmann Verlag Meine Meinung zum Buch: Bei Büchern von Erik Axl Sund ist mir immer nicht möglich eine ganz normale Rezension zu schreiben. Das Autorenduo bestehend aus Jerker Eriksson und Håkan Axlander Sundquist, schreibt so komplex, mit so in sich verwobenen Erzählsträngen, dass es schwer fällt das Geschichtenkonstrukt in Worte zu fassen. Gerade deswegen ist es wohl auch so, dass die Romane die Leserschaft spalten. Die einen lieben den Schreibstil der Autoren und verschlingen die Bücher, die anderen können damit überhaupt nichts anfangen. Ein dazwischen gibt es eher selten. Ich gehöre zu den Fans von Erik Axl Sund und lese die Geschichten immer gern. Sie sind ungeschönt, hart, verworren und oft schonungslos. Sie erlauben den Blick in die schlimmsten menschlichen Abgründe. Beim Lesen verfällt man oft in Schockstarre muss sich aber gleichzeitig uneingeschränkt auf die Zusammenhänge konzentrieren um den Anschluss nicht zu verlieren. Puppentod ist der zweite Teil der Kronoberg-Reihe. Gestartet ist die Reihe mit "Scherbenseele". Das Buch kann unabhängig vom ersten Teil gelesen werden. Zwei Teenager in einem Heim für missbrauchte Mädchen, haben Unausprechliches erlebt und ein sehr gestörtes Männerbild entwickelt. Für sie sind alle Männer potenzielle Kinderschänder und Vergewaltiger, gleichzeitig verkaufen sie ihren Körper und ihre Seele an genau diese Männer. Der Leiter des Heims, der die Mädchen betreut hat mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen und ein ermittelnder Polizist wurde selbst in der Kindheit missbraucht und leidet unter Schlaflosigkeit und versucht unermüdlich der Kinderpornografie im Internet Herr zu werden. Hinzu kommt noch ein Mann mit heimlichen Menschenfresserfantasien. All diese Personen sind in die Geschichte um den "Puppenspieler" verwoben, der unter jungen Mädchen im Netz sein Unwesen treibt. Zitat Buch Seite 9 Mach dich klein in deinem frostigen Fichtenreisigbett, kleines schwarzes Mädchen, so dunkel von außen und von innen und so kalt uns eisig, dass die Finsternis dich verschlingt. Fazit: Für mich ist "Puppentod" ein absolut lesenswertes Werk, allerdings nichts für zarte Gemüter. Es ist glaube ich wichtig, sich auf die Gesichte voll und ganz einzulassen und das flaue Gefühl, dass sich immer wieder in die Magengrube drückt, auszuhalten.

Lesen Sie weiter

Das war nichts.

Von: villa_kunterbuch

29.09.2020

~ Rezension ~ Titel: Puppentod Autor: Erik Axl Sund Seitenanzahl: 480 Verlag: @goldmann_verlag ♥️♥️ von ♥️♥️♥️♥️♥️ Vielen Dank an das Bloggerportal @randomhouse für die Bereitstellung des Exemplares. Vielen Dank auch an @bookerista, dass du dich mit mir durch das Buch gekämpft hast.🙋🏼‍♀️ Nachdem ich den ersten Band der Kronoberg-Reihe (Scherbenseelen) wirklich gut fand, wollte ich auch Band 2 lesen. Vorweg: Den deutschen Titel finde ich genauso unpassend wie die Bezeichnung "Psychothriller". Ich würde es als Drama deklarieren. Kurz gefasst worum es geht: Jeder in diesem Buch hat in irgendeiner Weise etwas mit Missbrauch zu tun. Von Drogen, sexuellen Übergriffen bis hin zu Prostitution ist alles dabei. Der Schreibstil des Autorenduos ist kalt, distanziert und teilweise auch stark verwirrend durch die Handlungssprünge, Szenen - und Zeitwechsel. Gefühlt besteht das Buch aus vielen kleinen Geschichten, die nicht so recht zusammen passen wollen um einen roten Faden zu ziehen. Ich habe für meinen Teil zumindest keinen roten Faden gefunden. Die Geschichte ist gespickt mit vielen nichtigen Informationen, die scheinbar ausschließlich dafür gedacht sind, das Buch zu füllen. Anstatt diesen Nichtigkeiten so viel Raum zu geben, hätten die Autoren mehr Ermittlungsarbeit in die Geschichte einbringen sollen, denn diese blieb stark auf der Strecke. Die Charaktere fand ich auch nicht besonders berauschend. Die Geschichten von Mercy und Nova sind erschreckend anschaulich erzählt, fesseln konnten sie mich jedoch nicht. Zu dem Ende möchte ich nichts mehr sagen außer *kopfschüttel* Einen Pluspunkt gibt es für die kurzen Kapitel und das Cover. Und mit beiden Augen zugedrückt komme ich gerade so auf 2 von 5 Herzen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Erik Axl Sund ist das Pseudonym des schwedischen Autorenduos Jerker Eriksson und Håkan Axlander Sundquist. Zusammen haben sie die international erfolgreiche Victoria-Bergman-Trilogie geschrieben, für die sie 2012 mit dem Special Award der Schwedischen Krimiakademie ausgezeichnet wurden.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Spannender Schwedenthriller!«

Die Harke am Sonntag (05. April 2020)

»Erik Axl Sund sorgt für Stoff, aus dem Albträume gemacht sind.«

BILD

»Erik Axl Sund bestätigen ihren Platz unter den allerbesten Autoren des Genres!«

Gefle Dagblad

»Das coolste Autorenduo Schwedens.«

multimania

»Als Autorenkollege kann ich nur meinen Hut ziehen und sagen: Absolut fantastisch!«

David Lagercrantz (14. October 2019)

»Erik Axl Sund brechen Tabus, um Tabuthemen zur Sprache bringen zu können. Und sie unterhalten ihre Leser auf gnadenlos geniale Art und Weise.«

AstroLibrium

»Diesem Autorenduo aus Schweden dürfen Sie trauen, diese Bücher sind lesbar und grausig spannend. Sund, das ist keine Übertreibung, schaffen das, woran andere scheitern.«

Neue Westfälische

Weitere Bücher des Autors