Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

(Hrsg.)

Kritische Gesamtausgabe der Schriften und Briefe Andreas Bodensteins von Karlstadt

Band III: Briefe und Schriften 1520

Hardcover
224,00 [D] inkl. MwSt.
230,30 [A] | CHF 277,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Erste umfassende kritische Edition der Schriften und Briefe

Andreas Bodenstein (1486-1541), nach seiner Heimatstadt auch Karlstadt genannt, war neben Martin Luther einer der einflussreichsten protestantischen Theologen in Wittenberg. Er war der erste Kollege, der Luther akademisch wie öffentlich unterstützte, und er war der erste, der sich mit ihm überwarf. Seitdem hat die reformationsgeschichtliche Forschung ein ambivalentes Bild von ihm gezeichnet: Während die einen ihn als Verräter an der Sache Luthers betrachteten, sahen andere in ihm eine in Kreise der Schweizer Reformation und der Wiedertäufer hinein vermittelnde Persönlichkeit.

Der vorliegende Band der auf 8 Bände angelegten Edition präsentiert die literarische Überlieferung Karlstadt aus dem Jahre 1519. Sie spiegelt eine theologische Entwicklung, die von der Scholastik weg in eine immer stärkeres Bindung an die Bibel, die Kirchenväter und das Kreuz Christi führt.

  • Wichtige kirchengeschichtliche Dokumente - kritisch editiert

  • Bedeutende Ausgabe mit zentralen Quellenbearbeitungen

  • Reformationsgeschichtliche Einordnung zentraler Texte


Hardcover, Leinen, 640 Seiten, 16,0 x 23,5 cm
ISBN: 978-3-579-05849-8
Erschienen am  23. November 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Thomas Kaufmann

Dr. Thomas Kaufmann studierte Evangelische Theologie in Münster, Tübingen und Göttingen. 1996 übernahm er den Lehrstuhl für Kirchengeschichte an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität München. Dr. Kaufmann bekam 1998 den Akademiepreis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Seit 2000 ist er Professor für Kirchengeschichte an der Georg-August-Universität Göttingen.

Zur Herausgeber*innenseite

Weitere Bücher des Autors