Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Jimmy Chin

Jimmy Chin: Bilder aus einer Welt der Extreme

200 spektakuläre Fotos des preisgekrönten Fotografen und Regisseurs von FREE SOLO

HardcoverNEU
50,00 [D] inkl. MwSt.
51,40 [A] | CHF 68,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Atemberaubende Fotos von den magischsten Orten der Welt

Der Weltklasse-Bergsteiger, Fotograf und preisgekrönte Filme-Macher Jimmy Chin lädt ein zu einer wahren Tour de Force auf die höchsten Gipfel der Erde, in die endlosen Schneewüsten der Antarktis und die windumtosten Hochebenen Tibets. Von diesen Orten, die nur sehr wenige Menschen je erreichen, bringt er atemberaubende Fotografien von magischer Schönheit mit. Chin ist ein Extrem-Sportler und Extrem-Fotograf – an einem Seil über dem Abgrund hängend, gelingen ihm eindringliche Porträts von Landschaften und Menschen aus nächster Nähe. Jedes seiner Bilder lässt die Leidenschaft und Leidensfähigkeit der Bergsteiger hautnah spüren. Gesichter und Landschaften erzählen die Geschichten von Menschen und Orten auf allen sieben Kontinenten.

»Lebenswerk einer Legende! Jimmy Chin ist nicht nur Profi-Fotograf, sondern acuh ein herausragender Kletterer und Alpinist. Aufgrund dieser Kombination entstehen einzigartige Bilder.«

Bergsteiger (07. September 2022)

Aus dem Englischen von Maria Meinel
Originaltitel: Jimmy Chin: There & Back - Photographs from the Edge
Originalverlag: Ten Speed Press
Hardcover, Pappband, 320 Seiten, 24,0x30,4, 210 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-7913-8900-4
Erschienen am  24. August 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Jimmy Chin: Bilder aus einer Welt der Extreme"

Let's Get Lost: Der perfekte Augenblick an den schönsten Orten der Welt
(6)

Finn Beales

Let's Get Lost: Der perfekte Augenblick an den schönsten Orten der Welt

Mountain Girls
(1)

Munich Mountain Girls, Marta Sobczyszyn, Stefanie Ramb

Mountain Girls

Free

David Lama

Free

Nanga Parbat – Mein Schlüsselberg
(3)

Reinhold Messner

Nanga Parbat – Mein Schlüsselberg

Italienische Reise
(1)

Johann Wolfgang von Goethe, Helmut Schlaiß

Italienische Reise

Schlesien

Ewald Lindner

Schlesien

Zwischen Durchkommen und Umkommen
(2)

Reinhold Messner

Zwischen Durchkommen und Umkommen

Die Oder

Uwe Rada

Die Oder

Terra – Gesichter der Erde

Michael Martin

Terra – Gesichter der Erde

Ostpreußen

Ewald Lindner

Ostpreußen

Außergewöhnliche Hotels
(3)

Martin Kaule

Außergewöhnliche Hotels

The Neues Palais

The Neues Palais

Japan. Der illustrierte Guide
(7)

Marco Reggiani

Japan. Der illustrierte Guide

Italien in vollen Zügen
(1)

Tim Parks

Italien in vollen Zügen

Die Städtesammlerin
(3)

Annett Gröschner

Die Städtesammlerin

Unter Briten

Christoph Scheuermann

Unter Briten

Meine italienische Reise
(4)

Marco Maurer

Meine italienische Reise

Rad, Land, Fluss
(1)

Alexandra Schlüter

Rad, Land, Fluss

Unter den Wolken
(1)

Achim Bogdahn

Unter den Wolken

Auf der Pfaueninsel

Wolf Jobst Siedler

Auf der Pfaueninsel

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Jimmy Chin

Jimmy Chin, geboren 1973 als Sohn chinesischer Einwanderer in Mankato, Minnesota, USA, ist Oscar-prämierter Filmemacher, Fotograf und professioneller Bergsportler; er hat an wichtigen Erstbesteigungen auf allen sieben Kontinenten teilgenommen. Seine Fotos sind im National Geographic Magazine und dem New York Times Magazine zu sehen. Als Co-Produzent und Co-Regisseur dreht er mit seiner Frau E. Chai Vasarhelyi preisgekrönte Filme wie Meru und Free Solo. Das Paar lebt mit den beiden Kindern in New York City und Jackson Hole, Wyoming.

Zum Autor

Pressestimmen

»Spektakuläre Fotos von spektakulären Touren.«

Münchner Merkur (05. September 2022)

»Darin verbindet sich die seit jeher mit Berghören verbundene Ästhtetik einer erhabenen und menschenfeindlichen Natur mit dokumentarischen Bildmaterial zu Profi-Bergsteigern und Extrem-Kletterern (...).«

Die Rheinpfalz, Leo (15. September 2022)