Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Amita Murray

Die Sache mit meiner Schwester

Roman

(4)
Paperback
13,00 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Du kannst dir deine Familie nicht aussuchen, aber du kannst probieren, sie auf deine Seite zu ziehen ...

Es ist Rillas Hochzeitstag – der schönste Tag in ihrem Leben. Doch warum ist die junge Londonerin dann fast erleichtert, als noch vor der Trauung ein Polizist auftaucht, um sie wegen Ladendiebstahls abzuführen? Irgendwie läuft in Rillas Leben alles schief, und wenn sie darüber nachgrübelt, warum, landen ihre Gedanken immer bei ihrer älteren Schwester: Rose, die verschwand, als Rilla noch ein Kind war. Rilla beschließt, endlich herauszufinden, was damals mit Rose geschah, doch sie hat ihre Rechnung ohne die GIF gemacht – ihre “Große Indische Familie”, deren Einmischungsversuche sie schon ihr Leben lang auf Schritt und Tritt begleiten. Wie gut, dass es Simon gibt, Rillas liebenswerten Verlobten, und ihre Cousine Jharna, die sie vor den Spontanbesuchen der GIF warnt. Doch auf der Suche nach ihrer Schwester und nach sich selbst erkennt Rilla schon bald, dass man manche Wege allein gehen muss, um am Ziel anzukommen.


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Babette Schröder
Originaltitel: The Trouble with Rose
Originalverlag: HarperCollins UK, London 2019
Paperback , Klappenbroschur, 384 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-7645-0695-7
Erschienen am  19. July 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: London, Großbritannien

Ähnliche Titel wie "Die Sache mit meiner Schwester"

Wenn du aus der Reihe tanzt, tanze ich mit
(3)

Pippa Wright

Wenn du aus der Reihe tanzt, tanze ich mit

Mädchen, Frau, etc.

Bernardine Evaristo

Mädchen, Frau, etc.

Für immer du und ich
(7)

Marianne Kavanagh

Für immer du und ich

Solange du schweigst

B.A. Paris

Solange du schweigst

Muss es denn gleich für immer sein?

Sophie Kinsella

Muss es denn gleich für immer sein?

Snobs

Julian Fellowes

Snobs

Die Launenhaftigkeit der Liebe

Hannah Rothschild

Die Launenhaftigkeit der Liebe

Ivy und Abe

Elizabeth Enfield

Ivy und Abe

Die Zufällige

Ali Smith

Die Zufällige

Kann ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben?

Sophia Money-Coutts

Kann ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben?

Die Bilder in unseren Herzen
(2)

Virginia Macgregor

Die Bilder in unseren Herzen

Meine Mutter, unser wildes Leben und alles dazwischen
(5)

Joanna Nadin

Meine Mutter, unser wildes Leben und alles dazwischen

Das rote Haus

Mark Haddon

Das rote Haus

Das perfekte Date
(5)

Catriona Innes

Das perfekte Date

In deiner Schuld
(6)

Sabine Durrant

In deiner Schuld

Schlaf schön, solange du noch kannst
(5)

Mary Torjussen

Schlaf schön, solange du noch kannst

Die Spur der Lügen

Ben McPherson

Die Spur der Lügen

Alle bösen Geister
(1)

Ruth Rendell

Alle bösen Geister

Wie Arthur Pepper sich vor seiner Nachbarin versteckte und am Ende doch sein Herz fand

Phaedra Patrick

Wie Arthur Pepper sich vor seiner Nachbarin versteckte und am Ende doch sein Herz fand

