Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Die Eiskönigin - Wie alles begann

Anna findet eine Freundin & Elsas eisige Rettung

Ungekürzte Lesung mit Yvonne Greitzke
Ab 05 Jahren
(2)
Hörbuch CDNEU
8,99 [D]* inkl. MwSt.
9,30 [A]* | CHF 12,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wie alles begann: zwei neue Abenteuer von Anna und Elsa als junge Mädchen!

Diese neuen Geschichten zeigen wie die achtjährigen Mädchen Anna und Elsa zu denen wurden, die sie heute sind: Anna fühlt sich einsamer als je zuvor, als ihre Eltern ohne sie auf eine Reise gehen. Sie stellt sich ein anderes Mädchen in ihrem Alter vor, Astrid, und schickt ihr Briefe. Elsa hingegen kann es kaum erwarten, Zeit im Sommerhaus ihrer Familie zu verbringen und ihre eisigen Kräfte zu testen.

Amüsant und originell gelesen von Yvonne Greitzke, der Synchronstimme von Prinzessin Anna aus den erfolgreichen Disneyfilmen »Die Eiskönigin« und »Die Eiskönigin 2«.


Aus dem Englischen von Anke Albrecht
Originaltitel: Anna Finds a Friend / Elsa’'s Icy Rescue
Originalverlag: Disney Press
Hörbuch CD, 2 CDs, Laufzeit: 2h 18min
ISBN: 978-3-8445-4161-8
Erschienen am  14. June 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Ein schönes Hörspiel für kleine und große Frozen Fans

Von: Lesefieber-Buchpost

16.06.2021

Inhalt: Dieses Hörbuch enthält zwei Geschichten, die einmal aus der Sicht von Anna und einmal aus der Sicht von Elsa spielen. Anna findet eine neue Freundin Anna und Elsas Eltern müssen das Schloss, wegen einer Reise für zwei Wochen verlassen. Das ist so öde für Anna, denn weil Elsa nicht mit ihr spielen will ist sie nun ganz allein im Schloss. Die Bediensteten haben auch keine Zeit mit Anna zu spielen und deshalb erfindet Anna eine Brieffreundin namens Astrid. Anna schreibt Astrid, was im Schloss passiert und das sie ein Eichhörnchen kennengelernt hat. Plötzlich bekommt Anna Briefe von Astrid zurück. Das freut Anna sehr, doch wer ist nun Astrid wirklich, eine erfundene Freundin kann doch nicht zurückschreiben oder? Elsas eisige Rettung Einmal im Jahr reist die ganze Königsfamilie ins Sommerhaus, um dort Ferien zu machen. Dann kann Elsa von ihren Pflichten als zukünftige Königin abschalten und so richtig mit Anna ihre freie Zeit genießen. Doch dieses Jahr ist alles anders - denn auch im Sommerhaus soll nun Elsa für ihre Ausbildung lernen. Elsa ist darüber nicht erfreut, fügt sich aber ihrem Schicksal. Anna unterdessen hat nur Flausen im Kopf. Kann Elsa ihr Einhalt gebieten? Die zwei Geschichten sind Sidestorys abseits der Frozen Filme. Sie spielen in der Zeit als die beiden Schwestern noch kleine Kinder sind. Im ersten Teil hat Elsa sich bereits von der Außenwelt zurückgezogen. Der Titel „Wie alles begann“ ist für mich nur etwas verwirrend, weil es ja eigentlich nur zwei nette Geschichten aus der Kindheit von Anna und Elsa sind. Das wäre aber das einzige, was ich hier anzumerken habe. Schön fand ich das im zweiten Teil auch die Eltern, von den beiden auftreten, die sind ja in den Filmen leider nicht mehr da. Man kann sich also gut vorstellen, wie es war als die beiden noch lebten. Die Geschichten sind spannend und kindgerecht ausgearbeitet. Sie bringen zudem das besondere „Frozen“ Feeling, durch die Herzlichkeit der beiden Schwestern zueinander, mit. Dabei hat es Elsa mit einer qurlingen Schwester wie Anna echt nicht immer leicht. Elsa tut mir immer so leid, sie ist wirklich eine tragische Figur. Man merkt schon wie groß die Last ist, die ihre Stellung als künftige Königin mit sich bringt. Für ein Kind ist sie viel zu Ernst. Das finde ich sehr traurig. Gleichzeitig ist es toll, wie Anna es schafft ihre Schwester immer zum Lachen zu bringen. Die beiden sind schon ein süßes Team. Qualität: Gelesen werden die zwei Geschichten durch die deutsche Synchronstimme von Anna. Das ist ein schöner Schachzug, so kann man die Geschichten sofort mit Frozen verbinden. Besonders die Erste von Anna natürlich. Aber auch als Elsa macht sich Yvonne Greitzke sehr gut. Die zwei CDs kommen in einer normalen Kunststoffhülle daher, man kann das Hörbuch aber auch downloaden, wenn man die Hüllen nicht mehr sammeln mag. Fazit: Ein schönes Hörbuch für Kinder und kleine Frozen Fans. Wie gewohnt herzig und liebevoll nach typischer Disney Art umgesetzt.

Lesen Sie weiter

Elsa und Anna erleben auch als Kinder schon Abenteuer zwischen Puppen, tierischen Freunden und Schneehasen 😊

Von: Leserattenmama

15.06.2021

Wer hat zu Hause kleine Anna&Elsa-Fans? 👸👸🏻 Es gibt ein „mega-super-tolles“ (Zitat meiner großen Tochter) neues Hörbuch! Über die Schwestern Anna und Elsa, als sie noch Kinder waren… In „Wie alles begann…“ ist Elsa 8 und die beiden Mädchen beschäftigen sich mit Dingen, die den kleinen ZuhörerInnen sicher so oder ähnlich bekannt vorkommen: mit ihren Puppen, Höhlen (bzw Schlösser) bauen aus Decken, Brieffreundschaften und Märchen von Schneehasen 😊 aber auch hier kommt das Abenteuer nicht zu kurz und es wird so manches mal spannend… meine beiden großen haben komplett mitgefühlt und waren absolut gefesselt von beiden CDs. Die Lesung von Yvonne Greitzke ist so voller Emotionen - Spannung, Angst, Freude-, dass eine musikalische bzw instrumentale Begleitung wirklich nicht fehlt! Jede der beiden Geschichten ist abgeschlossen und dauert etwas über eine Stunde. Die Synchronsprecherin von Anna schafft es eindrucksvoll, den Personen nur mittels ihrer Stimme einen Charakter zu geben und die Atmosphäre der jeweiligen Szene zu übertragen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Kate Egan

Kate Egan ist Autorin und freiberufliche Lektorin. Sie arbeitet seit über 20 Jahren mit Kinder- und Jugendbüchern und verfasste Annas und Elsas Vorgeschichte zur »Eiskönigin«.

Zur Autor*innenseite

Yvonne Greitzke

Yvonne Greitzke ist die Synchronstimme von unter anderem Hilary Duff und leiht Prinzessin Anna in »Die Eiskönigin. Völlig unverfroren« ihre klare Stimme.

Zur Sprecher*innenseite