Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Lyman Frank Baum

Der Zauberer von Oz

(2)
Hörbuch Download (gekürzt)NEU
8,95 [D]* inkl. MwSt.
8,95 [A]* (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Zeitlos, spannend, poetisch – Hörvergnügen für die ganze Familie!

Ein Wirbelsturm hat die kleine Dorothy und ihren Hund Toto weit von zu Hause fort in das magische Land Oz geweht. Sie macht sich daraufhin auf den Weg zum großen Zauberer von Oz, denn nur er kann ihre Rückkehr nach Hause ermöglichen. Dorothys Reise wird von zahlreichen Abenteuern und Gefahren begleitet, doch sie findet rasch Freunde und Gefährten, die sich ebenfalls vom großen Zauberer ihre Herzenswünsche erfüllen lassen möchten: eine Vogelscheuche wünscht sich Verstand, ein Mann aus Blech hätte gern ein Herz und ein furchtsamer Löwe möchte unbedingt mutiger sein.


Übersetzt von Felix Mayer
Originaltitel: The wizard of Oz
Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: 3h 29min
ISBN: 978-3-8371-6217-2
Erschienen am  03. October 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Hörbuch-Klassiker für die ganze Familie

Ähnliche Titel wie "Der Zauberer von Oz"

Die Biene Maja und ihre Abenteuer
(6)

Waldemar Bonsels

Die Biene Maja und ihre Abenteuer

Der Geheime Garten

Frances Hodgson Burnett

Der Geheime Garten

Nils Holgersson
(2)

Selma Lagerlöf

Nils Holgersson

Mary Poppins
(2)

Pamela L. Travers

Mary Poppins

Der geheime Garten
(5)

Linda Chapman

Der geheime Garten

Durch die Wüste

Karl May

Durch die Wüste

Die Abenteuer des Tom Sawyer
(5)

Mark Twain

Die Abenteuer des Tom Sawyer

Die Dämonenakademie - Der Erwählte

Taran Matharu

Die Dämonenakademie - Der Erwählte

Peterchens Mondfahrt

Gerdt von Bassewitz

Peterchens Mondfahrt

In 80 Tagen um die Welt

Jules Verne

In 80 Tagen um die Welt

Robinson Crusoe

Daniel Defoe

Robinson Crusoe

Der Hund von Baskerville

Arthur Conan Doyle

Der Hund von Baskerville

James und der Riesenpfirsich
(1)

Roald Dahl

James und der Riesenpfirsich

Huckleberry Finn

Mark Twain

Huckleberry Finn

Talon - Drachenzeit

Julie Kagawa

Talon - Drachenzeit

Die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn
(1)

Mark Twain

Die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn

Matilda

Roald Dahl

Matilda

Die Vertriebenen: Flucht aus Camp Eden

Kevin Emerson

Die Vertriebenen: Flucht aus Camp Eden

Wind in den Weiden
(1)

