Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte

Roman

(2)
Paperback NEU
14,99 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Linus Baker ist ein vorbildlicher Beamter. Seit Jahrzehnten arbeitet er in der Sonderabteilung des Jugendamtes, die für das Wohlergehen magisch begabter Kinder und Jugendlicher zuständig ist. Nie war er auch nur einen Tag krank, und das Regelwerk der Behörde ist seine Gute-Nacht-Lektüre. Linus' eintöniges Dasein ändert sich schlagartig, als er auf eine geheime Mission geschickt wird. Er soll das Waisenhaus eines gewissen Mr. Parnassus', das sich auf einer abgelegenen Insel befindet, genauer unter die Lupe nehmen. Kaum dort angekommen, stellt Linus fest, dass Mr. Parnassus' Schützlinge eher etwas speziell sind – einer von ihnen ist möglicherweise sogar der Sohn des Teufels! In diesem Heim kommt Linus mit seinem Regelwerk und seiner Vorliebe für Vorschriften nicht weit, das merkt er schnell. Eher widerwillig lässt er sich auf dieses magische Abenteuer ein, das ihn auf der Insel erwartet, und erfährt dabei die größte Überraschung seines Lebens ...


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Charlotte Lungstrass-Kapfer
Originaltitel: The House in the Cerulean Sea
Originalverlag: Tor Book
Paperback , Klappenbroschur, 480 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-32136-6
Erschienen am  13. April 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

zu Recht ein Bestseller

Von: Daniela

11.04.2021

Linus Baker, 40 Jahre alt, ledig, arbeitet als Sachbearbeiter bei der Behörde für die Betreuung magischer Minderjähriger.   Er hält sich strengstens an die „Vorgaben und Verordnungen“ seiner Firma, die er sogar teilweise auswendig gelernt hat. Sein Aufgabenbereich sieht vor, Waisenhäuser auf ihre Fähigkeit zu prüfen. Objektivität ist ihm immens wichtig und er lässt sich auf keinen Fall in seiner Beurteilung beeinflussen. Doch dieses Mal erhält Linus einen Spezialauftrag - direkt vom obersten Management.  Er soll Mr. Parnassus' Waisenhaus für magisch Begabte auf der Insel Marsyas überprüfen. Doch dieses Waisenhaus und seine Bewohner sind so ganz anders als alles, was Linus bisher kennengelernt hat. Die Hauptfigur Linus Baker ist ein Einzelgänger und man hat direkt Mitleid mit diesem Mann, der weder Freunde noch Spaß an seinem Leben hat, doch lockt einem sein versteckter Humor auch ein Schmunzeln hervor. Nun kommt er auf die Insel, um zu prüfen, ob dort alles seine Richtigkeit hat, und ist direkt geschockt von dem, was ihn dort empfängt. Zitat Pos. 2316: „Feuer und Asche!“ brüllte Lucy, der mit großen Schritten auf und ab tigerte. „Tod und Zerstörung! Ich, der Bote des Unheils, werde Seuchen und Pest über die Völker dieser Erde bringen. Das Blut der Unschuldigen wird mich nähren, und ihr werdet auf die Knie sinken und meinen Segen empfangen, denn ich bin euer Gott.“ Völlig schockiert über Aussagen wie von diesem 6-Jährigen, braucht er einige Zeit, um sich zurechtzufinden. Läuft hier wirklich alles so, wie es sollte? Der Autor schafft es, entgegen des ersten Eindrucks, auf ganz charmante Weise, dem Leser zu zeigen, wie liebenswürdig diese „andersartigen“ Kinder sind - und auch Linus' Fassade beginnt zu bröckeln. Man lernt, dass andersartig zu sein nicht unbedingt schlecht sein muss und es ratsam ist, sich selbst ein Bild zu machen. Man lernt aber auch die andere Seite kennen: die Angst der Menschen vor Andersartigkeit und welch furchtbare Dinge aus dieser entstehen können. So konnte mich die Story wirklich berühren und hinterließ einen bleibenden Eindruck bei mir.

Lesen Sie weiter

Magisch

Von: magiedesmots

11.04.2021

! Vorsicht Spoiler ! Sehr viel Spass hat mir diese Buch bereits in der Originalsprache Englisch gemacht. Mit Freude habe ich nun erneut zu diesem gegriffen und nun im digitalen Format die deutsche Übersetzung gelesen. Die Übersetzung ist sehr gelungen. Eine Lob an die Übersetzungsleistung! Denn sie fängt sehr gut das ein, was diesen Roman so besonders macht. Die magische Geschichte lebt von einer ebenso magischen Sprache, die hier im Stil und der Ausprägung sehr gut übersetzt und auch im Deutsche nun für einen als Leserin das Buch erst so richtig lebendig machen. Worum geht es? Der Titelheld Linus lebt ein eher eintöniges Leben. Dies verändert sich aber schlagartig mit seiner neuen Mission. Dies liegt vor allem daran, dass er den „magischen“ sechs Kindern begegnet hierbei und diese die Geschichte erst so richtig in Fahrt bringen. Mit viel Liebe zum Detail sind diese gezeichnet. All ihre „Besonderheiten“ machen Sie zu Sonderlingen in einer auf Normalität getrimmten Welt. Aber bei Mr. Parnassus haben Sie nicht nur ein Zuhause. Dort beschützt er seine jungen Schützlinge nicht nur vor den Menschen. Diese wolle, dass die Kinder am besten verschwinden, denn sie sind ihnen ungeheuerlich. Aber Mr. Parnassus denkt gar nicht daran, sondern unterrichtet sie. Die Dinge nehmen so ihren Lauf als Linus auftaucht mit der Mission, für das Jugendamt eine Untersuchung einzuleiten. Ohne hier weiter viel zu verraten fand ich das Buch sehr gut geschrieben. Nicht nur für die Kleinen, denn seine Aussagen sind universell. Bravo. Ein gelungenes Buch!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Im Alter von sechs Jahren griff TJ Klune zu Stift und Papier und schrieb seine erste Geschichte – eine mitreißende Variante des Videospiels »Super Metroid«. Zu seinem Verdruss meldete sich die Videospiel-Company nie zu seiner verbesserten Variante der Handlung zurück. Doch die Begeisterung für Geschichten hat TJ Klune auch über dreißig Jahre nach seinem ersten Versuch nicht verlassen. Nachdem er einige Zeit als Schadensregulierer bei einer Versicherung gearbeitet hat, widmet er sich inzwischen ganz dem Schreiben. Für die herausragende Darstellung queerer Figuren in seinen Romanen wurde er mit dem Lambda Literary Award ausgezeichnet. Sein Roman »Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte« ist ein USA-Today-Bestseller.

Zur Autor*innenseite