Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Sasja Metz

Goodbye Drama

Selbstliebe, Resilienz und Ausgeglichenheit fördern - Mit zahlreichen Übungen aus dem Somatic Experiencing(R)

Goodbye Drama
Paperback DEMNÄCHST
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 24,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier vorbestellen

Emotionale Krisen mit Leichtigkeit meistern

In ihrem Ratgeber zeigt die Therapeutin Sasja Metz Schritt für Schritt, wie sich ein nicht reguliertes Nervensystem in sehr alltäglichen Problemen äußert: ein konstant hoher Stresspegel, unverhältnismäßige Konflikte in der Familie oder im Job und ein diffuses, verstörendes Gefühl der Nicht-Zugehörigkeit. Anschaulich und verständlich bringt sie der Leserin die Magie des Nervensystems und des Somatic Experiencing als leicht erlernbare Methode nahe. Sasja Metz weiß aus eigener Erfahrung, wovon sie spricht: Somatic Experiencing stellte ihr Leben in bester Art und Weise auf den Kopf, indem sie ihre Traumatisierung erkannte und ungeahnte Resilienz und Selbstliebe in sich entdeckte. Im Praxisteil finden sich einfache Körperübungen, die zur Verbesserung der Resilienz und zu wahrer Selbstliebe führen. Mithilfe eines QR-Code können von der Autorin angeleitete Übungen auf ihrer Homepage aufgerufen werden.


Paperback , Klappenbroschur, 240 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-424-15451-1
Erscheint am 11. May 2023

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Sasja Metz, Jahrgang 1974, lebt mit ihrem Ehemann und drei Fellkindern im Hohen Norden der Republik. Die Traumatherapeutin und Heilpraktikerin für Psychotherapie blickt bereits auf ein bewegtes Leben zurück: Als Restaurantfachfrau sammelte sie Erfahrungen in der Sternegastronomie und machte sich mit ihrem ersten Mann selbständig. Seit 2019 bringt sie die aktuellen Themen Nervensystem und Trauma in den Sozialen Medien einem breiten Publikum nahe. Zudem begleitet sie seither mit der körperorientierten Trauma-Therapieform Somatic Experiencing® Menschen aus dem Entwicklungstrauma in ihr eigenes und glückliches Leben hinein. Sie schuf die kölsche Comedy-Figur „Annemie“, die Psyche, Psychotherapie und ihr Leben auf die Schippe nimmt. Die Vision von Sasja Metz ist, dass die Regulation des Nervensystems bereits in der Schule unterrichtet werden sollte.

Zur Autorin