Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Trish Doller

Du hast gesagt, es ist für immer

Roman

Paperback NEU
15,00 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Man kann den Wind nicht ändern, aber die Segel neu setzen …

Fast ein Jahr ist es her, seit Anna ihre große Liebe verloren hat. Sie weiß, dass sie sich endlich einem Leben ohne Ben stellen muss. Spontan beschließt sie, die gemeinsam geplante Segelreise in die Karibik allein anzutreten. Doch sie merkt schnell, dass sie es als Anfängerin niemals schaffen wird, die ehrgeizige Route ohne Hilfe zu bewältigen. Um nicht aufgeben zu müssen, heuert sie Keane an, einen irischen professionellen Segler. Ähnlich wie Anna kämpft auch er mit einem großen Verlust. Können sie einander helfen, ihre Leben wieder auf einen neuen, hoffnungsvollen Kurs zu lenken?

Ein Roman, bei dem man weint, bei dem man lacht und sich am Ende wünscht, die Reise würde noch ewig weitergehen.


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Sonja Rebernik-Heidegger
Originaltitel: Float Plan
Originalverlag: St. Martin's Griffin, New York 2021
Paperback , Klappenbroschur, 352 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-7341-0986-7
Erschienen am  27. December 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Bimini, Bahamas

Rezensionen

Eine Segeltour zur Trauerbewältigung - gelungene Mischung aus Reiseroman, Selbstfindungstrip und Romanze vor malerischer Kulisse in der Karibik.

Von: schnäppchenjägerin

21.01.2022

Zehn Monate nachdem ihr Freund Ben Suizid begangen hat, ist Anna immer noch in tiefer Trauer. Als sie dann an die gemeinsame Segeltour erinnert wird, die sie geplant hatten, beschließt sie, diese alleine zu machen und bricht spontan an Thanksgiving von Fort Lauderdale in Florida in Richtung Karibik auf. Das Ziel ist Trinidad, aber schon bei einem ersten Zwischenstopp merkt Anna, dass sie mit ihrer rudimentären Segelerfahrung niemals die weit über Tausend Seemeilen schaffen wird. Durch eine Annonce trifft sie auf den Iren Keane, den sie als Skipper anheuert. Zunächst hat sie Bedenken, einen fremden Mann auf das Segelboot zu lassen, aber Keane wirkt so offen und sympathisch auf sie, dass sie schnell vertrauen fasst. Auch er hat einen Verlust erlitten, an dessen Folgen er zu knabbern hat. Gemeinsam begeben sie sich auf ein Abenteuer, halten an kleinen Inseln und begegnen vielen netten und hilfsbereiten Menschen, die Keane von früheren Touren kennt. Anna ist 25 Jahre alt und bricht zu Hause alle Zelte ab, ohne ihrem Arbeitgeber oder ihrer Familie vorher Bescheid zu geben. Für sie ist der spontane Aufbruch eine Chance über den Verlust von Ben hinwegzukommen. Ihre Idee ist einerseits mutig, aber auch naiv, denn sie hat zu wenig Segelerfahrung, um die von Ben geplante Route alleine zu bewältigen. Skipper Keane ist ein Glücksgriff, der sie gleich mehrfach rettet, für den aber auch sie eine Hilfe ist, über seinen Verlust und die Bitterkeit, die er dadurch empfindet, hinwegzukommen. Beide Charaktere wirken authentisch, ihre Gefühle, die zwischen Wut und Trauer pendeln, durch die Vorgeschichten nachvollziehbar. Sie sind bald ein eingespieltes Team und man spürt, dass sich aus der Freundschaft mehr entwickeln kann, wenn sie es nur zulassen. Die beiderseitige Verunsicherung steht dem noch im Wege, denn Anna trauert um ihren Freund und Keane möchte nicht nur als Trostpflaster dienen. Die gemeinsame Reise und die Herausforderungen, die sie vor allem für Anna birgt, lenkt sie von ihren Sorgen ab und führt sie immer weiter zu einander. Die Beschreibungen der Segeltour sind bildhaft, so dass man die Wellen spürt und das Gefühl von Freiheit genießt. Die Karte im Buchumschlag hilft zudem, ein Bild davon zu bekommen, wo sich die beiden befinden und so träumt man sich selbst in die Karibik, wo sie nicht nur auf Buckelwale, Delfine, Riesenschildkröten und Schweine treffen, sondern auch auf unheimlich hilfsbereite Menschen und gleichgesinnte Segler. Es ist schön, die gemeinsamen Glücksmomente mit Anna und Keane zu teilen und zu sehen, welchen Fortschritt insbesondere Anna macht. Die Trennung kurz vor dem Ziel Trinidad erzeugt dann Spannung, ob die Liebesgeschichte, die sich bis dahin so zart und gefühlvoll entwickelt hat, eine Zukunft hat. "Du hast gesagt, es ist für immer" ist eine gelungene Mischung aus Reiseroman, Selbstfindungstrip und Romanze vor malerischer Kulisse.

