Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Peter Longerich

Hitler

Biographie

(3)
Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Die große Hitler-Biographie. Eine Darstellung, die neue Maßstäbe setzt

Tyrann, Psychopath, Vollstrecker eines rassenideologischen »Programms« – oder gar charismatischer »Führer«, dem seine Anhänger »entgegengearbeitet« haben? Peter Longerich geht in seiner neuen Biographie über die bisherigen Hitler-Deutungen hinaus: Er entwirft das Bild eines Diktators, der weit mehr und viel aktiver als bisher angenommen in die unterschiedlichsten Politikbereiche persönlich eingriff. Und dabei nicht selten überraschend flexibel handelte.

Ob Außenpolitik und Kriegführung, Terror und Massenmord, Kirchenpolitik, Kulturfragen oder Alltagsleben der Deutschen – überall bestimmte Hitler, bis in Details hinein, die Politik des Regimes. Durch seine persönlichen Entscheidungen prägte er es auf eine Weise, die bislang unterschätzt wird. Konsequent zerschlug er Machtstrukturen, die ihn behinderten, und schuf stattdessen eine Führerdiktatur – in seiner schließlich fast grenzenlosen Macht war er auf die Zustimmung der Bevölkerung nicht mehr angewiesen.

Diese Biographie rückt die Person Hitler und ihr Handeln in das Zentrum der Geschichte des Nationalsozialismus: Denn erst das Zusammenspiel der Kräfte, die Hitler bewegten, mit jenen, die er selbst in Bewegung setzte, lässt uns erkennen, was das »Dritte Reich« im Innersten zusammenhielt.

»Longerichs Buch bietet eine wichtige Korrektur unserer Vorstellung vom »Dritten Reich« und von seinem Herrn, weil es Hitler (...) als starken Diktator [zeichnet].«

DIE ZEIT, Ulrich Herbert (10. December 2015)

Hardcover mit Schutzumschlag, 1.296 Seiten, 15,0 x 22,7 cm
mit Abbildungen
ISBN: 978-3-8275-0060-1
Erschienen am  09. November 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Peter Longerichs voluminöse Hitler-Biographie ist auf dem Weg zu einem Standardwerk

Von: Henning Heske

27.11.2016

Mehr als zwei Jahrzehnte galt Joachim Fests Hitler Biographie, die 1973 erschien und zu einem Bestseller avancierte, als das Buch, in dem zumindest aus deutscher Sicht fast alles zur deutschen Variante des Faschismus gesagt war. Fest stellte den Nationalsozialismus unter faschismustheoretischer Perspektive als Produkt des Führers dar, was es vielen Deutschen einfach machte, die Frage nach einer Mitverantwortung zu negieren oder zumindest abzumildern. Erst die zweibändige Hitler-Biographie des Briten Ian Kershaw (1998 bzw. 2000) bildete ein neues Standardwerk. Kershaw erklärte in einer anderen Sichtweise Hitlers Aufstieg und sein Herrschaftssystem mit Blick auf die verschiedenen gesellschaftlichen Kräfte. Fünfzehn Jahre später veröffentlichte der Siedler Verlag nun in einem Jahr zwei neue voluminöse Hitler-Biographien. Während Wolfram Pyka einen eigenwilligen, neuartigen Blick auf Hitler und sein Herrschaftssystem unter dem Blickwinkel "Der Künstler als Politiker und Feldherr" vornahm, stellt im vorliegenden Buch Peter Longerich Hitler detailliert als in vielen unterschiedlichen Bereichen sehr aktiven Politiker dar, der schließlich eine höchst extreme Führerdiktatur installierte. Longerichs Buch ist eigentlich zu umfangreich, um es Seite für Seite durchzulesen. Aber wenn man es als Basisliteratur oder als Nachschlagewerk nutzt, bleibt man stets im aufgeschlagenen Kapitel hängen. Das Personen- und Ortsregister sowie die Anmerkungen sind excellent geführt. So lassen sich Detailfragen schnell klären. Longerichs Darstellung erfolgt chronologisch in sieben Teilen. In der abschließenden Bilanz heißt es: "Im Mittelpunkt des Dritten Reiches stand ein entschlossener Diktator, der diesen Prozess auf allen Ebenen formte, sämtliche Energien auf seine Person ausrichtete und sich eine Machtfülle erarbeitete, die ihm einen beispiellosen Handlungsspielraum eröffnete." Stringent und faktenreich untermauert der Londoner Geschichtsprofessor Peter Longerich, der 1955 in Krefeld geboren wurde und bereits mit seinen Biographien über Heinrich Himmler und Joseph Goebbels hervorgetreten ist, auf der Grundlage neuster Forschungen seine These. So ist diese Hitler-Biographie auf bestem Wege, ebenfalls zu einem neuen Standardwerk zu avancieren. Peter Longerich: Hitler. Biographie. Siedler Verlag, München 2015. 1396 Seiten, gebunden. 39,99 €.