Kenneth Grahame

Wind in den Weiden

Plötzlich Fee - Sommernacht

Julie Kagawa

Plötzlich Fee - Sommernacht

Rezensionen

Der Zauberer von Oz von Lyman Frank Baum

Von: Vanessa

03.11.2022

Dorothy wird in Der Zauberer von Oz von Lyman Frank Baum durch einen Wirbelsturm von Kansas, ihrer Heimat, in ein fernes, fremdes Land getragen. Gemeinsam mit ihrem Hund möchte Dorothy zurück nachhause. Sie erfährt, dass nur der Zauberer Oz in der Smaragdstadt sie wieder zurück nachhause schicken kann. Auf ihrem Weg lernt sie die Vogelscheuche kennen. Diese möchte Verstand erhalten, weil ihr Kopf ja nur mit Stroh gefüllt ist. Kurz darauf entdecken Dorothy, die Vogelscheuche und der Hund einen Blechmann im Wald. Dieser steckt in einer Rost-Starre und muss von Dorothy und der Vogelscheuche geölt werden, damit er sich wieder bewegen kann. Der Blechmann möchte ein Herz erhalten. Als letzter Wegbegleiter stößt der feige Löwe zu ihnen. Der greift die Gruppe an und direkt stellt sich heraus, dass es sich bei ihm um einen Feigling handelt. Der Löwe möchte vom Zauberer gerne Mut erhalten. Nun müssen sich die neuen Freunde gemeinsam durchschlagen und viele Abenteuer bestehen: sie müssen über einen reißenden Fluss, eine tiefe Schlucht und durch dunkle Wälder wandern bis sie in die Smaragdstadt kommen. Dort stellt sich aber schon bald heraus, dass der Zauberer eine Gegenleistung für seine Hilfe haben möchte… Bei Der Zauberer von Oz von Lyman Frank Baum handelt es sich um einen Kinderbuchklassiker. Neben Dorothy und ihrem Hund Toto gehören die Vogelscheuche, der Blechmann und der feige Löwe zu der kleinen Gruppe. Ich muss sagen, dass ich keinen richtigen Zugang zu den einzelnen Figuren erhalten habe. Vor allem Dorothy, der ja der einzige Mensch der Gruppe ist, hatte ich keinen Zugang und fand sie total unsympathisch. Toto hat eigentlich keine wirkliche Rolle, weshalb ich zu ihm wenig sagen kann. Der feige Löwe zeigt sich mehr als einmal als deutlich mutiger als er sich wohl selbst zugetraut hätte. Die Vogelscheuche hat den ein oder anderen klugen Einfall und damit schon den Verstand, den sie sich vom Zauberer erhofft und der Blechmann möchte ein Herz, das er während seiner Reise auch mehr als einmal zeigt (wobei man darüber streiten kann, er aber angeblich aus Mitgefühl handelt). Da die Reise so für mehr als eine der Figuren unnötig ist, fand ich es irgendwie seltsam, dass sie immer wieder darauf behaart haben, dass sie Verstand, ein Herz oder Mut haben wollen. Einzig Dorothys Wunsch zurück nachhause zu kommen, konnte ich nachvollziehen (wobei sie es nie Zuhause genannt hat, sondern immer nur den Staat Kansas als Zielort, was ich etwas seltsam fand). Besonders gut haben mir die Stellen gefallen, wo sich die Freunde gegenseitig helfen mussten und sie über sich hinausgewachsen sind. Ich hätte mir aber gewünscht, dass der Zauberer am Ende darauf verweist, dass die jeweiligen Wünsche nicht erfüllt werden müssten, da Löwe, Blechmann und Vogelscheuche diese Eigenschaften schon selbst angeeignet hätten. Aber ich mochte es sehr, dass sie auch später noch zusammenhalten und Dorothy helfen wollen, nachhause zurück zu kommen. Leider fand ich manche Stellen aber auch sehr langweilig und es zog sich, meiner Ansicht nach, an der ein oder andere Stellen ziemlich in die Länge. Hinzu kam, dass es zwei Enthauptungen gibt, die sogar explizit erwähnt werden (allerdings ohne eine ausführliche Beschreibung). Für ein Kinderbuch fand ich es aber doch ziemlich brutal und diese Brutalität an den Stellen auch unnötig und für mich hat sie die falsche Botschaft versandt (der Löwe greift ein Monster im Schlaf an, von dem er nur durch Hörensagen weiß, dass es andere angegriffen hat und der Blechmann enthauptet ein Tier, weil es sich wie ein wildes Tier verhält). Ich mag das Cover der Hörbuch-Adaption von cbj audio total gerne. Auch mag ich die Stimme von Heike Makatsch. Ich finde, man kann sich einfach hinsetzen und ihr zuhören und sich in die Geschichte fallen lassen. Auch beim Trotzkopf hat mir ihre Stimme schon sehr gut gefallen, aber auch zu diesem Kinderbuch-Klassiker hat sie sehr gut gepasst. Vielleicht lag es an den Kürzungen, dass ich keinen richtigen Zugang zu den Figuren gefunden habe, aber ich weiß gerade nicht, wo man gekürzt hat, da man diese auf jeden Fall nicht bemerkt. Alles in allem hat mir Der Zauberer von Oz von Lyman Frank Baum ganz okay gefallen. Der Inhalt ist an sich eine schöne Geschichte über Freundschaft und den Zusammenhalt in schwierigen Lebenslagen, schade fand ich die unnötige Brutalität und dass mir der Zugang zu den Figuren gefehlt hat. Die Adaption als Hörbuch hat mir aber gut gefallen und ich mag die Stimme von Heike Makatsch.

