Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Luftpiraten. Im Himmel ist die Hölle los

Ungekürzte Lesung mit Axel Prahl
Ab 09 Jahren
(1)
Hörbuch CDNEU
14,99 [D]* inkl. MwSt.
15,50 [A]* | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Dicke Luft in der Wolkenwelt – fulminant gebrüllt und gewettert von Axel Prahl

Mit Luftpiraten ist nicht zu spaßen: Die grauhäutigen Kerle wettern und donnern für ihr Leben gerne. Doch wehe, wenn sich ihre Wut so stark erhitzt wie bei Donna Brubu! Diese schreit sich nämlich buchstäblich die Seele aus dem Leib. Und ist so eine Luftpiratenseele einmal frei, wird sie irre gefährlich. Zwolle, das weiße Luftpiratenkind mit dem großen Herzen, braucht die Hilfe all seiner Freunde, um das Unheil abzuwenden.


Originalverlag: ueberreuter
Hörbuch CD, 5 CDs, Laufzeit: 5h 36min
ISBN: 978-3-8371-5771-0
Erschienen am  16. August 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Braucht sich vor seinem Vorgänger nicht zu verstecken!

Von: Hörnchens Büchernest

29.08.2021

Inhalt: Mit Luftpiraten ist nicht zu spaßen: Die grauhäutigen Kerle wettern und donnern für ihr Leben gerne. Doch wehe, wenn sich ihre Wut so stark erhitzt wie bei Donna Brubu! Diese schreit sich nämlich buchstäblich die Seele aus dem Leib. Und ist so eine Luftpiratenseele einmal frei, entwickelt sie ein ganz und gar finsteres Eigenleben. Zwolle braucht die Hilfe all seiner Freunde, muss über sich selbst hinauswachsen und seine Angst überwinden, um das Unheil abzuwenden. Meinung: Donna Brubu ist die größte Donnerin unter der Sonne und kann sich so richtig schön in Rage schreien. Doch was passiert, wenn die Wut so stark erhitzt, wie das eines Tages bei Donna Brubu der Fall ist? Man mag es kaum glauben, aber dann schreit sich ein Luftpirat die Seele aus dem Leib. Nicht schlimm, mögt ihr denken, doch weit gefehlt! Denn so eine schwarze Seele eines Luftpiraten kann ungemein gefährlich werden. Und so machen sich Zwolle und seine Freunde daran die schwarze Seele von Donna Brubu einzufangen. Denn plötzlich schweben Donna und ihre Tochter Franka in großer Lebensgefahr. Nachdem im letzten Jahr für mich der erste Band der Luftpiraten ein absolutes Jahreshighlight gewesen ist, habe ich mich wie verrückt gefreut, als ich gesehen habe, dass es noch einen zweiten Band der Luftpiraten geben wird. Vorab gefiel mir schon mal gut, dass wir in diesem zweiten Band erfahren, was aus Frankas Mutter Donna geworden ist. Denn diese war in Band 1 spurlos verschwunden und ihre Geschichte wurde nie zu Ende gebracht. Der Einstieg in die Geschichte ist mir dabei super leicht gefallen. Denn Autor Markus Orths lässt den Leser auf den ersten Seiten der Geschichte noch mal an den Geschehnissen aus dem ersten Band teilhaben. Daher waren die Erinnerungen zu diesem Band schnell wieder parat und ich konnte mich voller Vorfreude in das neue Abenteuer von Zwolle und Franka stürzen. Auch dieses Abenteuer ist wieder ein großes Fest. Denn Markus Orths hat dem Leser/dem Hörer wieder wahnsinnig viele überzeugende Ideen zu bieten. Sei es bei der Welt, die die Freunde bereisen und die Orte die sie besuchen, beispielsweise die finstere Bibliothek oder der Besuch bei den Gottesanbeterinnen. Oder auch all die vielen magischen Kreaturen, die der Autor einfach aus dem Ärmel zaubert. Als Leser/Hörer darf man sich wieder auf Kreaturen wie das Monsumkrokodil, den Himmelsstürmer oder die Luftmolche freuen. Ich liebe den Ideenreichtum des Autors und hätte es daher toll gefunden, wenn das Buch noch viel länger gegangen wäre, um noch mehr von seinen tollen Ideen präsentiert zu bekommen. Wobei mir tatsächlich eine Idee nicht so gut gefallen hat und das war das etwas ausschweifende Flugballspiel, das an die Sportart Fußball angelehnt ist. Ich selbst bin zwar ein großer Fußballfan, für mich hat die Sportart aber nicht so ganz in die Geschichte hineingepasst. Was sich wieder sehen lassen kann, ist der Humor in diesem Buch. Es ist einfach lustig mitanzusehen wie Donna sich aufgrund des Verlustes ihrer schwarzen Seele verwandelt. Aus der sonst so reizbaren Frau wird ein harmonisches und nettes Wesen. Dies sorgt für einige lustige Szenen, da Luftpirat Adiaba die neue Donna nicht zum Aushalten findet. Aber auch die vielen lustigen Namen wie Charley Gottchen, Theo Rättich und Peer Dekret sind wundervolle Wortspiele, die beim Hören des Buches einfach für ein Schmunzeln auf dem Gesicht sorgen. Apropos hören, Band 1 der Reihe habe ich damals gelesen. Da ich Axel Prahl und seine Stimme aber so genial finde, wollte ich nun dieses Mal auch gerne das Hörbuch hören. Wie nicht anders zu erwarten hat mich Axel Prahl mit seiner Vertonung begeistert. Er schimpft, meckert und donnert sich nur so durch das Buch, dass es ein Höllenspaß für den Zuhörer ist ihm dabei Lauschen zu dürfen. Hut ab für diese tolle Leistung! Aber auch das Buch an sich ist etwas ganz Besonderes! Denn die Illustrationen von Lena Winkel sind wieder der Wahnsinn. Ich mag die schwarz-blau Farbgebung unglaublich gerne, passen sie doch zum Element Luft wie die Faust aufs Auge. Auch Lena Winkels Darstellung der vielen magischen Wesen kommt bei mir immer super gut an. Ich finde daher, dass dies eines der wenigen Bücher ist bei dem man sowohl Buch als auch Hörbuch haben muss, da beides einfach nur mega genial umgesetzt ist! Fazit: Der zweite Band der Luftpiraten braucht sich vor seinem Vorgänger nicht zu verstecken. Ein herrlich irrwitziges, amüsantes aber auch rasantes Luftabenteuer weiß die jungen Leser (und auch mich alten Hasen) wieder zu überzeugen. Ich hoffe sehr, dass vielleicht noch ein dritter Band im Bereich des Möglichen ist, ich jedenfalls würde ihn sofort lesen! Nicht zuletzt dank der tollen schwarz-blau Zeichnungen und der fulminanten Vertonung von Axel Prahl, ist dieser zweite Band wieder ein großartiges Erlebnis! Ich vergebe natürlich 5 von 5 Hörnchen

