Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Andy Weir

Der Marsianer

Roman

Paperback
14,99 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Gestrandet auf dem Mars

Der Astronaut Mark Watney war auf dem besten Weg, eine lebende Legende zu werden: Als einer der ersten Menschen in der Geschichte der Raumfahrt betritt er den Mars. Nun, sechs Tage später, ist Mark auf dem besten Weg, der erste Mensch zu werden, der auf dem Mars sterben wird: Bei einer Expedition auf dem Roten Planeten gerät er in einen Sandsturm, und als er aus seiner Bewusstlosigkeit erwacht, ist er allein. Auf dem Mars. Ohne Ausrüstung. Ohne Nahrung. Und ohne Crew, denn die ist bereits auf dem Weg zurück zur Erde. Es ist der Beginn eines spektakulären Überlebenskampfes ...

"Das fesselndste Buch, das ich seit Langem gelesen habe. Gegen Der Marsianer wirkt Apollo 13 wie ein Kindermärchen."

Douglas Preston

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Jürgen Langowski
Originaltitel: The Martian
Originalverlag: Del Rey
Paperback , Klappenbroschur, 512 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-31583-9
Erschienen am  13. October 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Der Marsianer"

Planetenwanderer
(6)

George R.R. Martin

Planetenwanderer

Umweg nach Hause
(6)

Jonathan Evison

Umweg nach Hause

Dolfi und Marilyn

François Saintonge

Dolfi und Marilyn

Kriegsklingen - Die Klingen-Saga
(7)

Joe Abercrombie

Kriegsklingen - Die Klingen-Saga

Blutsbande
(2)

Kim Harrison

Blutsbande

Ewigkeit

Alastair Reynolds

Ewigkeit

Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O.

Neal Stephenson, Nicole Galland

Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O.

Und übrigens noch was ...

Eoin Colfer

Und übrigens noch was ...

Der Berg
(8)

Dan Simmons

Der Berg

Der wilde Planet

John Scalzi

Der wilde Planet

Das Schwert der Könige

Chris Wooding

Das Schwert der Könige

Die wundersamen Abenteuer der Galina Petrowna
(3)

Andrea Bennett

Die wundersamen Abenteuer der Galina Petrowna

Flauschig
(5)

Hanna Bervoets

Flauschig

Briefsteller

Michail Schischkin

Briefsteller

T.I.M.E Stories - Jagd durch die Zeit

Christophe Lambert

T.I.M.E Stories - Jagd durch die Zeit

Die Stahlhöhlen
(1)

Isaac Asimov

Die Stahlhöhlen

Das Darwin-Virus
(1)

Greg Bear

Das Darwin-Virus

Mars Override
(2)

Richard Morgan

Mars Override

Trügerischer Spiegel

Sandra Brown

Trügerischer Spiegel

Königsklingen - Die Klingen-Saga
(2)

Joe Abercrombie

Königsklingen - Die Klingen-Saga

Rezensionen

Gehört auf die Must-Read

Von: Lesepanda aus Köln

02.04.2016

Story: Während Ares 3, einer Expedition auf dem Mars, wird Mark Watney von einer Antenne erwicht und daraufhin ohnmächtig. Als er wieder zu Bewusstsein kommt sind seine Kollegen bereits vom Planeten verschwunden und er ist nun auf sich allein gestellt. Ares 4 wird erst Jahre später auftauchen und bis dahin muss er überleben. Die Story klingt nicht nur nach einem extremen Überlebungskampf, sie ist es auch. Wir begleiten Mark Watney anhand seines Logbuchs, welches er täglich führt durch Höhen und Tiefen. Aufmerksam auf das Buch, wurde ich durch den Trailer des gleichnamigen Filmes. Ansonsten hätte ich nicht gewusst, ob mich SciFi und Weltall und all das interessiert. Aber manchmal irrt man sich einfach und man befindet sich in einer Geschichte, die man nicht mehr aus der Hand legen kann und will. Andy Weir erschafft nicht nur einen symphatischen Protagonisten, sondern lässt diesen auch glaubwürdig seine eigene Geschichte erzählen. Es fehlt an nichts, Spannung, Drama und Witz, alles dabei was ich mag. Schreibstil: Der Stil ist sehr persönlich gehalten. Mark Watney führt in Der Marsianer ein Logbuch, weshalb auch der Stil nach diesem aufgebaut ist. Es ist, als würde Mark mit dem Leser selbst sprechen. Diesen spricht er auch persönlich an. Mir gefällt diese Idee wirklich sehr gut. Man baut eine engere Verbindung mit dem Protagonisten auf und fühlt schneller mit diesem mit. Charaktere: Mark Watney ist nicht der einzige Charakter. Es gibt die Crew der Ares 3, die Menschen auf der Erde, Inginieure und so weiter. Alle wichtigen lernt man kurz, aber ausführlich kennen und beginnt gewisse Beweggründe nach zu vollziehen. Hier empfindet man sowohl Symphatie, als auch Hass für einzelne Charaktere. Mark selbst ist einer der symphatischsten Charaktere, der mir seit langer Zeit über den Weg gelaufen ist. Ich habe in den 500 Seiten viel mit ihm erlebt. Gefiebert, gehofft, gelacht und geweint. Fazit: Ich bereue es, dieses Buch nicht schon früher gelesen zu haben. Auch die, die nichts mit SciFi und so anfangen können, wie ich, sollten sich dieses Buch zumindest einmal näher ansehen. Auch der Film lohnt sich. Andy Weir hat mit Der Marsianer ein Werk geschaffen, welches für mich eindeutig auf die Must Read-Liste gesetzt werden muss. Auch wenn das Jahr gerade erst angefangen hat, ist dieses Buch für mich ein absolutes Highlight. Einzig die ganzen technischen Szenen waren auf Dauer etwas ermüdend, auch wenn sie nun mal dazu gehörten. Aber vielleicht lag es daran, dass ich von Technik absolut keine Ahnung habe.