Lesen Sie weiter

Zeitloser Klassiker mit hervorragender Sprecherin

Von: Hörbuch Junkies aus Bergen

22.10.2022

Zeitlos, spannend, poetisch – Hörvergnügen für die ganze Familie! Ein Wirbelsturm hat die kleine Dorothy und ihren Hund Toto weit von zu Hause fort in das magische Land Oz geweht. Sie macht sich daraufhin auf den Weg zum großen Zauberer von Oz, denn nur er kann ihre Rückkehr nach Hause ermöglichen. Dorothys Reise wird von zahlreichen Abenteuern und Gefahren begleitet, doch sie findet rasch Freunde und Gefährten, die sich ebenfalls vom großen Zauberer ihre Herzenswünsche erfüllen lassen möchten: eine Vogelscheuche wünscht sich Verstand, ein Mann aus Blech hätte gern ein Herz und ein furchtsamer Löwe möchte unbedingt mutiger sein. Der Zauberer von Oz, ein Märchenklassiker, der hier besonders durch die Verfilmung mit Judy Garland berühmt wurde, begeistert nach wie vor. Eine wirklich schöne Geschichte, die sehr phantasievoll ist und von vielen phantastische Geschöpfen erzählt. Besonders liebenswert sind dabei natürlich Dorothys Weggefährten, die Vogelscheuche, der Zinnmann und der Löwe. Erzählt wird die Geschichte in modernerer Sprache, die den Tiefgang und die Schönheit der Geschichte aber keineswegs schmälert. Der Erzählfluss ist stimmig und die Geschichte ist immer noch so schön wie beim ersten Mal. Gelesen wird das schöne Märchen von Heike Makatsch, die mit ihrer markanten, warmen Stimme der Geschichte zusätzlichen Zauber verleiht. Eine tolle Stimme, der man immer wieder gern zuhört und die perfekt zu Hörbüchern passt. Fazit Ein wunderbares Kinderbuch, das trotz seines Alters nach wie vor junge und junggebliebene Hörer begeistert und von Heike Makatschs warmer Stimme profitiert. Von uns gibt es die volle Punktzahl.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Lyman Frank Baum

Lyman Frank Baum wurde 1856 in einem kleinen Ort im Staat New York geboren. Er arbeitete als Reporter, stellte Schmieröl her, leitete ein Warenhaus und züchtete Hühner – jahrelang, ohne Erfolg. Seinen Durchbruch als Schriftsteller hatte er schließlich um 1900, als er eine jener Gutenachtgeschichten aufschrieb, die er für seine Kinder erfand: „Der Zauberer von Oz“.

Zum Autor

Heike Makatsch

Heike Makatsch wurde als Moderatorin bei VIVA bekannt. 1996 gelang ihr in Detlev Bucks Kultfilm „Männerpension“ der filmische Durchbruch und sie wurde prompt mit dem Bayerischen Filmpreis als Beste Nachwuchsschauspielerin ausgezeichnet. Seither hat sich Heike Makatsch erfolgreich als Film- und Fernsehschauspielerin etabliert und auch als Autorin, Sängerin und Hörbuchsprecherin große Popularität erlangt. Sie wurde für ihre schauspielerischen Leistungen mehrfach ausgezeichnet.

Zur Sprecherin

Weitere Downloads des Autoren