Lesen Sie weiter

Leseerlebnis

Von: love.books4ever

20.01.2022

Leseerlebnis: Wenn Trauer, Verzweiflung und Hilflosigkeit einen dazu bewegen die Segel neu zu setzen und Kurs Richtung Hoffnung und Leben zu nehmen.... „Du hast gesagt, es ist für immer“ von Trish Doller ist ein ausgesprochen emotionales und gleichzeitig packendes Buch. Die Geschichte zwischen Anna und Keane zieht einen in ihren Bann, regt zum Nachdenken an und hinterlässt Spuren... Beide Protagonisten sind auf ihre eigene Art und Weise liebenswert und einzigartig. Der Autorin gelingt eine wunderbare und authentische Darstellung der zwei. Obwohl der Leser das Erlebte „nur“ aus Annas Perspektive dargestellt bekommt, hatte ich nicht das Gefühl, dass Keane mir weniger vertraut ist bzw. ihn weniger gut zu kennen. Auch die Gefühlswelt beider Charaktere konnte ich gut nachvollziehen und auch nachempfinden. Der Schmerz, den Anna nach dem Selbstmord ihres Verlobten spüren musste war zum Greifen nah und ging mir unter die Haut. Als Anna auf Keane trifft und ihn für die Überfahrt einstellt, war es der erste Schritt in die richtige Richtung. Die zwei haben sich gut getan – sich gegenseitig geheilt. Das zu sehen und mit zu verfolgen war einfach großartig. Es folgt eine mal wunderschöne, mal anstrengende Reise, schöne gemeinsame Zeit, neue Bekannte und auch Entstehung zarter Gefühle, die jedoch erst langsam wachsen müssen. Der Schreibstil ist ausgesprochen flüssig und auch emotional. Besonders gut gefallen hat mir die wunderschöne und bildhafte Settingbeschreiung. Ich sah das Meer, die Küsten und fühlte sogar das Unwetter … schmeckte das Meeressalz. Eine tiefgründige und schöne Geschichte, die mich berühren konnte. Ich liebte die Zeit auf dem Alberg zusammen mit Anna & Keane. Diese Segeltour werde ich nicht so schnell vergessen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Trish Doller schreibt Bücher über die Liebe, das Leben und die Suche nach dem eigenen Platz in der Welt. Mit »Du hast gesagt, es ist für immer« hat die ehemalige Journalistin und Radiosprecherin nun ihr Debüt in der erwachsenen Frauenunterhaltung veröffentlicht. Wenn sie nicht gerade schreibt, liebt es Trish, zu segeln, zu reisen und Hausarbeit zu vermeiden. Die Autorin hat deutsche Wurzeln, heute lebt sie in Florida mit einem rechthaberischen Hütehund und einem Ex-Piraten.

Zur Autor*innenseite

Links