Lesen Sie weiter

Nationalsozialismus im Detail

Von: hessen liest

26.11.2015

Beschreibung laut Amazon Die große Hitler-Biographie. Eine Darstellung, die neue Maßstäbe setzt Tyrann, Psychopath, Vollstrecker eines rassenideologischen »Programms« – oder gar charismatischer »Führer«, dem seine Anhänger »entgegengearbeitet« haben? Peter Longerich geht in seiner neuen Biographie über die bisherigen Hitler-Deutungen hinaus: Er entwirft das Bild eines Diktators, der weit mehr und viel aktiver als bisher angenommen in die unterschiedlichsten Politikbereiche persönlich eingriff. Und dabei nicht selten überraschend flexibel handelte. Ob Außenpolitik und Kriegführung, Terror und Massenmord, Kirchenpolitik, Kulturfragen oder Alltagsleben der Deutschen – überall bestimmte Hitler, bis in Details hinein, die Politik des Regimes. Durch seine persönlichen Entscheidungen prägte er es auf eine Weise, die bislang unterschätzt wird. Konsequent zerschlug er Machtstrukturen, die ihn behinderten, und schuf stattdessen eine Führerdiktatur – in seiner schließlich fast grenzenlosen Macht war er auf die Zustimmung der Bevölkerung nicht mehr angewiesen. Diese Biographie rückt die Person Hitler und ihr Handeln in das Zentrum der Geschichte des Nationalsozialismus: Denn erst das Zusammenspiel der Kräfte, die Hitler bewegten, mit jenen, die er selbst in Bewegung setzte, lässt uns erkennen, was das »Dritte Reich« im Innersten zusammenhielt. Meinung Es fällt mir sehr schwer dieses Buch zu bewerten denn ich hatte etwas anderes erwartet. Mehr über die Person Hitler selbst, sein aufwachsen und wie er zu der Peron wurde die er dann letztendlich war. natürlich geht es in der Biografie um ihn als Person, jedoch ist es vielmehr ein Buch über den Nationalsozialismus, der sehr detailreich beschrieben wird. Mir war das Ganze dann schon zu politisch. Hätte ich mich vorher über den Autor erkundigt, dann hätte ich es besser wissen müssen und hätte die Finger von diesem Buch gelassen, das sich mit über tausend Seiten auch nicht gerade nebenher lesen lässt. Politikinteressierte dürften in diesem Buch ein Lesehighlight für sich entdecken, mir war es leider zu anstrengend die komplexen Zusammenhänge nachzuvollziehen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Peter Longerich, geboren 1955, lehrte als Professor für moderne Geschichte am Royal Holloway College der Universität London und war Gründer des dortigen Holocaust Research Centre. Von 2013 bis 2018 war er an der Universität der Bundeswehr in München tätig. Er war einer der beiden Sprecher des ersten unabhängigen Expertenkreises Antisemitismus des Deutschen Bundestags und Mitautor der Konzeption des Münchner NS-Dokumentationszentrums. Seine Bücher über die »Politik der Vernichtung« (1998) und ihre Resonanz in der deutschen Bevölkerung, »Davon haben wir nichts gewusst!« (2006), sind Standardwerke. Seine Biographien über »Heinrich Himmler« (2008), »Joseph Goebbels« (2010) und »Hitler« (2015) fanden weltweit Beachtung. Zuletzt erschienen: »Wannseekonferenz« (2016).

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Peter Longerich hat nicht nur eine Hitler-Biografie vorgelegt, er liefert damit zugleich eine beeindruckende Studie des Nationalsozialismus.«

»Peter Longerichs Hitler-Biografie bietet eine großartige Synthese, die kaum Erkenntniswünsche offen lässt.«

Sächsische Zeitung (11. November 2015)

»Longerichs Hitler-Bild bringt dessen Aufstieg und Fall näher an unser Zeitverständnis, indem es ihn in die Kontingenz rückt.«

Literarische Welt (07. November 2015)

»Longerichs Hitler-Bild bringt dessen Aufstieg und Fall aber näher an unser Zeitverständnis, indem es ihn in die Kontingenz rückt.«

DIE WELT, Richard Herzinger, 07.11.2015

»Wer sich auf den neuesten Stand der Hitlerforschung bringen will, der ist mit der umfangreichen Lektüre bestens bedient.«

Verbrauchermagazin Markt, 14.11.2015

»Wer war Hitler? Diese Frage beschäftigt Historiker und Politikwissenschaftler seit Jahrzehnten. Dass es dazu auch heute noch neue Antworten geben kann, beweist Peter Longerich.«

Rhein-Neckar-Zeitung - Nordbadische Nachrichten, 10.12.2015

»Longerichs Buch bietet eine wichtige Korrektur unserer Vorstellung vom ›Dritten Reich‹ und von seinem Herrn.«

DIE ZEIT 10.12.2015

»(…) Longerich [bietet] eine knappe Gesamtgeschichte des "Dritten Reiches". Das ist nur konsequent, versteht er dieses doch im Kern als das persönliche Werk Hitlers.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung (26. April 2016)

»In einer neuen, großen Biografie wird Adolf Hitler als das beschrieben, was er tatsächlich war: ein skrupelloser Politiker und Diktator.«

profil (09. November 2015)

»Detailliert, spannend, beeindruckend.«

welikebooks.de, 13.12.2015

»Eine sagenhafte Hitler-Biographie! // Atemberaubend und absolut erschreckend ist dieses Werk zugleich!«

denglers-buchkritik.de, 21.12.2015

Weitere Bücher des Autors