Lesen Sie weiter

Logbuch: Der Marsianer - mit Humor und Wissenschaft auf dem Mars überleben

Von: Caras Bücherwahn

23.02.2016

Inhalt: Die dritte Marsmission Ares 3 muss mitten drin abgebrochen werden, da ein Sturm auf dem Mars wütet, welcher wichtige Geräte zerstören kann. Bei der Flucht vom Mars wird allerdings der Astronaut Mark Watney von Trümmerteilen getroffen und stirb. Das denkt zumindest seine Mannschaft, die sich deshalb ohne ihn wieder auf den Weg zurück zur Erde macht. Aber Watney hat überlebt und muss sich jetzt alleine auf dem Mars durch schlagen. Meine Meinung: Ich habe zuerst den Film gesehen, weshalb ich die ungefähre Handlung schon kannte. DA mir der Film sehr gut gefallen hat, habe ich auch die Messlatte für das Buch hoch angelegt und es konnte sich beweisen! Das Buch hat mir genauso gut - wenn nicht sogar besser - gefallen als der Film. Es waren viele technische, chemische und botanische Details enthalten, wodurch man die Handlung sehr gut nachvollziehen konnte. Besonders gefallen hat mir natürlich der Humor von Mark Watney. Bei jeder Katastrophe hat er einen lustigen Spruch auf den Lippen und bewahrt sich diesen Humor bis zum letzten Satz. Man lernt ihn so gut kennen und auch die anderen Charakter sind gut ausgearbeitet, was mit bei Büchern immer besonders gefällt. Der Logbuch Stil war sehr gut, aber auch die Kapitel, die nicht in diesem Stil verfasst sind, sind gut geschrieben und mir wurde nie Langweilig. Bewertung: * * * * (*) - 4,5 von 5 Sternen Mein Dank geht an den Heyne Verlag, der mir dieses Buch zur Verfügung gestellt hat.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Andy Weir war bereits im Alter von fünfzehn Jahren als Programmierer und später als Softwareentwickler für diverse Computerfirmen tätig, bevor er mit seinem Roman Der Marsianer einen internationalen Megabestseller landete. Seither widmet er sich ganz dem Schreiben und beschäftigt sich in seiner Freizeit mit Physik, Mechanik und der Geschichte der bemannten Raumfahrt – Themen, die sich auch immer wieder in seinen Romanen finden. Sein Debüt Der Marsianer wurde von Starregisseur Ridley Scott brillant verfilmt.

Zum Autor

Videos

Pressestimmen

"Das beste Buch seit Jahren!"

Hugh Howey, Autor von Silo

"Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen."

Astronaut Chris Hadfield

"Einer der faszinierendsten Science-Fiction-Romane der letzten Jahre. Einfach brillant!"

Wall Street Journal

"Eine großartige Geschichte, die nicht nur Space-Travel-Fans in einem Rutsch durchlesen werden!"

USA Today

"Ein ausgezeichnetes Romandebüt!"

Publishers Weekly

"Andy Weir stellt den Menschen vor die größte Herausforderung unserer Zeit: Überleben auf dem Mars!"

Daniel H. Wilson, Autor von Robocalypse

"Intelligent, witzig und packend!"

Kirkus

Weitere Bücher des Autors