Ein System, so schön, dass es dich blendet

Amanda Svensson

Ein System, so schön, dass es dich blendet

Rezensionen

Das Drama um Rose

Von: Denise

29.08.2021

Rillas Hochzeitstag sollte der schönste Tag ihres Lebens werden. Doch er ist der Beginn einer Katastrophe. Vor der Trauung wird sie von der Polizei festgenommen, trennt sich danach von ihrem Verlobten und ihre Masterarbeit steht kurz vor dem Aus. Rillas Leben gleicht einem Scherbenhaufen und Schuld daran hat, so denkt sie, ihre verschwundene Schwester Rose. Sie zu finden, wird zur neuen Mission. Mit ungewissem Ausgang... "Die Sache mit meiner Schwester" ist das Debüt von Amita Murray und lässt mich leicht unbefriedigt zurück. Die Geschichte um Rilla, ihre indische Großfamilie und ihre verschwundene Schwester klang zu Beginn sehr vielversprechend, jedoch ist dieser Roman mehr Drama und ein Spiegelbild von Rillas zerbrochener Seele als die wirkliche Suche nach Rose. Rilla erzählt selbst aus ihrem Leben und wie es den Bach runtergeht. Dabei bringt sie immer wieder Geschichten über Rose und ihre Kindheit ein, berichtet von den Abenden mit der indischen Großfamilie oder wie sie ihren Ex-Verlobten Simon kennenlernte. Die meiste Zeit jedoch erlebt man mit ihr Panikattacken, Unsicherheiten und jede Menge Wut. Ich konnte ihre Gefühle nachvollziehen, war aber auch teilweise genervt davon, wie sehr die Hauptfigur im Selbstmitleid versinkt, der Welt und ihrer Mutter an allem die Schuld gibt und auf der anderen Seite irrationale Verhaltensweisen an den Tag legt. Die Story ist gut erzählt, der Stil einfach zu lesen. Und obwohl ich nicht oft mit Rilla konform ging, flog ich durch den Roman, weil ich wissen wollte, was es mit Rose auf sich hatte. Das letzte Drittel des Buches stimmte mich dann versöhnlich, denn die Wendung war toll aufgebaut und ließ die Geschichte in einem anderen Licht erscheinen. Und so kann ich diesen Roman all jenen empfehlen, die sich gern mit dem Seelenleben literarischer Figuren befassen und denen ein grundlegend negatives Selbstbild einer Figur nichts ausmachen.

Lesen Sie weiter

Indisches Familiendrama mit verpasstem Potential

Von: Shayariel

06.08.2021

Rilla ist 25 und soll jeden Moment zum Traualtar schreiten, als sie von der Polizei festgenommen wird. Tatsächlich ist sie erleichtert, nicht heiraten zu müssen, obwohl ihr Verlobter Simon wirklich toll ist. Nachdem sie wieder frei ist vergräbt sie sich in ihrem WG Zimmer und wird überraschend von ihrer Cousine Jharna gewarnt, dass die große indische Familie (GIF) anrollt, um zu intervenieren. Doch statt zu fragen, was Rilla zum Ladendiebstahl bewogen hat, wird sie mit Vorwürfen überhäuft. Ihre Mutter ist dabei die Schlimmste. Leider fehlt diesem Buch eine Art durchgehender Faden, es wird nicht aufgeklärt, warum Rilla nicht schon früher erforscht hat, weshalb ihre große Schwester plötzlich verschwunden ist, als Rilla 8 Jahre alt war. Weshalb war die Aufklärung plötzlich so wichtig, dass sie ihre eigene Hochzeit torpediert hat? Die Familie ist weniger Unterstützung als Last. Es gibt Rückblicke, in denen man nach und nach etwas über Rilla erfährt und versteht, warum sie so ist, wie sie ist. Leider zieht sich das Buch größtenteils ereignislos hin, erst zum Ende gibt es eine Antwort auf Rillas Fragen. Das Ende hat mich nicht wirklich zufrieden gestellt, es sind viele Fragen offen geblieben und es das Happy End wirkt zu schnell und falsch. Von mir gibt es drei von fünf Sternen 🌟🌟🌟

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Amita Murray

Amita Murray lebte in London, Delhi und Kalifornien und hatte bereits Jobs als Tänzerin, Kunstjournalistin, Moderedakteurin, PR-Assistentin und Organisatorin von Junggesellinnenabschieden, bevor sie beschloss, Romanautorin zu werden. Sie beschäftigt sich gern mit den komischen und den tragischen Aspekten kultureller Begegnungen. Außerdem arbeitet sie als Bloggerin für die Huffington Post, gibt Kurse in Kreativem Schreiben und Yoga-Workshops.

Zur Autorin

Babette Schröder war dreizehn Jahre in der Filmbranche tätig, unter anderem als selbständige Produzentin für TV- und Kinospielfilme, bevor sie ein zweites Leben als Übersetzerin für amerikanische, englische und französische Literatur begann. Seither hat sie über siebzig Romane übersetzt, darunter Bestsellerautorinnen wie Katherine Webb, Beth O’Leary, Josie Silver und Vi Kleeland.

Zur Übersetzerin