Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.
Hardcover
149,00 [D] inkl. MwSt.
152,20 [A] | CHF 192,00 * (* empf. VK-Preis)
Fortsetzungspreis:
129,00 [D] inkl. MwSt.
132,70 [A] | CHF 166,00
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Martin Buber und der Zionismus

- Buber als Wortführer des Kulturzionismus im deutschen Judentum

Die in Band 3 der Martin Buber Werkausgabe zusammengestellten Schriften vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis zum Ende des Ersten Weltkrieges geben Auskunft über die Stationen Bubers hin zu seinem späteren Zionismusverständnis: Jüdische Renaissance, die Kulturfrage im Zionismus, der Begriff der Jüdischen Nation, das Erlebnis des Ersten Weltkrieges und schließlich die Annäherung an das Land Palästina.
Buber begegnet uns hier als der Wortführer des Kulturzionismus im deutschen Judentum. In diesen Rahmen gehören sowohl die berühmten Prager »Drei Reden über das Judentum« wie auch die Kontroverse mit dem Philosophen Hermann Cohen über das Wesen des Zionismus.


Mit Vorwort von Barbara Schäfer-Siems
Bearbeitet von Barbara Schäfer-Siems
Hardcover mit Schutzumschlag, 504 Seiten, 15,0 x 22,5 cm
ISBN: 978-3-579-02678-7
Erschienen am  16. Februar 2007
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Martin Buber

Martin Buber (1878–1965), Religionsforscher, Religionsphilosoph und Schriftsteller, war eine der führenden Persönlichkeiten des Judentums im 20. Jahrhundert und ein Vorreiter des jüdisch-christlichen Dialogs.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher der Autoren