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Markus Orths

Markus Orths, 1969 in Viersen geboren, studierte Philosophie, Romanistik und Anglistik in Freiburg. Seine Bücher wurden in insgesamt neunzehn Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet u.a. mit dem Telekom-Austria-Preis (2008) beim Bachmann-Wettbewerb, dem Niederrheinischen Literaturpreis (2009) und dem Phantastikpreis der Stadt Wetzlar (2011). 2012 gewann er den Stückwettbewerb des Theaters Baden-Baden und für die Adaption von "Das Zimmermädchen" den Pariser Prix Théâtre 13 sowie den Publikumspreis. 2015 wurde er für "Alpha & Omega" mit dem Deutschen Science Fiction Preis ausgezeichnet. Die Verfilmung seines Romans "Das Zimmermädchen" kam 2014 in die Kinos. Markus Orths lebt in Karlsruhe.

Zur Autor*innenseite

Axel Prahl

Axel Prahl ist vielfach ausgezeichneter Schauspieler und hat als Ermittler des Münster „Tatort“ bereits Kultstatus erlangt. Kinder lieben ihn v. a. als Synchron- und Hörbuchsprecher (z. B. in „Ritter Trenk“, „Die kleine Hexe“ (2016)). 2019 erhielt er den Deutschen Animationspreis als „Bester Sprecher“ für seine Synchronrolle in „Käpt´n Sharky“.

Zur Sprecher*innenseite

Weitere Hörbücher des Autors